Ihr Warenkorb
keine Produkte

Hermann Geiger: Der Gletscherflieger

Art.Nr.:
18029
Hermann Geiger
Der Gletscherflieger
Geiger, Hermann
Hermann Geigers fliegerische Autobiographie, die 1954 erstmal erschien.

Mit einem Geleitwort von Luis Trenker.

Hermann Geiger, dessen tragischer Fliegertod 1966 seine ungezählten Freunde und Bewunderer zutiefst erschütterte, lebt in diesem Buch fort, in dem er in schlichter Sprache von seinen Erlebnissen als «Gletscherflieger» berichtet.

Luis Trenker über Hermann Geiger:
Der Schweizer Hermann Geiger hat sich einen ganz besonderen, einmaligen Platz in der hohen Welt der Flieger erobert: Er gilt nach den ersten zaghaften Versuchen von Udet und Mittelholzer als der Gletscherflieger überhaupt und ist auf diesem Gebiet ohne Vorbild. Wer «Gletscherflieger» sagt, meint Hermann Geiger, und wer seinen Namen hört, denkt an die Bergriesen des Wallis, an das Matterhorn, das er hunderte Male umflogen hat, an das gewaltige Weißhorn, an den Lyßkamm, Monte Rosa und an die großen Gletscherströme des Jungfraumassivs, er denkt an verproviantierte Schutzhütten, an hungernde und von ihm mit Futter versorgte Gemsenrudel, an Landungen auf sturmumbrausten Jochen, vor allem aber an verwundete Bergsteiger, die Geiger aus ihrer Bergnot geholt und dem Lawinentod entrissen hat. Aber er denkt auch an wunderbare Sonnentage mit unvergeßlichen Schauflügen an gewaltigen Eiswänden entlang, an Gleitfahrten auf flachen Firnen und an danteske Panoramen hoch über den abendlichen Gipfeln. Wer, wie ich, persönlich Gelegenheit hatte, Hermann Geigers kühne und souveräne Führung seines Flugzeuges zu bewundern, weiß, daß hier Liebe und beruflicher Ernst ebensosehr mitspielen, wie eine äußerst sorgsame alpine Erziehung. Er lernte von Kindheit an die Berge in all ihrererhabenen Schönheit bewundern und in ihren gefährlichen Naturgewalten, in ihrer ganzen Kälte und Fremdheit fürchten, in ihrer schützenden Nähe aber lieben, wie wenige andere. Aus der daraus erwachsenen Ehrfurcht entspringt sein ruhiges, sicheres Verantwortungsgefühl und seine jeder billigen Sensation abholde Vorsicht bei der Durchführung seiner Aufgaben.
Ich habe das vorliegende Buch als Bergsteiger und Naturfreund mit großem Genuß gelesen und bin überzeugt, daß die Lektüre allen Menschen, die es kennenlernen, neben spannender Unterhaltung auch gesunde erzieherische Werte vermittelt.

Leinen mit Schutzumschlag
180 Seiten / pages
viele Fotos
gut erhalten, Schutzumschag mit Randläsuren
Berlin - 1961 - Universitas Verlag
Art.Nr. 18029