Ihr Warenkorb
keine Produkte

Flugplatz Döberitz: Geburtsort der militärischen Luftfahrt in Deutschland

Art.Nr.:
18274
Flugplatz Döberitz
Geburtsort der militärischen Luftfahrt in Deutschland
Biermann, Kai - Cielewicz, Erhard
Erstausgabe.

Auf dem 1895 westlich Berlins eingerichteten Truppenübungsplatz Döberitz entstand 1910 ein »Provisorisches Fliegerkommando«. Wenig später entwickelte sich daraus die zentrale Ausbildungs- und Erprobungsstelle der preußischen Militärluftfahrt. »Fliegerasse« wie Boelcke, Immelmann und Richthofen erhielten auf dem Fliegerhorst Döberitz ihre Ausbildung, hier wurden neue Flugzeugtypen und Kampftechniken entwickelt. Im Zweiten Weltkrieg nutzten Hitler und Göring den traditionsreichen Standort, um hier die Luftwaffe des »Großdeutschen Reiches« aufzubauen. Im April 1945 besetzte die Rote Armee den Platz und blieb bis zu ihrem Abzug 1991. Inzwischen hat die Heinz-Sielmann-Stiftung das Areal übernommen und wird dort ein Naturschutz- und Naherholungsgebiet schaffen. Erhard Cielewicz und Kai Biermann schildern ein faszinierendes Kapitel deutscher Technik- und Militärgeschichte. Mit zahlreichen bisher unveröffentlichten Bilddokumenten wird der Rüstungswettlauf des Ersten Weltkriegs und die Entwicklung der NS-Kriegsmaschinerie 1939-1945 ebenso verdeutlicht wie die Nutzung des Areals in den Jahrzehnten danach.

Softcover, Großformat
192 Seiten / pages
viele, z.T. seltene Fotos
sehr gut erhalten
Berlin - 2005 - Christoph Links Verlag
Art.Nr. 18274