Rudolf Braunburg

ABC für Flugreisende
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Wußten Sie, was eine Auspuffmieze ist? Eine Galleymaus? Eine Jet-Oma?
Wußten Sie, weshalb ein Flugzeug niemals im Coffins Corner fliegen sollte und daß es Passagiere gibt, die tot voran fliegen?
Wußten Sie, daß ein Direktflug Sie indirekt mit fünf Zwischenlandungen an Ihr Ziel bringen darf?
Wußten Sie, daß ein Layover zwar ein Begriff aus dem Sexbereich sein kann, nicht aber zwingend sein muß? Daß aber Ihr Jet immerhin mit einem Gerät zum Dämpfen der Gier ausgerüstet ist?
Sollten Sie mehr als drei Fragen mit »Nein« beantworten, so gehören Sie zu den Auserwählten, die dieses Lexikon lesen müssen.

Originalpappband
160 Seiten / pages
sehr gut erhaltenes Exemplar
Hamburg - 1988 - Rasch und Röhring Verlag
Art.Nr. 5361
16,00 EUR
 
zzgl. Versand
Als Fliegen noch ein Abenteuer war
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Aus der Reihe "Die Bibliophilen Taschenbücher".

Am 5. Februar 1919 wurde in Johannisthal die erste Luftverkehrs-Linie Deutschlands eröffnet: Die Strecke Berlin - Weimar. Mit ihr begann eine Ära der Improvisation und der Unwegsamkeit, existentieller und technischer Hoffnungen. In welch atemberaubendem Tempo sich die Passagier-Luftfahrt in den folgenden Jahren entwickelte, zeigt dieses Buch in 163, zum Teil erstmals publizierten Bilddokumenten. Rudolf Braunburg, der schreibende Flugkapitän, läßt dieses spannende Kapitel Luftverkehrsgeschichte lebendig werden. Er erzählt von den Pionierfiügen zu fernen Kontinenten, den Begegnungen mit den legendären Flugzeugführern jener Zeit und beschreibt die rasante technische Entwicklung mit ihren sensationellen Höhepunkten, etwa dem New-York-Flug des größten Flugbootes der Welt, der Dornier Do X, im Jahr 1931.

Taschenbuch
155 Seiten / pages
viele schöne und seltene Fotos
sehr gut erhalten
Dortmund - 1988 - Harenberg Edition
Art.Nr. 5928
15,00 EUR
 
zzgl. Versand
Beruf: Flugkapitän
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Der Beruf des Flugkapitäns ist nach wie vor einer der faszinierendsten überhaupt. Trotz Raumfahrt und Mondlandungen. Piloten sind Menschen wie du und ich. Man kann ihnen oft im Alltag begegnen. Zumindest dort, wo es Flughäfen gibt.
Das Image des Piloten hat sich im Laufe der Zeit gründlich gewandelt. Aus dem einstigen Pionier ist der kühle Rechner und Technokrat geworden, der hauptsächlich Funktionen überprüft und nicht mehr »eigenhändig« fliegt. Ist er darum wirklich kein Pionier mehr? Ist alles vorprogrammiert, und klären die Paragraphen jeden Sachverhalt?
Wie zuverlässig ist die Technik in der Urgewalt eines Gewitters? Wie verhält sich ein Jet in der tückischen Clear Air Turbulenz? Schon mancher Maschine wurde sie zum Verhängnis.
Ferner: Sind moderne Flughäfen wirklich modern? Entsprechen die Arbeitsbedingungen des Kapitäns seinem »Kurswert«? Und wie wird dieser von den Fluggesellschaften eingeschätzt? Kennt der Passagier den immensen Aufwand, der um seiner Sicherheit willen getrieben wird? Fragen über Fragen. Das Buch bleibt keine Antwort schuldig!
Und kein anderer könnte all die Fragen besser und sachkundiger beantworten als Rudolf Braunburg - von Beruf Flugkapitän.

Leinen mit Schutzumschlag
182 Seiten / pages
viele Fotos
Buch gut erhalten, Schutzumschlag mit Gebrauchsspuren
Stuttgart - 1979 - Motorbuch Verlag
Art.Nr. 6951
21,00 EUR
 
zzgl. Versand
Das Kranichopfer
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Eine Erzählung.

farbiger Leineneinband
95 Seiten / pages
Mit 8 Abbildungen nach Aquarellen des Verfassers
sehr gut erhalten, mit einer Widmung an einen Vorbesitzer
Stuttgart - 1991 - Ogham Verlag Sandkühler & Co.
Art.Nr. 4385
5,00 EUR
 
zzgl. Versand
Dem Himmel näher als der Erde
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Erstausgabe.
Zwei scheinbar unversöhnliche Welten: das Reich der Technik und das der menschlichen Empfindung, stehen sich in diesem Buch eines (der jüngeren Generation angehörigen) deutschen Autors gegenüber. Als Verkehrsflieger zwischen Europa und anderen Kontinenten hin und her pendelnd, hat Rudolf Braunburg - in doppeltem Sinne «Dem Himmel näher als der Erde» - die Diskrepanz zwischen den beiden Welten intensiv empfunden und sie auf die Hauptfigur seines Romans übertragen.
Dieser Thomas Wagner, seines Zeichens Flugkapitän, ist fasziniert von der Exaktheit der Funktion von Motoren und Apparaturen, weil sie «dankbarer und zuverlässiger
reagieren, als im Bereich des Lebendigen jemals reagiert wurde». Aber trotz aller Verstandeserkenntnisse bleibt er ein Mensch, gebunden an die Welt des Gefühls und der Empfindung...
Sein Sarkasmus verschwindet, als ihm eine wirkliche Liebe widerfährt, eine, die ganz anders verläuft als die meisten Liebesgeschichten...

Leinen mit Schutzumschlag
331 Seiten / pages
sehr gut erhalten
Hamburg - 1957 - Marion von Schröder Verlag
Art.Nr. 4996
28,00 EUR
 
zzgl. Versand
Dem Himmel näher als der Erde
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Zwei scheinbar unversöhnliche Welten: das Reich der Technik und das der menschlichen Empfindung, stehen sich in diesem Buch eines (der jüngeren Generation angehörigen) deutschen Autors gegenüber. Als Verkehrsflieger zwischen Europa und anderen Kontinenten hin und her pendelnd, hat Rudolf Braunburg — in doppeltem Sinne «Dem Himmel näher als der Erde» — die Diskrepanz zwischen den beiden Welten intensiv empfunden und sie auf die Hauptfigur seines Romans übertragen.
Dieser Thomas Wagner, seines Zeichens Flugkapitän, ist fasziniert von der Exaktheit der Funktion von Motoren und Apparaturen, weil sie «dankbarer und zuverlässiger
reagieren, als im Bereich des Lebendigen jemals reagiert wurde». Aber trotz aller Verstandeserkenntnisse bleibt er ein Mensch, gebunden an die Welt des Gefühls und der Empfindung...
Sein Sarkasmus verschwindet, als ihm eine wirkliche Liebe widerfährt, eine, die ganz anders verläuft als die meisten Liebesgeschichten...

Taschenbuch
285 Seiten / pages
gut erhalten
München - 1980 - Moewig Verlag
Art.Nr. 10711
11,00 EUR
 
zzgl. Versand
Der Abschuß
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Dieser Roman basiert auf der wahren Geschichte des Abschusses eines vollbesetzten koreanischen Jumbo Jets durch sowjetische Abfangjäger...

Taschenbuch
394 Seiten / pages
gebraucht
Reinbek bei Hamburg - 1987 - Rohwohlt Taschenbuch Verlag
Art.Nr. 4563
11,00 EUR
 
zzgl. Versand
Der Abschuß
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Dieser Roman basiert auf der wahren Geschichte des Abschusses eines vollbesetzten koreanischen Jumbo Jets durch sowjetische Abfangjäger…

"Der brisante Tatsachenroman über ein Ereignis, das die Welt erschüttert hat: der Abschuß eines koreanischen Passagierflugzeugs durch sowjetische Abfangjäger.
Rudolf Braunburg schildert, wie es gewesen sein könnte und kommt dabei der Wahrheit näher, als es Militärexperten lieb sein kann. Sauber recherchiert und spannend erzählt, ist dieser Thriller ein Musterbeispiel für engagierte Spannungsliteratur."

Leinen mit Schutzumschlag
394 Seiten / pages
sehr gut erhalten
1987 - Buchclubausgabe
Art.Nr. 5278
22,00 EUR
 
zzgl. Versand
Der Engel auf der Wolke
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Der Pilot hatte sich nicht geirrt. Auf der Wolke saß wirklich ein Engel. Die beiden schlossen Freundschaft und begegneten sich immer wieder, um gemeinsam über Gott und die Welt, über Menschen und Engel nachzudenken...

Leinen mit Schutzumschlag
72 Seiten / pages
mit Illustrationen von Siegfried Oelke
gut erhalten
Dortmund - 1975 - Hermann Schaffstein Verlag
Art.Nr. 8946
18,00 EUR
 
zzgl. Versand
Der Pilot: Traum - Beruf - Abenteuer - Von der Faszination des Fliegens
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Ein umfangreiches, reichlich mit seltenen Bildern versehenes Werk. Ein seltener Einblick in die Welt des Pilotenlebens von den ersten offenen Cockpits bis zum modernen Jet... Viele beeindruckende Cockpit-Fotos.
Inhalt:
- Vom ersten Hüpfer zum Immelmann-Turn
- Die goldenen Zwanziger Jahre
- Vom Pionierflug zur alltäglichen Routine
- Nachtflug
- Vom Phönix aus der Asche bis zur Überfüllung der Flughäfen und Luftstraßen
- Fliegen heute

Hardcover mit Schutzumschlag, Großformat
263 Seiten / pages
sehr viele Fotos und Abbildungen
sehr gut erhalten, oben im Schutzumschlag ein kleiner Einriss
München - 1991 - D.W. Callwey GmbH & Co.
Art.Nr. 1918
25,00 EUR
 
zzgl. Versand
Der Töter
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
»Terror durch Terror - so lautet das Thema schließlich. Wie reagieren Lebewesen, wenn ihre normale Umwelt zerstört wird? Für die Bewohner Bad Frankenthals werden uralte Ängste und Klischeevorstellungen wach: Der Wolf, die reißende Bestie, ist in ihr behütetes Kleinbürgerdasein eingedrungen. Doch Kurdirektoren und Politiker müssen die Sache herunterspielen. Die Wintersaison steht vor der Tür. Braunburgs Absicht: ein >Anti-Weißer-Hai-Roman< - die reißenden Bestien können nicht die gejagten Wölfe, nicht die Tiere sein.« DIE ZEIT

Taschenbuch
383 Seiten / pages
sehr gut erhalten
Bergisch Gladbach - 1983 - Gustav Lübbe Verlag
Art.Nr. 4562
6,00 EUR
 
zzgl. Versand
Der verratene Himmel
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Als Zwanzigjähriger hat Rudolf Braunburg zum letzten Aufgebot der deutschen Jagdflieger im Zweiten Weltkrieg gehört - das ganze Leben noch vor sich und jede Sekunde den Tod vor Augen. Mehr als dreißig Jahre später gestaltet er seine Erfahrungen und Erlebnisse zum Roman. Der erschütternd authentische Kriegsroman gegen den Krieg.

"Sommer 1944 an der polnisch-russischen Front. Das letzte Aufgebot der deutschen Jagdflieger wird in die hoffnungslose Endphase des Luftkriegs geschickt -
junge Männer, der Schulbank kaum entwachsen. Sie haben das ganze Leben noch vor sich und jede Sekunde den Tod vor Augen. Fliegen aus Leidenschaft und Idealismus-Sterben »für Führer, Volk und Vaterland«.
Michael Braack ist einer von diesen jungen Männern, in deren Gesichtern das Grauen des Krieges seine Spuren hinterlassen hat - einer von jener verratenen Generation, die um ihre Jugend betrogen wurde. Auch er ist ein begeisterter Flieger, doch aus seiner Liebe zum Fliegen wird im blutigen Alltag der Alarmstarts und Abwehrschlachten gegen die Übermacht der alliierten Bomberverbände der unheroische Kampf ums nackte Überleben. Seine Kameraden schießen den anonymen Gegner ab, um nicht selbst abgeschossen zu werden, ja einige von ihnen brüsten sich sogar - aus Verzweiflung oder Verblendung - ihrer Siege und Auszeichnungen.
Für sie ist Braack, der sich dagegen wehrt, den längst überfälligen Abschuß zu »liefern«, ein verdächtiger Außenseiter - schon seine zukunftslose Liebe zu der Luftwaffenhelferin Maryla, die trügerische Idylle in den masurischen Wäldern, ist Verrat in einer Männerwelt, in der der einzelne zur Tötungsmaschine reduziert wird.
Rudolf Braunburg, der selbst als Zwanzigjähriger Jagdflieger an der Ostfront war, hat mehr als dreißig Jahre gebraucht, bis er diesen erschütternden Erlebnisroman der Jagdflieger aus dem Zweiten Weltkrieg schreiben konnte. Michael Braack ist eine fiktive Gestalt; das Jagdgeschwader 99 und den Feldflughafen Grojecko hat es so nicht gegeben.
Doch es gab die mörderischen Kurvenkämpfe, die Todesängste und das Sterben im Cockpit der Jagdeinsitzer. Rudolf Braunburg war dabei. Dieses Buch stellt die Summe seiner Erfahrungen dar - es ist der authentische Kriegsroman gegen den Krieg. »Ich habe die negative Seite des Krieges kennengelernt - es gibt keine positive«, sagt Rudolf Braunburg.

Leinen mit Schutzumschlag
511 Seiten / pages
etwas schiefgelegen, Buchblock gebrochen, Schutzumschlag mit Einrissen
Berlin - Darmstadt - Wien - 1978 - Deutsche Buch-Gemeinschaft
Art.Nr. 12635
3,00 EUR
 
zzgl. Versand
Der verratene Himmel
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Als Zwanzigjähriger hat Rudolf Braunburg zum letzten Aufgebot der deutschen Jagdflieger im Zweiten Weltkrieg gehört - das ganze Leben noch vor sich und jede Sekunde den Tod vor Augen. Mehr als dreißig Jahre später gestaltet er seine Erfahrungen und Erlebnisse zum Roman. Der erschütternd authentische Kriegsroman gegen den Krieg.

"Sommer 1944 an der polnisch-russischen Front. Das letzte Aufgebot der deutschen Jagdflieger wird in die hoffnungslose Endphase des Luftkriegs geschickt -
junge Männer, der Schulbank kaum entwachsen. Sie haben das ganze Leben noch vor sich und jede Sekunde den Tod vor Augen. Fliegen aus Leidenschaft und Idealismus-Sterben »für Führer, Volk und Vaterland«.
Michael Braack ist einer von diesen jungen Männern, in deren Gesichtern das Grauen des Krieges seine Spuren hinterlassen hat - einer von jener verratenen Generation, die um ihre Jugend betrogen wurde. Auch er ist ein begeisterter Flieger, doch aus seiner Liebe zum Fliegen wird im blutigen Alltag der Alarmstarts und Abwehrschlachten gegen die Übermacht der alliierten Bomberverbände der unheroische Kampf ums nackte Überleben. Seine Kameraden schießen den anonymen Gegner ab, um nicht selbst abgeschossen zu werden, ja einige von ihnen brüsten sich sogar - aus Verzweiflung oder Verblendung - ihrer Siege und Auszeichnungen.
Für sie ist Braack, der sich dagegen wehrt, den längst überfälligen Abschuß zu »liefern«, ein verdächtiger Außenseiter - schon seine zukunftslose Liebe zu der Luftwaffenhelferin Maryla, die trügerische Idylle in den masurischen Wäldern, ist Verrat in einer Männerwelt, in der der einzelne zur Tötungsmaschine reduziert wird.
Rudolf Braunburg, der selbst als Zwanzigjähriger Jagdflieger an der Ostfront war, hat mehr als dreißig Jahre gebraucht, bis er diesen erschütternden Erlebnisroman der Jagdflieger aus dem Zweiten Weltkrieg schreiben konnte. Michael Braack ist eine fiktive Gestalt; das Jagdgeschwader 99 und den Feldflughafen Grojecko hat es so nicht gegeben.
Doch es gab die mörderischen Kurvenkämpfe, die Todesängste und das Sterben im Cockpit der Jagdeinsitzer. Rudolf Braunburg war dabei. Dieses Buch stellt die Summe seiner Erfahrungen dar - es ist der authentische Kriegsroman gegen den Krieg. »Ich habe die negative Seite des Krieges kennengelernt - es gibt keine positive«, sagt Rudolf Braunburg.

Leinen mit Schutzumschlag
511 Seiten / pages
etwas schiefgelegen, Schutzumschlag mit Einrissen
Berlin - Darmstadt - Wien - 1978 - Deutsche Buch-Gemeinschaft
Art.Nr. 14543
12,00 EUR
 
zzgl. Versand
Deutschlandflug
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Rudolf Braunburg, Chefpilot und Schriftsteller, hat einen spannenden Insider-Roman über einen Vorfall geschrieben, der wahr werden könnte, aber nie wahr werden darf.
Ein Flugzeug kreist über Deutschland, Stunde um Stunde, von Mittag bis Mitternacht. Der Irrflug löst Panik und Entsetzen aus, denn der Jumbo „Steppenadler" hat sich
in eine fliegende Bombe verwandelt. Terroristen haben ihn in ihre Gewalt gebracht. Der Besonnenheit von Flugdienstleiter Thomas Gundolf ist es zu verdanken, daß die kritische Situation nicht zur Katastrophe führt. . .
Der Terroristen-Anschlag enthüllt Macht, Ohnmacht und Machenschaften in „diesem unseren Land", den Kampf aller gegen alle - zwischen machtbesessenen Politikern, reaktionären Polizeichefs, linken Journalisten, Pazifisten und Terroristen.
Ein Thriller, der dem Leser den Atem nimmt.

Leinen mit Schutzumschlag
440 Seiten / pages
gut erhalten, Schnitt etwas angestaubt.
Köln - 1975 - Lingen Verlag
Art.Nr. 4422
12,00 EUR
 
zzgl. Versand
Deutschlandflug
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Ein Flugzeug kreist über Deutschland, Stunde um Stunde, von Mittag bis Mitternacht. Sein Irrflug löst Panik und Entsetzen aus, Krisenstäbe und Landesregierungen tagen. Der Jumbo "Steppenadler" hat sich in eine fliegende Bombe verwandelt. Dabei hatte jener strahlende Frühlingstag ein Festtag für ganz Deutschland werden sollen! Der neue Flughafen ist eingeweiht worden. Ganz Deutschland steht im Glanz der Eröffnungsfeierlichkeiten. Das Motiv für den Gewaltakt ist offenbar, doch für den zuständigen Polizeipräsidenten ist jeder verdächtig.
Welche Rolle spielt zum Beispiel der Schriftsteller und Ehrenvorsitzende der Vereinigung "Umweltschutz"? Hinter den Kulissen spielt sich ein Kampf aller gegen alle ab. Machtbesessene Politiker, rechte Polizeichefs, linke Journalisten, Pazifisten und Terroristen agieren - ein Bild von der heutigen Lage Deutschlands zeichnet sich ab.
Im Mittelpunkt steht wie ein Fels in der Brandung der Flugdienstleiter Thomas Gundolf. Seiner Besonnenheit ist es zu verdanken, daß die kritische Situation niemals in Chaos umschlägt. Dabei ist er in besonderer Weise mit dem Schicksal des "Steppenadlers" verbunden.
Rudolf Braunburg, Jahrgang 1924, weiß, worüber er schreibt. Er ist selbst Kommandant eines DC-10-Jumbos. Er kennt die Terrorakte, die gegen seine Kollegen an Bord stattgefunden haben. Und er kennt auch die Landschaft, gegen deren Zerstörung durch eine maßlose Technik er sich wendet

Leinen mit Schutzumschlag
432 Seiten / pages
gut erhalten, Schutzumschlag am Rand etwas eingerissen
München - 1975 - Franz Schneekluth Verlag
Art.Nr. 4985
12,00 EUR
 
zzgl. Versand
Deutschlandflug
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Rudolf Braunburg, Chefpilot und Schriftsteller, hat einen spannenden Insider-Roman über einen Vorfall geschrieben, der wahr werden könnte, aber nie wahr werden darf.
Ein Flugzeug kreist über Deutschland, Stunde um Stunde, von Mittag bis Mitternacht. Der Irrflug löst Panik und Entsetzen aus, denn der Jumbo „Steppenadler" hat sich
in eine fliegende Bombe verwandelt. Terroristen haben ihn in ihre Gewalt gebracht. Der Besonnenheit von Flugdienstleiter Thomas Gundolf ist es zu verdanken, daß die kritische Situation nicht zur Katastrophe führt. . .
Der Terroristen-Anschlag enthüllt Macht, Ohnmacht und Machenschaften in „diesem unseren Land", den Kampf aller gegen alle - zwischen machtbesessenen Politikern, reaktionären Polizeichefs, linken Journalisten, Pazifisten und Terroristen.
Ein Thriller, der dem Leser den Atem nimmt.

Taschenbuch
366 Seiten / pages
gut erhalten
München - 1978 - Wilhelm Heyne Verlag
Art.Nr. 11170
7,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die Freiheit der Vögel
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Dieses Buch ist eine Neuauflage des Titels: "Traumflug über Afrika".

Wiedergefundenes Paradies inmitten der Steppen und Regenwälder Ostafrikas — oder Fiebertraum eines Piloten zwischen Absturz und Genesung...? Der emigrierte russische Wissenschaftler Granin arbeitet an der Verwirklichung eines uralten Menschheitstraumes: des menschlichen Schwingenfluges. Mit ihm leben seine Tochter Tatjana, die als Erste das Experiment wagen soll, und Sheila, ein schönes und stolzes Eingeborenenmädchen. Ein Gewitter zwingt den Piloten zur Notlandung, Flugzeug und Fracht verbrennen. Er selbst ist unverletzt und trifft auf die abgeschiedene Behausung Granins, wo er dessen Vertrauen und Tatjanas Liebe gewinnt. Nach dem Gelingen der ersten Schwingenflüge bricht für ihn und Tatjana eine paradiesische Zeit an — mit der Freiheit der Vögel tummeln sie sich in den Höhen einer überirdisch schönen Landschaft. Aber auch hier lockt die Verführung: Sheila überredet den Piloten, den Vulkan zu überfliegen, wovor Granin ausdrücklich gewarnt hatte. Der Pilot wagt den Blick in den Krater, gerät in dessen Luftwirbel und stürzt ab. In einem Krankenhaus erwacht er — ohne Aufklärung über Ort, Zeit und Dauer seines Aufenthaltes. Wieder als Pilot tätig, versucht er vergebens, die Landschaft seines Abenteuers und seiner Liebe wiederzufinden...

Taschenbuch
253 Seiten / pages
gebraucht
München - 1983 - Wilhelm Heyne Verlag
Art.Nr. 4989
9,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die letzte Fahrt der "Hindenburg"
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Im Juli 1937 wurde das Luftschiff „Hindenburg" beim Landeanflug auf den New Yorker Lufthafen Lakehurst vom Blitz getroffen und verbrannte - eine Katastrophe, die in die Annalen der Luftfahrtgeschichte eingegangen ist. Knapp fünfzig Jahre später erinnert sich ein cleverer Filmproduzent dieser Katastrophe, die seinerzeit die ganze Welt bewegte, und beschließt, einen gigantischen Film darüber zu drehen. Er wendet sich an Matthias Beckmann, den er als guten Autor kennt und von dem er weiß, daß er in der Fliegerei Bescheid weiß, und gibt ihm den Auftrag, das Drehbuch zu verfassen.
Beckmann reizt der Stoff, und er beginnt zu recherchieren, wie sich alles damals zugetragen hat. Gleichzeitig wird er mit der ihm fremden Welt des Films konfrontiert, mit Forderungen des Produzenten, die er nicht erfüllen mag, mit Liebschaften, Intrigen... Schließlich beginnen die Dreharbeiten, doch erneut ereignet sich eine Katastrophe...

Taschenbuch
240 Seiten / pages
vom Verlag als "Mängelexemplar" markiert. Mit Vermerk eines Vorbesitzer
Rastatt - 1982 - Arthur Moewig Verlag
Art.Nr. 4602
8,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die letzte Fahrt der "Hindenburg"
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Im Juli 1937 wurde das Luftschiff „Hindenburg" beim Landeanflug auf den New Yorker Lufthafen Lakehurst vom Blitz getroffen und verbrannte - eine Katastrophe, die in die Annalen der Luftfahrtgeschichte eingegangen ist. Knapp fünfzig Jahre später erinnert sich ein cleverer Filmproduzent dieser Katastrophe, die seinerzeit die ganze Welt bewegte, und beschließt, einen gigantischen Film darüber zu drehen. Er wendet sich an Matthias Beckmann, den er als guten Autor kennt und von dem er weiß, daß er in der Fliegerei Bescheid weiß, und gibt ihm den Auftrag, das Drehbuch zu verfassen.
Beckmann reizt der Stoff, und er beginnt zu recherchieren, wie sich alles damals zugetragen hat. Gleichzeitig wird er mit der ihm fremden Welt des Films konfrontiert, mit Forderungen des Produzenten, die er nicht erfüllen mag, mit Liebschaften, Intrigen... Schließlich beginnen die Dreharbeiten, doch erneut ereignet sich eine Katastrophe...

Taschenbuch
250 Seiten / pages
sehr gut erhalten
Reinbek bei Hamburg - 1992 - Rowohlt
Art.Nr. 5270
11,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die schönen silbernen Vögel …und ihr frühes Ende: manchmal zeigt es sich gerade an der perfektion der technik - am unvollkommensten ist der mensch
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Vollständige Ausgabe des deutschen Playboy Nr. 5 vom Mai 1975 mit dem 11-seitigen Artikel von Rudolf Braunburg über Flugzeugabstürze und die Hintergründe.

Zeitschrift
viele Farbfotos - nicht über's Fliegen
gut erhaltene Ausgabe
München - 1975 - Playboy Deutschland
Art.Nr. 15672
14,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die schwarze Jagd
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
"Rudolf Braunburg, der seine Erfahrungen als Jagdflieger im Zweiten Weltkrieg in seinem international erfolgreichen Buch »Der verratene Himmel« verarbeitet hat, schreibt hier den Roman der deutschen Nachtjäger. Er schildert den verzweifelten Kampf junger und doch schon vom Krieg gezeichneter Piloten gegen die Übermacht der alliierten Bomberverbände. Ein erschütternder, authentischer Roman."

Leinen mit Schutzumschlag
334 Seiten / pages
sehr gut erhalten
1983 - Deutsche Buchgemeinschaft
Art.Nr. 10207
23,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die Spur des Kranich: Roman eines waghalsigen Abenteuers
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Mit einer alten Ju 52 soll nach 50 Jahren ein Flug wiederholt werden, der einst eine ganze Nation begeisterte: Berlin-Bangkok. Mit von der Partie ist Sabrina Hoffstedt, die Enkelin des damaligen Flugkapitäns, dessen Maschine samt Besatzung auf dem Rückflug unter mysteriösen Umständen verschollen ist.
Nach dramatischem Flug landet "Kranich II" in Bangkok. Hier beginnt Sabrina ihre Nachforschungen und gerät in tödliche Gefahr, ehe der undurchdringliche Dschungel sein Geheimnis preisgibt.

Taschenbuch
191 Seiten / pages
sehr gut erhalten
Bergisch Gladbach - 1985 - Gustav Lübbe Verlag
Art.Nr. 10148
9,00 EUR
 
zzgl. Versand
Drachensturz
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Auf dem Flug von Frankfurt nach Bali stürzt ein Jumbo-Jet mit über zweihundert Menschen an Bord ab. Offiziell wird menschliches Versagen als Ursache des Unglücks angegeben. Nur einer will sich nicht mit dieser Version zufriedengeben: der ehemalige Flugkapitän Tom Sanders, der den Piloten der Maschine als überaus besonnenen und verantwortungsbewußten Mann kannte. Er beschließt, dem Fall nachzugehen, und kommt zu einem überraschenden Ergebnis...

Taschenbuch
368 Seiten / pages
gut erhalten
Bergisch Gladbach - 1984 - Bastei Lübbe
Art.Nr. 10698
9,00 EUR
 
zzgl. Versand
Ein Leben auf Flügeln
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Die Bilanz seines „Lebens auf Flügeln« zu ziehen heißt für Rudolf Braunburg zugleich, Rückblick auf ein halbes Jahrhundert erlebter Luftfahrtgeschichte zu halten, nicht zuletzt auf seine fast fünfundzwanzigjährige Tätigkeit für die Lufthansa. Wer Rudolf Braunburg kennt, seine engagierten Stellungnahmen verfolgt hat, weiß, daß er es nicht mit einem angepaßten Zeitgenossen zu tun hat. Eine Autobiographie, die zugleich eine kritische Bestandaufnahme unserer Gegenwart ist.

Leinen mit Schutzumschlag
351 Seiten / pages
gut erhalten, mit kleinen Einrissen am Schutzumschlag
München - 1981 - Kindler Verlag
Art.Nr. 6936
16,00 EUR
 
zzgl. Versand
En Route: Autobiographie eines Fliegers
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
vom Autor signierte Erstausgabe.

Es liegt bei ein Portraitfoto von Rudolf Braunburg und ein Negativstreifen mit 2 Portaits des Autors (dpa)

Dieses Buch ist der Lebensbericht eines professionellen Globetrotters, eines ehemaligen Kapitäns der Lufthansa, der fünfundzwanzig Jahre lang die modernsten Verkehrsflugzeuge geflogen hat, von der Superconstellation bis zur DC 10, den sein Traumberuf in alle Kontinente führte, der in Rio oder New York so zu Hause war wie in Hamburg oder München und der noch zu seiner Pilotenzeit ein zweites Lebensziel verwirklichte: das Schreiben. Nach mehr als vierzig Romanen und ungezählten Beiträgen in vielen Zeitschriften legt Rudolf Braunburg nun seine Autobiographie vor.

Leinen mit Schutzumschlag
318 Seiten / pages
Fotos
gut erhalten
Hamburg - 1990 - Rasch und Röhring
Art.Nr. 15228
55,00 EUR
 
zzgl. Versand
Flug nach Kairo
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Erstausgabe.
Jugendbuch

Ulli und Uschi dürfen ihren Onkel in Kairo besuchen. Die beiden sind ganz schön aufgeregt, denn das ist ihr erster Flug. Doch Doris, die Stewardeß, erklärt ihnen alles, was zwischen Start und Landung am Flughafen und an Bord passiert.
Und so vergeht die Zeit im Fluge.

Gebundene Ausgabe
80 Seiten / pages
mit Zeichnungen von Michael Kappenstein
sehr gut erhalten, Einband etwas berieben
Würzburg - 1985 - Arena-Verlag Georg Popp
Art.Nr. 14468
14,00 EUR
 
zzgl. Versand
Gina und die Stratosphäre
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Dieses Buch erschien erstmals 1968.

Die Hauptpersonen dieses amüsanten Romans sind eine kapriziöse Stewardeß, ein nicht mehr ganz junger Flugkapitän, ein forscher Kopilot und ein mit allen Wassern gewaschener Levantiner.
Schauplätze der turbulenten Handlung sind das Tessin, Beirut, Istanbul, Ostafrika, ein von Stewardessen bewohntes Hochhaus in Frankfurt-Schwanheim und nicht zuletzt die Stratosphäre.
Und der Verfasser des Ganzen ist ein richtiger Flugkapitän, der sich in der Schriftstellerei genausogut auskennt wie im Fliegen. Er weiß, wovon er erzählt, und er kann erzählen: lebhaft, einfallsreich und spritzig.

Taschenbuch
190 Seiten / pages
gut erhalten
München - 1982 - Wilhelm Heyne Verlag
Art.Nr. 10620
12,00 EUR
 
zzgl. Versand
Gina und die Stratosphäre
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Dieses Buch erschien erstmals 1968.
Die Hauptpersonen dieses amüsanten Romans sind eine kapriziöse Stewardeß, ein nicht mehr ganz junger Flugkapitän, ein forscher Kopilot und ein mit allen Wassern gewaschener Levantiner.
Schauplätze der turbulenten Handlung sind das Tessin, Beirut, Istanbul, Ostafrika, ein von Stewardessen bewohntes Hochhaus in Frankfurt-Schwanheim und nicht zuletzt die Stratosphäre.
Und der Verfasser des Ganzen ist ein richtiger Flugkapitän, der sich in der Schriftstellerei genausogut auskennt wie im Fliegen. Er weiß, wovon er erzählt, und er kann erzählen: lebhaft, einfallsreich und spritzig.

Taschenbuch
143 Seiten / pages
Gut erhalten, Einbandrückseite durch abgerissenen Aufkleber etwas beschädigt
München - 1974 - Bastei Lübbe
Art.Nr. 14537
5,00 EUR
 
zzgl. Versand
Grüne Männchen im Radar
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Rudolf Braunburg ist Pilot und Bestsellerautor und versteht daher wie kaum ein anderer, über das Fliegen und die Fliegerei zu erzählen. In diesem Band sind seine Berichte gesammelt, die sich hauptsächlich mit dem Risiko und den Gefahren der Fliegerei auseinandersetzten.

Taschenbuch
175 Seiten / pages
sehr gut erhaltenes Remittendenexmplar
Rastatt - 1981 - Moewig Verlag - Playboy Taschenbuch
Art.Nr. 5337
7,00 EUR
 
zzgl. Versand
Himmel über der Erde: Logbuch eines Fliegers
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Zurückblickend auf 25 Jahre im Cockpit, in denen er sämtliche Kontinente und Ozeane überquerte, schildert Flugkapitän Rudolf Braunburg in dem vorliegenden Buch vielfältige Eindrücke und Erlebnisse aus Bereichen, von denen ein St. Exupery noch nicht zu träumen gewagt hätte. Nie hat der Schöpfer des kleinen Prinzen einen Sonnenuntergang in der Stratosphäre oder ein Nordlicht mit seinen Lichtkegeln und unglaublichen Farbspielen über der Polarregion gesehen, nie den verblassenden Erdschatten über Jugoslawien oder solch überwältigende Sternennächte erlebt, wie dies aus den heute zu erreichenden Flughöhen möglich ist. Rudolf Braunburg schildert sowohl, was sich ihm durch den Blick auf die Erde wie auch in die klare Ferne der Stratosphäre erschlossen hat. Gleichsam zwischen Ewigkeit und Vergänglichkeit schwebend, überkommt den Flieger ein Gefühl größter Harmonie.
Weite, Großzügigkeit und Stille machen ein Eingebundensein in die kosmischen Rhythmen erfahrbar. Das Flugzeug als Stellvertreter der Erde bietet die Geborgenheit, der gestirnte Himmel weist daraufhin, daß das Ich nicht an den Leibesgrenzen endet. Die verblüffende Erkenntnis nach zahllosen Flügen rund um den Globus ist für Rudolf Braunburg die Tatsache, daß er sich der Erde nie so verbunden gefühlt hat wie aus der größtmöglichen Distanz. So beginnt er auch in Beziehung zum Heimatplaneten in größeren Dimensionen zu denken. Ihm wird die Erde als Ganzes Heimat, nicht nur jenes kleine Fleckchen, an dem man vielleicht zu Hause ist. Wer am Amazonas den Regenwald zerstört, zerstört auch die Heimat eines Mitteleuropäers; wer in Europa Flüsse vergiftet, zerstört auch die Heimat eines Inders. Nie wird die Schutzbedürftigkeit der Erde so deutlich wie durch den Blick aus der Ferne.
»Die Erde erhält dadurch, daß man auf sie zurückkehren kann, einen neuen Sinn. Die Tatsache, daß man sich aus ihr zu lösen vermag, enthält nichts Entwürdigendes für sie, denn um so mehr erhebt sie ihre Aufgabe, den Ausgeflogenen zu empfangen - Hafen, Heimat, Mutterschoß zu sein.

Leinen mit Schutzumschlag
239 Seiten / pages
gut erhalten
Stuttgart - 1991 - Verlag Urachhaus Johannes M. Mayer
Art.Nr. 12636
22,00 EUR
 
zzgl. Versand
Hinter Mauern: Eine Jugend in Deutschland
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Eine hohe, verwitterte Mauer umschloß das ehemals ehrwürdige Kloster an der niederländischen Grenze, in dem während des Dritten Reiches eine «nationalpolitische Erziehungsanstalt» untergebracht war. Hinter diesen Mauern mußte sich der junge Hans Bäumler mit dem Alltag der Internatsoberschule, in der die neue «Führergeneration» herangebildet wurde, auseinandersetzen. Ein gnadenloser Gruppenkodex, der zu blinder Selbstverleugnung führte und vor körperlichen und seelischen Grausamkeiten nicht haltmachte, ließ Hans immer wieder verzweifeln. In einem langen Reifeprozeß wurden ihm die gesellschaftlichen und politischen Zusammenhänge klar. Er lernte schließlich, sich zu behaupten und für seine eigenen Ideale einzustehen.
Eine erschütterndes und poetisches, ein bedrückendes und ermutigendes Zeitdokument des Erfolgsautors Rudolf Braunburg.

Taschenbuch
286 Seiten / pages
sehr gut erhalten
Reinbek bei Hamburg - 1989 - Rohwohlt Taschenbuch Verlag
Art.Nr. 15736
14,00 EUR
 
zzgl. Versand
Hongkong International
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Dieser Roman von Bestsellerautor Rudolf Braunburg
umfaßt einen Zeitraum von einer Woche - sieben dramatische Tage auf dem Flughafen Hongkong International. Da ist der Presse- und PR-Mann des Flughafens, der die neu errichtete Anlage trotz aller offenkundigen Mängel möglichst positiv der Öffentlichkeit ,,verkaufen " muß, da ist eine junge Journalistin, die eine Story über Hongkong International verfassen soll und bei
ihren Recherchen auf mancherlei Ungereimtheiten stößt, da sind die Leute vom Tower, da sind altgediente Flugkapitäne, die Hongkong International fürchten, weil jede Landung auf ihm nur mit größtem Risiko durchzuführen ist - und da ist vor allem der nahende Taifun, der Hongkong bedroht und die Menschen auf dem Flughafen zu einer Schicksalsgemeinschaft verbindet.
Rudolf Braunburg wurde 1924 in Landsberg an der Warthe geboren. Vom 10. Lebensjahr an zwei Wunschträume: Schreiben und Fliegen. Beide verwirklicht.
Wunschtraum der Eltern: Lehrerberuf. Auch verwirklicht. Erste Bekanntschaft mit der Fliegerei als Jagd- und Transportflieger in Polen und Rußland. Nach Gründung der neuen Lufthansa Navigationsoffizier, ab 1959 Flugkapitän.

Taschenbuch
216 Seiten / pages
sehr gut erhalten
Reinbek bei Hamburg - 1991 - Rowohlt Verlag
Art.Nr. 5088
14,00 EUR
 
zzgl. Versand
Ikarus stirbt immer: die sekunde höchster lust mit der sekunde der vernichtung zu vereinen, das ist das größte, was ein mann dem schicksal abringen kann
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Vollständige Ausgabe des deutschen Playboy Oktober 1975 mit dem Artikel von Rudolf Braunburg: "Ikarus stirbt immer".

Zeitschrift
viele Farbfotos - nicht über's Fliegen
gut erhaltene Ausgabe
München - 1975 - Playboy Deutschland
Art.Nr. 15671
14,00 EUR
 
zzgl. Versand
In 30 Tagen um die Welt: es ist nicht das schlechteste, was ein mann erlebt, wenn er die ausgelatschten touristikpfade verläßt...
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Vollständige Ausgabe des deutschen Playboy Nr. 2 vom Februar 1975 mit dem 8-seitigen Artikel von Rudolf Braunburg "In 30 Tagen um die Welt".
Die Redaktion des Playboy bemerkte zu Rudolf Braunburg in ihrer Kolumne "unter uns":
"Das wohl ungewöhnlichste Manuskriptpapier aller Mitarbeiter kommt stets von unserem schreibenden Lufthansa-Jumbo-Piloten Rudolf Braunburg, es verrät ziemlich exakt, auf welchen Routen Braunburg gerade in der Welt herumkurvt: Hotelbriefpapier. Für die Geschichte in diesem Heft In 30 Tagen um die Welt sah das dann so aus: Merlin Hotel Singapore, Europamaroc Hotel Casablanca, Hotel Residence München, Hotel Oberoi Inter-Continental New Delhi, Tahiti Village Beach Hotel Punaauia, Excelsior Hotel Beyrouth, Sheraton-Hong Kong Hotel Kowloon, The Excelsior Hong Kong. Eine infame Art, an Stühle gefesselte Redakteure zu ärgern."

Zeitschrift
viele Farbfotos - nicht über's Fliegen
gut erhalten
München - 1975 - Playboy Deutschland
Art.Nr. 15609
9,00 EUR
 
zzgl. Versand
Jetliner: Ein Logbuch
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Ein Buch, das sich liest wie ein lockerer Reisebericht:
Braunburg, Flugkapitän bis 1979, beschreibt die Erlebnisse und Eindrücke einer Flugreise rund um den Erdball. Aber zugleich ein Buch, aus dem nicht nur Jetliner-Passagiere, sondern auch die für Luftverkehr und Umweltschutz Verantwortlichen so manches lernen können. Als Fachmann von Rang durchmustert er die Routine des Weltluftverkehrs, als engagierter Vogelschützer prangert er Umweltsünden an, als begeisterter Jetpilot beschreibt er mitreißend die Faszination des Fliegens.

Taschenbuch
251 Seiten / pages
sehr gut erhalten
Reinbek bei Hamburg - 1988 - Rohwohlt Taschenbuch Verlag
Art.Nr. 9425
11,00 EUR
 
zzgl. Versand
Jetliner: Ein Logbuch
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Erstausgabe.
Ein Buch, das sich liest wie ein lockerer Reisebericht:
Braunburg, Flugkapitän bis 1979, beschreibt die Erlebnisse und Eindrücke einer Flugreise rund um den Erdball. Aber zugleich ein Buch, aus dem nicht nur Jetliner-Passagiere, sondern auch die für Luftverkehr und Umweltschutz Verantwortlichen so manches lernen können. Als Fachmann von Rang durchmustert er die Routine des Weltluftverkehrs, als engagierter Vogelschützer prangert er Umweltsünden an, als begeisterter Jetpilot beschreibt er mitreißend die Faszination des Fliegens.

Leinen mit Schutzumschlag
255 Seiten / pages
Buch sehr gut erhalten, Schutzumschlag berieben
Hamburg - 1983 - Hoffmann und Campe Verlag
Art.Nr. 10303
18,00 EUR
 
zzgl. Versand
Keine Angst vorm Fliegen
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän) - Pieritz, Rainer-Joachim
Durch Informationen über das Fliegen und die Flugsicherheit sowie durch angewandte Psychologie und Verhaltenstherapie soll die Angst vor dem Fliegen, unter der 75% der Flugreisenden leiden, vermindert oder sogar ganz ausgeräumt werden - ein Begleitbuch zur gleichnamigen Fernsehserie.

Taschenbuch
159 Seiten / pages
sehr viele Fotos
sehr gut erhalten
Niedernhausen - 1979 - Falken-Verlag Erich Sicker
Art.Nr. 9427
12,00 EUR
 
zzgl. Versand
Keine Landschaft für Menschen
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Rudolf Braunburg, erfolgreicher Romanautor und Flieger aus Leidenschaft, legt erstmals eine Auswahl seiner im Laufe von zwanzig Jahren entstandenen Prosa-Arbeiten vor. Der Doppelberuf des Schriftstellers und Flugkapitäns schafft sich unmittelbar literarischen Ausdruck: die Menschen, Städte und Landschaften, von denen diese Erzählungen und Kurzgeschichten, Betrachtungen und Essays handeln, sind Braunburg vertraut, mehr noch - er hat diese Stücke an Ort und Stelle geschrieben.

Schauplatz ist die ganze Welt: Hongkong und Setubal, Arizona, Kenia und Mexiko, Bombay, Shannon und Beirut, die Karibik und die Masuren. Einige Stücke sind da angesiedelt, wo Braunburg seine >zweite Heimat< gefunden hat: im Cockpit, in der Stratosphäre, in den Jetstreams, den Gewitterfronten des ostasiatischen
Monsuns. »Ich habe immer bedauert, über den Kampf mit den Elementen dieser Region nichts Ähnliches lesen zu können, was Joseph Conrad über die Seefahrt geschrieben hat«, sagt Rudolf Braunburg.

Die Beziehung zur Landschaft, zur Natur verbindet gleichsam leitmotivisch all diese Arbeiten. Die ungebändigte Kraft der Natur ebenso wie die stille Harmonie einer Landschaft, ihre Gefährdung durch technischen Fortschritt und wirtschaftliche Ausbeutung wie ihr endlicher Triumph über den Menschen und seine seelenlosen Apparate sind Spiegelbild oder Kontrast zum handelnden, fühlenden, leidenden Menschen. Immer geht es dabei um Grenzsituationen, um die "Stunde der Wahrheit" die über Erfolg oder Scheitern entscheidet.
Als Schriftsteller fliegen, als Flieger schreiben - für Rudolf Braunburg ist dies die wesentliche Wechselwirkung zwischen Außenwelt und Innenwelt. Das bedeutet: kritisches Nachdenken über Welt und Umwelt, aber auch eine Schärfung der Sinne, gesteigerte Wahrnehmung und Erfahrung der Schönheit und der unendlichen Vielfalt
dieser Welt.

Taschenbuch
352 Seiten / pages
gut erhalten
München - 1983 - Wilhelm Heyne Verlag
Art.Nr. 7032
12,00 EUR
 
zzgl. Versand
Keine Landschaft für Menschen: Flugstücke
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Rudolf Braunburg, erfolgreicher Romanautor und Flieger aus Leidenschaft, legt erstmals eine Auswahl seiner im Laufe von zwanzig Jahren entstandenen Prosa-Arbeiten vor. Der Doppelberuf des Schriftstellers und Flugkapitäns schafft sich unmittelbar literarischen Ausdruck: die Menschen, Städte und Landschaften, von denen diese Erzählungen und Kurzgeschichten, Betrachtungen und Essays handeln, sind Braunburg vertraut, mehr noch - er hat diese Stücke an Ort und Stelle geschrieben.

Schauplatz ist die ganze Welt: Hongkong und Setubal, Arizona, Kenia und Mexiko, Bombay, Shannon und Beirut, die Karibik und die Masuren. Einige Stücke sind da angesiedelt, wo Braunburg seine >zweite Heimat< gefunden hat: im Cockpit, in der Stratosphäre, in den Jetstreams, den Gewitterfronten des ostasiatischen
Monsuns. »Ich habe immer bedauert, über den Kampf mit den Elementen dieser Region nichts Ähnliches lesen zu können, was Joseph Conrad über die Seefahrt geschrieben hat«, sagt Rudolf Braunburg.

Die Beziehung zur Landschaft, zur Natur verbindet gleichsam leitmotivisch all diese Arbeiten. Die ungebändigte Kraft der Natur ebenso wie die stille Harmonie einer Landschaft, ihre Gefährdung durch technischen Fortschritt und wirtschaftliche Ausbeutung wie ihr endlicher Triumph über den Menschen und seine seelenlosen Apparate sind Spiegelbild oder Kontrast zum handelnden, fühlenden, leidenden Menschen. Immer geht es dabei um Grenzsituationen, um die "Stunde der Wahrheit" die über Erfolg oder Scheitern entscheidet.
Als Schriftsteller fliegen, als Flieger schreiben - für Rudolf Braunburg ist dies die wesentliche Wechselwirkung zwischen Außenwelt und Innenwelt. Das bedeutet: kritisches Nachdenken über Welt und Umwelt, aber auch eine Schärfung der Sinne, gesteigerte Wahrnehmung und Erfahrung der Schönheit und der unendlichen Vielfalt
dieser Welt.

Leinen mit Schutzumschlag
352 Seiten / pages
gut erhaltenes Exemplar
München - 1979 - Franz Schneekluth Verlag
Art.Nr. 5233
21,00 EUR
 
zzgl. Versand
Keine Rückkehr nach Manila
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Der ehemalige amerikanische Jumbopilot Pete Plass fliegt mit seinem viermotorigen Oldtimer-Flugboot Albatros wohlhabende Touristen durch die faszinierende philippinische Inselwelt. Wie ein Schlag aus heiterem Himmel trifft es ihn, als sein Arzt ihm nach der jährlichen Routineuntersuchung die Flugtauglichkeitsbescheinigung verweigert.
Plass steht vor dem Ruin, er wird nie mehr fliegen dürfen. Was er nicht weiß: Ein Mann namens Krueger hat seinen Arzt bestochen. Krueger arbeitet alsTopagent für die Firma Enterprise, ein Dienstleistungsunternehmen für illegale Deals im ganz großen Stil: Waffenhandel, Attentate, Spionage für Ost und West. Enterprise hat einen Auftrag angenommen, zu dessen Durchführung es eines hervorragenden Piloten bedarf. Plass ist hierfür genau der richtige Mann. Zunächst verläuft alles planmäßig. In wochenlangem Training wird Plass auf seine gefährliche Aufgabe vorbereitet. Als es ihm in einer dramatischen Aktion tatsächlich gelingt, seine Mission zu erfüllen, glaubt er schon, sein Ziel erreicht zu haben...
In seinem neuen Thriller «Keine Rückkehr nach Manila» spielt der Erfolgsautor und ehemalige Pilot der Lufthansa Rudolf Braunburg konsequent durch, was jederzeit geschehen könnte.

Leinen mit Schutzumschlag
314 Seiten / pages
gut erhalten
Reinbek bei Hamburg - 1988 - Rowohlt Verlag
Art.Nr. 13893
18,00 EUR
 
zzgl. Versand
Kennwort Königsberg
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Das Kennwort Königsberg steht für ein Todeskommando
der Deutschen Luftwaffe, ein vergessenes Geheimunternehmen, das in der aussichtslosen Lage
des Jahres 1944 die Wende gegen Rußland einleiten sollte. Ziel der Operation: Stalin.
Der bekannte Flugkapitän und Schriftsteller Rudolf Braunburg, selbst Jagdflieger im Zweiten Weltkrieg, ist durch Zufall auf die Spuren dieses sinnlosen Abenteuers gestoßen. Sein spannender Roman erzählt, wie es gewesen sein könnte.

Taschenbuch
222 Seiten / pages
gut erhalten, Knick in Titelseite
Rastatt - 1980 - Moewig
Art.Nr. 12649
9,00 EUR
 
zzgl. Versand
Kommt hier der Hongkong-Frachter vorbei?
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Die Stewardeß Bettina will aus einer Welt ausbrechen, die ihr von Tag zu Tag banaler erscheint. Sie läßt sich nach Karachi versetzten und entwickelt plötzlich völlig absurde Ideen, die darin gipfeln, daß sie ihr eigenes Flugzeug entführen will...

Taschenbuch
240 Seiten / pages
sehr gut erhalten
München - 1981 - Moewig Verlag
Art.Nr. 10710
14,00 EUR
 
zzgl. Versand
Kranich in der Sonne: Die Geschichte der Lufthansa
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Über dieses Buch:
Einzelgängern, verwegenen Burschen mit Kopfhaube, Schutzbrille, Wollschal und Pelzhandschuhen verdankte die Luftfahrt nach dem Ersten Weltkrieg sowohl Luftspektakel als auch echte Pionierleistungen. Sie richteten innerdeutsche Flugverbindungen ein, eröffneten Nachtflugstrecken, sie überquerten den Atlantik und erschlossen andere Kontinente für den Luftverkehr. Als der Wettbewerb für die Vielzahl kleiner und kleinster Fluggesellschaften ruinös wurde, erfolgte 1926 unter dem Zwang der Verhältnisse ein Zusammenschluß: Die "Luft Hansa" mit dem Kranich als Symbol wurde gegründet.
Rudolf Braunburg, selber Flugkapitän bei der Lufthansa, erzählt hier ihre Geschichte: die waghalsigen und romantischen Anfänge in den zwanziger Jahren, die Gründung von Tochtergesellschaften in Rußland, China und Südamerika; dann die turbulenten und erfolgreichen Jahre bis 1939, als die Lufthansa zu einem florierenden wirtschaftlichen Unternehmen wurde; der Niedergang während des Zweiten Weltkrieges, das vorläufige Ende 1945 und schließlich der Neubeginn 1955 bis zur hochtechnisierten Gegenwart.
Der Autor:
Rudolf Braunburg, geb. 1924, war während des Krieges Luftwaffenpilot. Nach 1945 studierte er Pädagogik und war ab 1949 als Lehrer tätig. Als 1955 die Lufthansa neu erstand, trat er sofort in ihre Dienste und war zunächst Navigationsoffizier, ab 1959 Kapitän. 1979 erreichte er die Altersgrenze für Flugkapitäne und schied bei der Lufthansa aus, um sich nun ganz seinem "Zweitberuf" zu widmen: der Schriftstellerei. Zahlreiche Bücher über Fliegerei, Reiseberichte und Romane sind von ihm im Laufe der letzten 20 Jahre erschienen.

Taschenbuch
318 Seiten / pages
viele Fotos
gut erhalten
Frankfurt am Main - 1980 - Fischer Verlag
Art.Nr. 4964
7,00 EUR
 
zzgl. Versand
Kranich in der Sonne: Die Geschichte der Lufthansa
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Über dieses Buch:
Einzelgängern, verwegenen Burschen mit Kopfhaube, Schutzbrille, Wollschal und Pelzhandschuhen verdankte die Luftfahrt nach dem Ersten Weltkrieg sowohl Luftspektakel als auch echte Pionierleistungen. Sie richteten innerdeutsche Flugverbindungen ein, eröffneten Nachtflugstrecken, sie überquerten den Atlantik und erschlossen andere Kontinente für den Luftverkehr. Als der Wettbewerb für die Vielzahl kleiner und kleinster Fluggesellschaften ruinös wurde, erfolgte 1926 unter dem Zwang der Verhältnisse ein Zusammenschluß: Die "Luft Hansa" mit dem Kranich als Symbol wurde gegründet.
Rudolf Braunburg, selber Flugkapitän bei der Lufthansa, erzählt hier ihre Geschichte: die waghalsigen und romantischen Anfänge in den zwanziger Jahren, die Gründung von Tochtergesellschaften in Rußland, China und Südamerika; dann die turbulenten und erfolgreichen Jahre bis 1939, als die Lufthansa zu einem florierenden wirtschaftlichen Unternehmen wurde; der Niedergang während des Zweiten Weltkrieges, das vorläufige Ende 1945 und schließlich der Neubeginn 1955 bis zur hochtechnisierten Gegenwart.
Der Autor:
Rudolf Braunburg, geb. 1924, war während des Krieges Luftwaffenpilot. Nach 1945 studierte er Pädagogik und war ab 1949 als Lehrer tätig. Als 1955 die Lufthansa neu erstand, trat er sofort in ihre Dienste und war zunächst Navigationsoffizier, ab 1959 Kapitän. 1979 erreichte er die Altersgrenze für Flugkapitäne und schied bei der Lufthansa aus, um sich nun ganz seinem "Zweitberuf" zu widmen: der Schriftstellerei. Zahlreiche Bücher über Fliegerei, Reiseberichte und Romane sind von ihm im Laufe der letzten 20 Jahre erschienen.

Taschenbuch
318 Seiten / pages
16 Bildseiten
viele Anstreichungen im Text
Frankfurt am Main - 1980 - Fischer Verlag
Art.Nr. 14937
3,00 EUR
 
zzgl. Versand
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Über dieses Buch:
Einzelgängern, verwegenen Burschen mit Kopfhaube, Schutzbrille, Wollschal und Pelzhandschuhen verdankte die Luftfahrt nach dem Ersten Weltkrieg sowohl Luftspektakel als auch echte Pionierleistungen. Sie richteten innerdeutsche Flugverbindungen ein, eröffneten Nachtflugstrecken, sie überquerten den Atlantik und erschlossen andere Kontinente für den Luftverkehr. Als der Wettbewerb für die Vielzahl kleiner und kleinster Fluggesellschaften ruinös wurde, erfolgte 1926 unter dem Zwang der Verhältnisse ein Zusammenschluß: Die "Luft Hansa" mit dem Kranich als Symbol wurde gegründet.
Rudolf Braunburg, selber Flugkapitän bei der Lufthansa, erzählt hier ihre Geschichte: die waghalsigen und romantischen Anfänge in den zwanziger Jahren, die Gründung von Tochtergesellschaften in Rußland, China und Südamerika; dann die turbulenten und erfolgreichen Jahre bis 1939, als die Lufthansa zu einem florierenden wirtschaftlichen Unternehmen wurde; der Niedergang während des Zweiten Weltkrieges, das vorläufige Ende 1945 und schließlich der Neubeginn 1955 bis zur hochtechnisierten Gegenwart.
Der Autor:
Rudolf Braunburg, geb. 1924, war während des Krieges Luftwaffenpilot. Nach 1945 studierte er Pädagogik und war ab 1949 als Lehrer tätig. Als 1955 die Lufthansa neu erstand, trat er sofort in ihre Dienste und war zunächst Navigationsoffizier, ab 1959 Kapitän. 1979 erreichte er die Altersgrenze für Flugkapitäne und schied bei der Lufthansa aus, um sich nun ganz seinem "Zweitberuf" zu widmen: der Schriftstellerei. Zahlreiche Bücher über Fliegerei, Reiseberichte und Romane sind von ihm im Laufe der letzten 20 Jahre erschienen.

Leinen
347 Seiten / pages
viele Abbildungen
gut erhalten, Rücken etwas ausgeblichen
München - 1978 - Kindler Verlag
Art.Nr. 18480
5,00 EUR
 
zzgl. Versand
Leichter als Luft : Aus der Geschichte der Ballonluftfahrt
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)


Leinen
125 Seiten / pages
zahlreiche Abbildungen
gut erhalten
Hamburg - 1963 - Marion von Schröder Verlag
Art.Nr. 3277
17,00 EUR
 
zzgl. Versand
Libanesisches Logbuch
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Selten !

Taschenbuch
96 Seiten / pages
einige Illustrationen, eine Karte
gut erhalten
Hamburg - 1967 - Baken-Verlag
Art.Nr. 6632
14,00 EUR
 
zzgl. Versand
Mann mit Jumbo im Gewitter
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)


Taschenbuch
160 Seiten / pages
sehr gut erhalten
München - 1980 - Playboy Report im Moewig Verlag
Art.Nr. 5910
11,00 EUR
 
zzgl. Versand
Mexikanisches Logbuch
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Selten !

Taschenbuch
95 Seiten / pages
einige Illustrationen, eine Karte
gut erhalten
Hamburg - 1968 - Baken-Verlag
Art.Nr. 6637
14,00 EUR
 
zzgl. Versand
Monsungewitter
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Mitten in der Wüste von Mauretanien begegnet Flugkapitän Brix, der auf dem Flughafen von Nouakchott notlanden mußte, dem jungen Mädchen Tonja. Tonja, die beim Bodenpersonal des Flughafens arbeitet, hilft Brix bei der Notversorgung der Passagiere. Ihre Begegnung gräbt sich unauslöschlich in sein Gedächtnis ein. Als er Tonja drei Wochen später in Bangkok wiedertrifft und sie danach auf seinen Zwischenlandungen in der thailändischen Metropole immer wieder besucht, entwickelt sich allmählich eine tiefe Beziehung zwischen den beiden. Tonja, siebzehnjährig, losgelöst vom Elternhaus und ganz der Verehrung ihres verstorbenen Vaters hingegeben, befindet sich in einer kritischen Phase ihres Lebens. Sie hat sich nur mit Widerstreben den Berufsplänen der Mutter untergeordnet und zu einer Banklehre nach Bangkok vermitteln lassen. Die Begegnungen mit Flugkapitän Brix führen das junge Mädchen, das in der thailändischen Metropole völlig zurückgezogen lebt, allmählich aus seiner Einsamkeit heraus. Tonja spürt, daß sie diesem erfahrenen, reifen, weitgereisten Mann aus der Welt der Luxushotels und Superjets bedingungslos vertrauen kann. Zwei gegensätzliche Welten stoßen in dieser Liebesgeschichte aufeinander: Natur und Technik, romantisches Lebensgefühl und nüchterne Sachlichkeit.

Leinen mit Schutzumschlag
352 Seiten / pages
Buch sehr gut erhalten, Schutzumschlag gut erhalten.
Köln - 1974 - Naumann und Göbel
Art.Nr. 4574
22,00 EUR
 
zzgl. Versand
Monsungewitter
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Mitten in der Wüste von Mauretanien begegnet Flugkapitän Brix, der auf dem Flughafen von Nouakchott notlanden mußte, dem jungen Mädchen Tonja. Tonja, die beim Bodenpersonal des Flughafens arbeitet, hilft Brix bei der Notversorgung der Passagiere. Ihre Begegnung gräbt sich unauslöschlich in sein Gedächtnis ein. Als er Tonja drei Wochen später in Bangkok wiedertrifft und sie danach auf seinen Zwischenlandungen in der thailändischen Metropole immer wieder besucht, entwickelt sich allmählich eine tiefe Beziehung zwischen den beiden. Tonja, siebzehnjährig, losgelöst vom Elternhaus und ganz der Verehrung ihres verstorbenen Vaters hingegeben, befindet sich in einer kritischen Phase ihres Lebens. Sie hat sich nur mit Widerstreben den Berufsplänen der Mutter untergeordnet und zu einer Banklehre nach Bangkok vermitteln lassen. Die Begegnungen mit Flugkapitän Brix führen das junge Mädchen, das in der thailändischen Metropole völlig zurückgezogen lebt, allmählich aus seiner Einsamkeit heraus. Tonja spürt, daß sie diesem erfahrenen, reifen, weitgereisten Mann aus der Welt der Luxushotels und Superjets bedingungslos vertrauen kann. Zwei gegensätzliche Welten stoßen in dieser Liebesgeschichte aufeinander: Natur und Technik, romantisches Lebensgefühl und nüchterne Sachlichkeit.

Taschenbuch
319 Seiten / pages
sehr gut erhalten, mit Stempel des Verlag-Lektorats
München - 1978 - Wilhelm Heyne Verlag
Art.Nr. 4595
9,00 EUR
 
zzgl. Versand
Nachtstart
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Zuckerhut und Christusstatue, Märchenbuchten, Traumstrände, Abenteuerdschungel - das ist der atemberaubende Anblick, der sich beim Anflug auf Rio de Janeiro bietet. Als Pilot einer regelmäßig nach Südamerika fliegenden Charterfluggesellschaft ist Bernhard Strehlau dieser Anblick seit Jahren vertraut - und doch ist er immer wieder überwältigt davon. Gerade weil er um die
Nachtseiten dieses Paradieses weiß, in dem die Selbstvertreibung der Menschheit längst in vollem Gang ist. Segen und Fluch der Zivilisation - Rio de Janeiro ist davon nicht verschont geblieben.
Und dann der 13. Juni 1976.
Gewitterstürme über Rio - für Bernhard Strehlau wird dieses trügerische Paradies zur tödlichen Falle. Mit ihm und seiner gigantischen DC-10 versinken 378 Passagiere und 14 Besatzungsmitglieder in der Bucht von Guanabara. Offizielle Absturzursache: menschliches Versagen. Andreas Ahlfs, einer der bedeutendsten deutschen Luftfahrtjournalisten, hält nichts von dieser Erklärung. Bernhard Strehlau, sein bester Freund, war ein hervorragender Pilot - er konnte nicht an dieser Katastrophe schuld sein. Als Strehlaus Witwe Ahlfs beauftragt, der Sache nachzugehen, willigt dieser ein. Zehn, zwölf Wochen Rio - doch für Ahlfs ist das alles andere als ein Traumurlaub. Denn wo er mit seinen Nachforschungen auch ansetzt, überall stößt er auf mysteriöse Zusammenhänge mit diesem schrecklichen Unglück, das sich nach und nach als ein grauenvolles Verbrechen erweist.
Die Rekonstruktion dieses Verbrechens - das ist die Handlung von Rudolf Braunburgs neuem Roman. Spannend wie ein Kriminalroman - und doch weit mehr als nur ein reißerischer Thriller. Voller Informationen über bislang ungeklärte Flugzeugkatastrophen - und doch weit mehr als nur der Report eines Insiders. Noch nie hat der Schriftsteller und Pilot Rudolf Braunburg einen so engagierten und aufregenden Roman geschrieben...

(Braunburg schrieb diesen Roman 1974/75 während einer halbjährigen Stationierung als DC-10 Kapitän in Rio de Janeiro. In den Roman fließen Braunburgs persönliche Erfahrungen ein. Er war 1959 auf dem (Super-Constellation-) Flug eingeteilt gewesen, der die Untersuchungskommission einflog, die dort den Absturz einer Lufthansa L-1049 Super-Constellation untersuchen sollte. Am 11. Januar 1959 bekam die D-ALAK beim IFR Anflug auf Rio Wasserberührung in der Guanabara Bay bevor ein steiler go-around eingeleitet wurde. Man vermutet, dass die Maschine dabei überzogen wurde. Sie stürzte am Flugplatzrand ab und verbrannte. Von 39 Insassen überlebten lediglich 3 Personen.)

Leinen mit Schutzumschlag
383 Seiten / pages
Buch gut erhalten, etwas schiefgelegen. Schutzumschlag mit Gebrauchsspuren.
Köln - 1977 - Lingen Verlag
Art.Nr. 4583
12,00 EUR
 
zzgl. Versand
Nachtstart
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Zuckerhut und Christusstatue, Märchenbuchten, Traumstrände, Abenteuerdschungel - das ist der atemberaubende Anblick, der sich beim Anflug auf Rio de Janeiro bietet. Als Pilot einer regelmäßig nach Südamerika fliegenden Charterfluggesellschaft ist Bernhard Strehlau dieser Anblick seit Jahren vertraut - und doch ist er immer wieder überwältigt davon. Gerade weil er um die
Nachtseiten dieses Paradieses weiß, in dem die Selbstvertreibung der Menschheit längst in vollem Gang ist. Segen und Fluch der Zivilisation - Rio de Janeiro ist davon nicht verschont geblieben.
Und dann der 13. Juni 1976.
Gewitterstürme über Rio - für Bernhard Strehlau wird dieses trügerische Paradies zur tödlichen Falle. Mit ihm und seiner gigantischen DC-10 versinken 378 Passagiere und 14 Besatzungsmitglieder in der Bucht von Guanabara. Offizielle Absturzursache: menschliches Versagen. Andreas Ahlfs, einer der bedeutendsten deutschen Luftfahrtjournalisten, hält nichts von dieser Erklärung. Bernhard Strehlau, sein bester Freund, war ein hervorragender Pilot - er konnte nicht an dieser Katastrophe schuld sein. Als Strehlaus Witwe Ahlfs beauftragt, der Sache nachzugehen, willigt dieser ein. Zehn, zwölf Wochen Rio - doch für Ahlfs ist das alles andere als ein Traumurlaub. Denn wo er mit seinen Nachforschungen auch ansetzt, überall stößt er auf mysteriöse Zusammenhänge mit diesem schrecklichen Unglück, das sich nach und nach als ein grauenvolles Verbrechen erweist.
Die Rekonstruktion dieses Verbrechens - das ist die Handlung von Rudolf Braunburgs neuem Roman. Spannend wie ein Kriminalroman - und doch weit mehr als nur ein reißerischer Thriller. Voller Informationen über bislang ungeklärte Flugzeugkatastrophen - und doch weit mehr als nur der Report eines Insiders. Noch nie hat der Schriftsteller und Pilot Rudolf Braunburg einen so engagierten und aufregenden Roman geschrieben...

(Braunburg schrieb diesen Roman 1974/75 während einer halbjährigen Stationierung als DC-10 Kapitän in Rio de Janeiro. In den Roman fließen Braunburgs persönliche Erfahrungen ein. Er war 1959 auf dem (Super-Constellation-) Flug eingeteilt gewesen, der die Untersuchungskommission einflog, die dort den Absturz einer Lufthansa L-1049 Super-Constellation untersuchen sollte. Am 11. Januar 1959 bekam die D-ALAK beim IFR Anflug auf Rio Wasserberührung in der Guanabara Bay bevor ein steiler go-around eingeleitet wurde. Man vermutet, dass die Maschine dabei überzogen wurde. Sie stürzte am Flugplatzrand ab und verbrannte. Von 39 Insassen überlebten lediglich 3 Personen.)

Taschenbuch
347 Seiten / pages
gut erhalten
München - 1981 - Wilhelm Heyne Verlag
Art.Nr. 10696
8,00 EUR
 
zzgl. Versand
Nachtstart
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Zuckerhut und Christusstatue, Märchenbuchten, Traumstrände, Abenteuerdschungel - das ist der atemberaubende Anblick, der sich beim Anflug auf Rio de Janeiro bietet. Als Pilot einer regelmäßig nach Südamerika fliegenden Charterfluggesellschaft ist Bernhard Strehlau dieser Anblick seit Jahren vertraut - und doch ist er immer wieder überwältigt davon. Gerade weil er um die
Nachtseiten dieses Paradieses weiß, in dem die Selbstvertreibung der Menschheit längst in vollem Gang ist. Segen und Fluch der Zivilisation - Rio de Janeiro ist davon nicht verschont geblieben.
Und dann der 13. Juni 1976.
Gewitterstürme über Rio - für Bernhard Strehlau wird dieses trügerische Paradies zur tödlichen Falle. Mit ihm und seiner gigantischen DC-10 versinken 378 Passagiere und 14 Besatzungsmitglieder in der Bucht von Guanabara. Offizielle Absturzursache: menschliches Versagen. Andreas Ahlfs, einer der bedeutendsten deutschen Luftfahrtjournalisten, hält nichts von dieser Erklärung. Bernhard Strehlau, sein bester Freund, war ein hervorragender Pilot - er konnte nicht an dieser Katastrophe schuld sein. Als Strehlaus Witwe Ahlfs beauftragt, der Sache nachzugehen, willigt dieser ein. Zehn, zwölf Wochen Rio - doch für Ahlfs ist das alles andere als ein Traumurlaub. Denn wo er mit seinen Nachforschungen auch ansetzt, überall stößt er auf mysteriöse Zusammenhänge mit diesem schrecklichen Unglück, das sich nach und nach als ein grauenvolles Verbrechen erweist.
Die Rekonstruktion dieses Verbrechens - das ist die Handlung von Rudolf Braunburgs neuem Roman. Spannend wie ein Kriminalroman - und doch weit mehr als nur ein reißerischer Thriller. Voller Informationen über bislang ungeklärte Flugzeugkatastrophen - und doch weit mehr als nur der Report eines Insiders. Noch nie hat der Schriftsteller und Pilot Rudolf Braunburg einen so engagierten und aufregenden Roman geschrieben...

(Braunburg schrieb diesen Roman 1974/75 während einer halbjährigen Stationierung als DC-10 Kapitän in Rio de Janeiro. In den Roman fließen Braunburgs persönliche Erfahrungen ein. Er war 1959 auf dem (Super-Constellation-) Flug eingeteilt gewesen, der die Untersuchungskommission einflog, die dort den Absturz einer Lufthansa L-1049 Super-Constellation untersuchen sollte. Am 11. Januar 1959 bekam die D-ALAK beim IFR Anflug auf Rio Wasserberührung in der Guanabara Bay bevor ein steiler go-around eingeleitet wurde. Man vermutet, dass die Maschine dabei überzogen wurde. Sie stürzte am Flugplatzrand ab und verbrannte. Von 39 Insassen überlebten lediglich 3 Personen.)

Taschenbuch
347 Seiten / pages
gut erhalten
Bergisch Gladbach - 1986 - Gustav Lübbe Verlag
Art.Nr. 12644
8,00 EUR
 
zzgl. Versand
Nordlicht: Flug durch eine Welt aus Wolken und Licht
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Nordlicht - eine faszinierende Lichterscheinung am nächtlichen Himmel in der Nähe des Nordpols. Flugkapitän Braunburg hat das Nordlicht auf zahllosen Nachtflügen über den Nordatlantik und die Polargegend erlebt. So sehr hat ihn die Himmelserscheinung fasziniert, daß er wieder und wieder Flüge gewählt hat, die ein möglichst langes Nordlicht garantierten. Er hat sich von Wissenschaftlern belehren lassen, in Lexika und Berichten der Entdecker und Seefahrer nachgelesen. Er hat Menschen aus nördlichen Gegenden befragt, Künstler aufgesucht und Bilder vom Nordlicht studiert. Und doch schien ihm das Wesentliche dieses Polarlichts im Dunkeln zu bleiben.
Mit seinen Kreidezeichnungen versucht Braunburg der fast magischen Anziehungskraft des leuchtenden Himmels über dem Nordatlantik Gestalt zu geben. Der Betrachter gewinnt eine Ahnung von der Großartigkeit des Lichts in seinen vielfältigen Formen und Farben. Der Kleine Garuda, ein Vogel aus der indonesischen Mythologie, weiß von der geheimnisvollen Anziehungskraft des Nordlichts zu berichten: Während seiner Reise gen Norden macht er Station in den Träumen von Menschen, die er in Gespräche jenseits rationaler Grenzen über ihren Alltag, aber auch ihre Weltauffassung verwickelt. Durch gezieltes Fragen will er sie bewegen, ihr eigenes Leben und ihre Arbeit auf Sinnhaftigkeit zu überprüfen. In der Konfrontation des Kleinen Garuda mit den Träumenden entlarvt der Autor die engen Grenzen unserer aufgeklärt-rationalen Welt, in der Phantasie, Kreativität und Freude am Sein in hohem Maß unterdrückt werden.
Die Traumgespräche sind mit viel Witz und Einfallsreichtum gestaltet, doch hinter dem humorvollen Ton glimmt beißende Kritik an den Verfehlungen der westlichen Zivilisation auf. Nordlicht ist ein Aufruf, die volle Verantwortung für unser Menschsein wieder zu übernehmen.

Leinen mit Schutzumschlag, Großformat
128 Seiten / pages
mit 32 Kreidezeichnungen des Verfassers
sehr gut erhaltenes Exemplar
Köln - 1986 - Kösler Verlag
Art.Nr. 15037
18,00 EUR
 
zzgl. Versand
Piratenkurs
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Rudolf Braunburg, in der Welt des Fliegens zu Hause, Pilot aus Leidenschaft, Kapitän der Lufthansa, schrieb den Roman, der fällig war: den Roman einer dramatischen Flugzeugentführung. Sein Modell ist nicht nur denkbar, es ist Wirklichkeit: in den letzten zehn Jahren mehr als 160mal versucht oder erfolgreich ausgeführt.
Eine Boeing 707 auf dem Flug von Sydney nach Deutschland. An Bord Menschen, die ein Ziel gemeinsam haben, aber sonst so verschieden sind, wie nur denkbar auf einem Flug über die Erde: Wissenschaftler, die von einem Kongreß zurückkehren, Schauspieler, Schriftsteller, Politiker, Besucher von Verwandten, jung, alt, voller Pläne, voller Wünsche, in die Ferne gerichtet oder auch nur auf die Nähe, aufs Heimkommen.
Aber alles ändert sich schlagartig, kommt völlig aus der Richtung: Verbrecher sind am Werk, zwingen die Maschine zur Kursänderung, bringen Geiseln in ihre Gewalt, setzen sie in der Wüste aus.
Wie verhalten sich die Menschen? Wie bewältigen sie die Konfrontation mit Gewalt und Brutalität? Der Autor beschreibt das Unbeschreibbare. Menschenkenntnis und Erfahrung halfen ihm festzuhalten, was nur in einem Roman darstellbar ist: Menschen in höchster Not, in auswegloser Situation.

Leinen mit Schutzumschlag
395 Seiten / pages
sehr gut erhalten
Köln
Lingen Verlag
Art.Nr. 4424
22,00 EUR
 
zzgl. Versand
Piratenkurs: Roman einer Flugzeugentführung
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Eine Boeing 707 auf dem Flug von Australien nach Deutschland. Luftpiraten zwingen die Maschine zur Kursänderung, bringen Geiseln in ihre Gewalt. Wie reagieren Passagiere und Besatzung in einer ausweglosen Situation auf Brutalität und Terror? Rudolf Braunburg schildert ein Verbrechen, das schon oft grausame Wirklichkeit war...

Taschenbuch
396 Seiten / pages
gut erhalten
Bergisch Gladbach - 1987 - Gustav Lübbe Verlag
Art.Nr. 4568
9,00 EUR
 
zzgl. Versand
Rio in Raten
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
"Originalausgabe"

Stewardessen, Piloten und der Karneval in Rio...
Wäre Stewardess Martina Orb nicht auf die Idee gekommen, an ihrem dienstfreien Tag kurz in das Flughafenbüro der »Interair« hineinzuschauen, so hätte sie ihre Party nicht absagen und sich auch nicht -ausgerechnet im tiefsten Winter - einen Bikini kaufen müssen. Denn Martina Orb soll nun eine erkrankte Kollegin vertreten.
Die Aussicht, vier Wochen zwischen Dakar und Rio hin- und herzupendeln, findet Martina eher reizvoll, denn in Rio beginnt in diesen Tagen gerade der Karneval.
Noch ahnt die schnelle »Galley«-Maus vor dem »take-off« allerdings nicht, daß man bei Bekanntschaften im Jetverkehr bisweilen einen »heart-trouble« riskiert. Und bis zum happy-end ist die Seelenturbine allzuoft »short on fuel«, wie es in der Fliegersprache so schön heißt...

Taschenbuch
188 Seiten / pages
gut erhalten
Frankfurt/M - Berlin - 1968 - Verlag Ullstein
Art.Nr. 4816
16,00 EUR
 
zzgl. Versand
Rio in Raten
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Stewardessen, Piloten und der Karneval in Rio...
Wäre Stewardess Martina Orb nicht auf die Idee gekommen, an ihrem dienstfreien Tag kurz in das Flughafenbüro der »Interair« hineinzuschauen, so hätte sie ihre Party nicht absagen und sich auch nicht -ausgerechnet im tiefsten Winter - einen Bikini kaufen müssen. Denn Martina Orb soll nun eine erkrankte Kollegin vertreten.
Die Aussicht, vier Wochen zwischen Dakar und Rio hin- und herzupendeln, findet Martina eher reizvoll, denn in Rio beginnt in diesen Tagen gerade der Karneval.
Noch ahnt die schnelle »Galley«-Maus vor dem »take-off« allerdings nicht, daß man bei Bekanntschaften im Jetverkehr bisweilen einen »heart-trouble« riskiert. Und bis zum happy-end ist die Seelenturbine allzuoft »short on fuel«, wie es in der Fliegersprache so schön heißt...

Taschenbuch
188 Seiten / pages
sehr gut erhalten
München - 1978 - Wilhelm Heyne Verlag
Art.Nr. 5365
12,00 EUR
 
zzgl. Versand
Rückenflug
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
In Locarno treffen sich die besten internationalen Kunstflieger, um die Weltmeisterschaften auszutragen. Zum erstenmal kommt auch Boris Kasakow, der Star aus der Sowjetunion, und sorgt für großes Aufsehen.
Während der Trainingstage stimmt sich Achim Reimers, ein bekannter Journalist, auf die spannungsgeladene Atmosphäre ein und macht auf seinen Streifzügen merkwürdige Beobachtungen. Bald muß er erkennen, daß er sich ahnungslos in einem gefährlichen Spionagenetz
verfangen hat.

Taschenbuch
250 Seiten / pages
gut erhalten
Reinbek bei Hamburg - 1988 - Rohwohlt Taschenbuch Verlag
Art.Nr. 11240
11,00 EUR
 
zzgl. Versand
Schattenflug
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Erstausgabe.
Seit der Mensch seinen uralten Traum, fliegen zu können, verwirklicht hat, gehört der Beruf des Piloten zu den begehrtesten überhaupt. Der Flieger ist in der ganzen Welt zu Hause, heute in Hongkong, morgen in Tokio oder San Franzisco. Abenteuer und Gefahr, Kampf mit den Gewalten der Natur und Beherrschung der Maschine erfordern den ganzen Einsatz des Mannes, dem die Verantwortung für seine Passagiere anvertraut ist.
Rudolf Braunburg, nicht nur ein bekannter und begabter Schriftsteller, sondern auch Flugkapitän der Lufthansa, schildert hier das Schicksal eines Piloten, der dem geliebten Beruf verfallen ist und seinen mutterlosen Sohn darüber vernachlässigt. Das harte Los aber, eines Tages wegen eines geringfügigen Fehlers zugunsten Jüngerer verzichten zu müssen, trifft auch Walter Braun - er ist zu alt geworden. Aber er findet einen neuen Anfang. Es gilt, den Flug der ersten Düsenmaschine so genau vorzubereiten, daß alle technischen Einzelheiten dem Flugzeugführer vor dem Start vorliegen. Und jeden Abend läßt Braun von seinem Schreibtisch aus sein »Schattenflugzeug« aufsteigen, berechnet Witterungsverhältnisse, Kurs, Landemöglichkeiten, Brennstoffverbrauch und fliegt im Geiste am Steuer »seiner" Maschine über den Atlantik.
Für die menschlichen Beziehungen jedoch ist es zu spät. Die Geliebte, den Eifer des alternden Mannes belächelnd, wendet sich seinem Sohn zu...

Leinen mit Schutzumschlag
263 Seiten / pages
gut erhalten, Schutzumschlag am oberen Rand etwas eingerissen
Hamburg - 1962 - Marion von Schröder Verlag
Art.Nr. 4456
22,00 EUR
 
zzgl. Versand
Schattenflug
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Dieses Buch erschien erstmals 1962.
Seit der Mensch seinen uralten Traum, fliegen zu können, verwirklicht hat, gehört der Beruf des Piloten zu den begehrtesten überhaupt. Der Flieger ist in der ganzen Welt zu Hause, heute in Hongkong, morgen in Tokio oder San Franzisco. Abenteuer und Gefahr, Kampf mit den Gewalten der Natur und Beherrschung der Maschine erfordern den ganzen Einsatz des Mannes, dem die Verantwortung für seine Passagiere anvertraut ist.
Rudolf Braunburg, nicht nur ein bekannter und begabter Schriftsteller, sondern auch Flugkapitän der Lufthansa, schildert hier das Schicksal eines Piloten, der dem geliebten Beruf verfallen ist und seinen mutterlosen Sohn darüber vernachlässigt. Das harte Los aber, eines Tages wegen eines geringfügigen Fehlers zugunsten Jüngerer verzichten zu müssen, trifft auch Walter Braun - er ist zu alt geworden. Aber er findet einen neuen Anfang. Es gilt, den Flug der ersten Düsenmaschine so genau vorzubereiten, daß alle technischen Einzelheiten dem Flugzeugführer vor dem Start vorliegen. Und jeden Abend läßt Braun von seinem Schreibtisch aus sein »Schattenflugzeug« aufsteigen, berechnet Witterungsverhältnisse, Kurs, Landemöglichkeiten, Brennstoffverbrauch und fliegt im Geiste am Steuer »seiner" Maschine über den Atlantik.
Für die menschlichen Beziehungen jedoch ist es zu spät. Die Geliebte, den Eifer des alternden Mannes belächelnd, wendet sich seinem Sohn zu...

Taschenbuch
252 Seiten / pages
gut erhalten
München - 1980 - Wilhelm Heyne Verlag
Art.Nr. 4942
9,00 EUR
 
zzgl. Versand
Septemberflug
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Erstausgabe

Beirut ... Saida ... Damaskus ... Wolkenflug über die Länder der Bibel, über Euphrat und Tigris: Seligkeit für den Piloten einer modernen Boeing und schnittiger Sportflugzeuge. Und dazu Ruth, eine reizvolle Israeli, Stewardess und Dichterin, Erfüllung aller Träume, Geliebte, in deren Gegenwart das Glück vollkommen scheint... Doch warum ist sie Angestellte einer arabischen Luftfahrtgesellschaft, und welches Geheimnis verbirgt sich hinter ihrer Melancholie? Welche Rolle spielt die mondäne Mrs. Adderly, die sich so charmant in die Barrunde des Luftfahrtpersonals eindrängt? Verbindet sie eine gemeinsame Erinnerung mit Blachenheim, dem alternden Pionier des Motorflugs?
Unter der glühenden Sonne des Orients entscheidet sich das Schicksal zweier Paare, deren Wünsche und Erwartungen sich in seltsamer Weise begegnen...

Leinen mit Schutzumschlag
220 Seiten / pages
sehr gut erhaltenes, neuwertiges Exemplar
Würzburg - 1968 - Verlag Andreas Zettner
Art.Nr. 4598
22,00 EUR
 
zzgl. Versand
Septemberflug
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Ein ungewöhnlich zärtlich-inniges Verhältnis verbindet den Piloten der modernen Boeing mit der israelischen Stewardeß Ruth. Ruth fliegt mit gefälschtem Paß für eine arabische Fluggesellschaft, um nach ihrer aus einem deutschen KZ verschwundenen Mutter zu suchen, die sich in arabischem Gebiet aufhalten soll. Eine Rauschgifthändierin weiß um ihre Identität und erpreßt Ruth, für sie Heroin zu schmuggeln. Andernfalls würde sie die Paßfälschung aufdecken, und Ruth würde als zionistische Spionin verhaftet werden.
Doch das Schicksal erbarmt sich - hoch in der Luft, in einer kleinen Propellermaschine...

Taschenbuch
220 Seiten / pages
sehr gut erhaltenes Remittendenexmplar
München - 1979 - Wilhelm Heyne Verlag
Art.Nr. 10697
4,00 EUR
 
zzgl. Versand
Septemberflug
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Ein ungewöhnlich zärtlich-inniges Verhältnis verbindet den Piloten der modernen Boeing mit der israelischen Stewardeß Ruth. Ruth fliegt mit gefälschtem Paß für eine arabische Fluggesellschaft, um nach ihrer aus einem deutschen KZ verschwundenen Mutter zu suchen, die sich in arabischem Gebiet aufhalten soll. Eine Rauschgifthändierin weiß um ihre Identität und erpreßt Ruth, für sie Heroin zu schmuggeln. Andernfalls würde sie die Paßfälschung aufdecken, und Ruth würde als zionistische Spionin verhaftet werden.
Doch das Schicksal erbarmt sich - hoch in der Luft, in einer kleinen Propellermaschine...

Taschenbuch
220 Seiten / pages
sehr gut erhalten
München - 1979 - Wilhelm Heyne Verlag
Art.Nr. 11224
7,00 EUR
 
zzgl. Versand
Sucht mich am Himmel: Unverhoffte Begegnungen mit Saint-Exupéry
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Braunburg beschreibt den Flieger und Autor Saint-Exupery, die Wechselwirkung zwischen beiden Existenzen.
Der Leser erfährt, welch miserabler Flieger der Mann aus der >heroischen< Epoche der Verkehrsfliegerei gewesen sein muß - schon in jungen Jahren überlebt er gerade noch
schwere Abstürze. Von seinem chronischen Geldmangel ist die Rede, dem er durch Fliegen und Schreiben vergeblich abzuhelfen versucht. Dabei läßt er sich auf gewagteste Abenteuer ein, selbst das ständige Scheitern, der ausbleibende literarische Erfolg entmutigen ihn nicht.
Braunburgs Darstellung ist von Distanz und Verbundenheit zugleich geprägt. Und es schwingt die Sehnsucht nach einer Zeit mit, in der noch Mensch und Maschine aufeinander bezogen waren, in der der Computer noch nicht im Cockpit die vollautomatische Steuerung übernommen hatte. Eine reizvolle Begegnung.

Leinen mit Schutzumschlag
160 Seiten / pages
sehr gut erhalten, mit Stempel eines Vorbesitzers
München - 1984 - Schneekluth - Münchener Edition
Art.Nr. 17319
14,00 EUR
 
zzgl. Versand
Sydney mit Sekt
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Rudolf Braunburg schreibt Heiteres und Satirisches aus seinem Leben als Flugkapitän wie z.B. seine Erinnerungen an "Alle meine Kapitäne" u.v.a...

"Die Freude des Fluggastes wird erheblich durch die Tatsache getrübt, daß er für sein Flugticket bezahlen muß. Dieser Wermutstropfen läßt sich leicht vermeiden, indem sich der Fluggast zum Piloten ausbilden läßt. Schon für knapp 500.000.- DM kann er es bis zum Kapitän bringen und als solcher für zehn Prozent fliegen. Zusätzlich erhält er für seine Flüge ein akzeptables Gehalt."

Taschenbuch
240 Seiten / pages
sehr gut erhalten
München - 1980 - Moewig Verlag - Playboy Taschenbuch
Art.Nr. 10709
14,00 EUR
 
zzgl. Versand
Traumflug über Afrika
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Wiedergefundenes Paradies inmitten der Steppen und Regenwälder Ostafrikas — oder Fiebertraum eines Piloten zwischen Absturz und Genesung...? Der emigrierte russische Wissenschaftler Granin arbeitet an der Verwirklichung eines uralten Menschheitstraumes: des menschlichen Schwingenfluges. Mit ihm leben seine Tochter Tatjana, die als Erste das Experiment wagen soll, und Sheila, ein schönes und stolzes Eingeborenenmädchen. Ein Gewitter zwingt den Piloten zur Notlandung, Flugzeug und Fracht verbrennen. Er selbst ist unverletzt und trifft auf die abgeschiedene Behausung Granins, wo er dessen Vertrauen und Tatjanas Liebe gewinnt. Nach dem Gelingen der ersten Schwingenflüge bricht für ihn und Tatjana eine paradiesische Zeit an — mit der Freiheit der Vögel tummeln sie sich in den Höhen einer überirdisch schönen Landschaft. Aber auch hier lockt die Verführung: Sheila überredet den Piloten, den Vulkan zu überfliegen, wovor Granin ausdrücklich gewarnt hatte. Der Pilot wagt den Blick in den Krater, gerät in dessen Luftwirbel und stürzt ab. In einem Krankenhaus erwacht er — ohne Aufklärung über Ort, Zeit und Dauer seines Aufenthaltes. Wieder als Pilot tätig, versucht er vergebens, die Landschaft seines Abenteuers und seiner Liebe wiederzufinden...

Leinen mit Schutzumschlag
302 Seiten / pages
gut erhalten
Würzburg - 1969 - Verlag Andreas Zettner
Art.Nr. 5909
21,00 EUR
 
zzgl. Versand
Über den Wolken
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän, Herausgeber)
- Erstausgabe -
Fliegen, einem Vogel gleich über den Wolken schweben - Hanuman der Affe, Sohn des Windgottes kann es! Mit donnergrollendem Gebrüll stößt er sich vom Boden ab und rettet seine ent führte Braut Sita.
Heutzutage ist ein Jumbostart mit ähnlichem Getöse verbunden. Doch um den Traum vom Fliegen zu verwirklichen waren Jahrtausende notwendig. Der erste »Hüpfer« der Gebrüder Wright hätte im Rumpf einer Boeing 747 stattfinden können.
Rudolf Braunburg hat in dem geblättert, was in Jahrhunderten über das Fliegen erdacht, erträumt und aufgeschrieben worden ist. Seine Textsammlung umfaßt Mythen- und Sagengestalten, berichtet von aufsehenerregenden Ereignissen der Luftfahrtgeschichte und stellt Kabinettstückchen von Flugpionieren vor, die mit
ihren »Kisten« in oft haarsträubende Situationen gerieten.
Die Autoren, meist selbst erfahrene Piloten, erzählen packende Geschichten aus der Welt des Fliegens.

Inhalt:
RUDOLF BRAUNBURG - Der Traum vom Fliegen
DAS RAMAYANA - Hanumans Sprung über das Meer GUSTAV SCHWAB - Dädalos und Ikaros
PETER SUPE - Das Märchen vom Kaiser, der die Sonne erobern wollte
JACK LONDON - Abenteuer eines Ballonfahrers
HARRY COMBS - Rückschau aus der Stratosphäre
HARRY COMBS - Das Ziel vor Augen
ANTOINE DE SAINT-EXUPERY - Der Flieger
CHARLES A. LINDBERGH - Die zweiundzwanzigste Stunde
HANS BERTRAM - Sandsturm
ELLY BEINHORN - Im Leichtflugzeug allein über die Anden RUDOLF BRAUNBURG - Motorpanne über dem Golf RICHARD BACH - Vagabunden der Lüfte
MARC NORMAN - Ohne Netz
ANTOINE DE SAINT-EXUPERY - Das tragische Ende des Maxim Gorki
JOHN TOLAND - Die Katastrophe von Lakehurst
ERNEST K. GANN - Glück
DAVID BEATY - Testflug
RICHARD BACH - Unwetterflug
FRIEDRICH WILHELM KORFF - Starfighterfliegen
RUDOLF BRAUNBURG - Die merkwürdigste Fracht meines Lebens
Quellenverzeichnis

Leinen mit Schutzumschlag
167 Seiten / pages
gut erhalten, Schutzumschlag mit kleinem, geklebten Riss
Würzburg - 1982 - Arena-Verlag Georg Popp
Art.Nr. 7259
21,00 EUR
 
zzgl. Versand
Veteranen der Lüfte: Noch einmal mit Gefühl: Krieg an Kaliforniens Himmel
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Vollständige Ausgabe des deutschen Playboy September 1979 mit einem 4-seitigen Artikel von Rudolf Braunburg über Kriegsspiele mit uralten Flugzeugen...

Zeitschrift
viele Farbfotos - nicht über's Fliegen
sehr gut erhalten
München - 1979 - Playboy Deutschland
Art.Nr. 9812
14,00 EUR
 
zzgl. Versand
Vielleicht über Monschau
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Ein faszinierender Fliegerroman über eine drohende atomare Katastrophe, dramatisch und mitreißend erzählt von Rudolf Braunburg, dem schreibenden Flugzeugkapitän.
Commander Clay von der US-Air Force fliegt eine B-52 mit vier Atombomben an Bord zu einem NATO-Flughafen in Deutschland. Beim Auftankmanöver in der Luft kommt es zu einer folgenschweren Kollision. Clay kann seine angeschlagene Maschine gerade noch auf deutsches Gebiet bringen, wo sie in der Eifel bei Eisenborn zerschellt. In letzter Minute springt Clay mit zwei Mann seiner Besatzung ab. Kommandos der amerikanischen Luftwaffe beginnen in Zusammenarbeit mit den deutschen Behörden fieberhaft nach den verschwundenen Bomben zu suchen. Die Katastrophe scheint unabwendbar...
In Monschau, nahe der Unglücksstelle, wo Clays kleiner Sohn in einem Heim aufwächst, findet der Commander eine heiße Spur. Aber der Preis ist hoch. Das Leben seines Sohnes steht auf dem Spiel...

Taschenbuch
190 Seiten / pages
gut erhalten
München - 1979 - Wilhelm Heyne Verlag
Art.Nr. 12648
9,00 EUR
 
zzgl. Versand
Von der DC 3 zur DC 10: Ein Pilotenleben
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Erstausgabe.

Leinen mit Schutzumschlag
184 Seiten / pages
viele Fotos
sehr gut erhalten
Stuttgart - 1976 - Motorbuch Verlag
Art.Nr. 8873
22,00 EUR
 
zzgl. Versand
Von der DC 3 zur DC 10: Ein Pilotenleben
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Erstausgabe.

Leinen
184 Seiten / pages
viele Fotos
etwas schiefgelegen
Stuttgart - 1976 - Motorbuch Verlag
Art.Nr. 9237
12,00 EUR
 
zzgl. Versand
Wolkenflüge: Texte und Aquarelle
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Erstausgabe.

Über dieses Buch:
Im Cockpit eines Jets mit dem Aquarellblock auf den Knien erlebt der Autor die „Semikolons" seiner Flüge, Wolken, wie sie sich bei Aufwind bilden, wie sie anwachsen, sich ballen, Farbe und Kontur wechseln, bis sie sich wieder auflösen. Für einen, der wie er seine langjährige Flugerfahrung in Gedichte, Kurzprosa und Bilder umsetzt, eröffnen die sich pausenlos bewegenden Wolken ein eigenes Reich: ob als „Strati-" oder als „Cumuliform" bezeichenbar, ob als „quellig" oder „ausgeschichtet" klassifizierbar, Wolken lassen sich für Braunburg nicht mit Begriffen allein fassen, sondern fordern den Betrachter auf, sich bedingungslos auf ihre farbenprächtige Welt der Phantasie und des Traums einzulassen.

Leinen mit Schutzumschlag
80 Seiten / pages
viele Aquarelle des Autors in Farbe
sehr gut erhalten
Köln - 1988 - Kösler Verlag
Art.Nr. 15230
17,00 EUR
 
zzgl. Versand
Zwischenlandung
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Stephan Bach - Flieger aus Leidenschaft, ob als Flugkapitän einer Chartergesellschaft oder in Wettererkundungsflügen - ist der Held dieses Romans. Sein Leben wird hier geschildert. Ein facettenreiches Leben, im Erfolg und in den Stationen der Niedergeschlagenheit, die es im Leben Stephan Bachs gibt, wie im Leben eines jeden Mannes.
Was fasziniert den Leser mehr: Stephan Bachs Suche nach Glück, verbunden mit seinen Beziehungen zu den verschiedensten Frauen, seine Landschaftserlebnisse, seine dramatischen Erlebnisse als Flieger? Ist er nur ein Draufgänger, dieser Stephan Bach? Es gibt Verquickungen und Spannungen in seinem Leben. Er versucht den Ausgleich zu finden zwischen Privatleben und beruflichem Erfolg. Da gilt es, die richtigen Entscheidungen zu treffen, wenn es darum geht, Karriere hinter Glück zu stellen.
Der Schauplatz dieses Romans sind die fünf Kontinente unserer Welt. Die Welt der Hilton-Hotels ist Stephan Bach ebenso vertraut wie die schönsten Naturlandschaften, die er als leidenschaftlicher Beobachter liebt. In der Welt der Jetstreams, der Gewitterfronten, Hurrikans und Tropenmonsune ist er zu Hause als Flugkapitän.
Wer einen ungebrochenen Roman voller äußerer und innerer Spannung liebt, der wird "Zwischenlandung" mit Begeisterung lesen.

Leinen mit Schutzumschlag
448 Seiten / pages
gut erhalten
Stuttgart - 1970 - Deutscher Bücherbund
Art.Nr. 4963
26,00 EUR
 
zzgl. Versand
Zwischenlandung
Braunburg, Rudolf (Flugkapitän)
Stephan Bach, Flieger aus Leidenschaft, ist der Held dieses packenden Romans. Fasziniert verfolgt der Leser das wechselvolle Leben dieses Mannes, der auf der Suche nach dem Glück alle Kontinente dieser Welt bereist.
Heidi, Florence, Ellen, Doris, Ilona heißen die Stationen seines Lebens, und immer wieder versucht Stephan Bach einen Ausgleich zu finden zwischen Privatleben und beruflichem Erfolg.
Die Atmosphäre der Hilton-Hotels ist Stephan Bach genauso vertraut wie die Schönheit der prächtigsten Naturlandschaften, die ihn immer wieder tief beeindruckt. In der Welt der Jetstreams, der Gewitterfronten, Hurrikans und Tropenmonsune ist er als Flugkapitän zu Hause.
Ein mitreißender Roman von ungeheurer Spannung, der den Leser bis zur letzten Seite fesselt.

Taschenbuch
475 Seiten / pages
gut erhalten
Rastatt - 1981 - Arthur Moewig Verlag
Art.Nr. 17480
8,00 EUR
 
zzgl. Versand
Zeige 1 bis 77 (von insgesamt 77 Artikeln)