Ihr Warenkorb
keine Produkte

Die deutsche Luftfahrt - Band 20: Flugführungssysteme - Blindfluginstrumente, Autopiloten, Flugsteuerungen

Art.Nr.:
18101
Die deutsche Luftfahrt - Band 20
Flugführungssysteme - Blindfluginstrumente, Autopiloten, Flugsteuerungen
Kracheel, Kurt
Erstausgabe.

Mit der Entwicklung der Motorfliegerei begann auch die Entwicklung der für den Flugeinsatz geeigneten Meßinstrumente und Reglersysteme. In Deutschland war es Franz Drexler, der besonders während des Ersten Weltkrieges die Entwicklung und Erprobung von Kreiselgeräten für Großflugzeuge betrieb. Sehr erfolgreiche Entwicklungen wurden in der Zeit von 1924 bis 1945 von den Firmen Boykow, Askania, Siemens und Patin auf dem Gebiet der Bordinstrumente für Flugzustand und Navigation sowie von automatischen Steuerungen für Flugzeuge durchgeführt; Deutschland zählte auf diesem Gebiet zu den führenden Ländern in der Welt. Ab 1958 wurden die Arbeiten auf dem Gebiet der Luftfahrt, zunächst mit Lizenzaufträgen amerikanischer Firmen, auf einem technisch hohen Niveau wieder aufgenommen. Die Eigenentwicklungen begannen mit den VTOL-Flugzeugen VJ 101 C, Do 31 E und VAK 191. Besonders hohe Anforderungen wurden an die Flugregler gestellt, die durch eine künstliche Stabilität die senkrechtstartenden Flugzeuge fliegbar machten. Die weitere Entwicklung auf dem Gebiet der Bordinstrumente und Flugregler ist durch die europäischen Gemeinschaftsentwicklungen für das Kampfflugzeug »Tornado« und den Flugzeugen der Airbus-Familie bestimmt. Die moderne Elektronik ermöglichte die Integration der Meßfühler, Anzeigegeräte, Flugregler und elektrischen Flugsteuerungen (Fly-by-wire) zu Avionik-Systemen mit hoher Zuverlässigkeit durch Mehrfach-Anordnungen (Redundanz). In diesem Buch wird die Entwicklung der Flugzeugbordgeräte und Autopiloten in Deutschland über einen Zeitraum von acht Jahrzehnten ausführlich beschrieben und auch den Pionieren auf diesem Gebiet das Wort erteilt.
Der Anhang enthält zahlreiche Tabellen der deutschen Geräteentwicklung, u. a. die Anforderungs- und Gerätenummern der Standardinstrumente für die deutsche Luftwaffe bis 1945.
Der Autor, Kurt Kracheel, war über vier Jahrzehnte auf dem Gebiet der Entwicklung und Erprobung von Flugreglern tätig und hat einen Teil dieser Entwicklung miterlebt und mitgestaltet.

Leinen mit Schutzumschlag, Großformat
294 Seiten / pages
sehr viele Fotos und Illustrationen
sehr gut erhalten
Bonn - 1993 - Bernard & Graefe Verlag
Art.Nr. 18101