Biographie

100.000 Kilomètres De Ciel 1928-1950: Lapons au Cap de Bonne-Espérance en passant par Hollywood et les Montagnes Rocheuses
Bouckaert, Albert


Paperback
248 Seiten / pages
20 plates with photos
good condition, with a dedication to a previous owner and a sticker on the back side of front cover
Bruxelles - 1952 - La Renaissance du Livre
Art.Nr. 7879
22,00 EUR
 
zzgl. Versand
20 000 Kilometer im Luftmeer
Hirth, Hellmuth
Sehr guter Faksimile Nachdruck der Ausgabe von 1913.

Inhaltsverzeichnis:
1. Kapitel: Autobiographie
2. Kapitel: Als Flugschüler und als Fluglehrer
3. Kapitel: Erster Deutscher Zuverlässigkeitsflug am Oberrhein
4. Kapitel: München - Berlin. Um den Kathreiner-Preis
5. Kapitel: Der Schwabenflug
6. Kapitel: Zweiter Deutscher Zuverlässigkeits-Flug am Oberrhein
7. Kapitel: Berlin - Wien und Rund um Berlin
8. Kapitel: Höhenflüge
9. Kapitel: Der Süddeutsche Flug
10. Kapitel: Von Passagieren und anderes
Verzeichnis der Illustrationen

Taschenbuch
240 Seiten / pages
über 100 Abbildungen
gut erhalten
Hildesheim - New York - 1979 - Olms Presse
Art.Nr. 5777
25,00 EUR
 
zzgl. Versand
20 000 Kilometer im Luftmeer
Hirth, Hellmuth
selten, Erstausgabe

Ein Buch, das nicht nur durch seinen Inhalt besticht, sondern auch durch sein außergewöhnliches Layout. Alle Seiten sind auf hochwertigem, hochglänzenden Papier gedruckt, die Bilder machmal kunstvoll in den Textfluß eingeschoben.

illusttrierter Original-Einband
240 Seiten / pages
über 100 Abbildungen
sehr gut erhaltenes, besonders schönes Exemplar
Berlin - 1913 - Verlag Gustav Braunbeck
Art.Nr. 17262
95,00 EUR
 
zzgl. Versand
Abenteurer der Lüfte: Die besten Geschichten über das Fliegen
von Croy, Alexis
"Unbedingt empfehlenswert!" (Peter Klant, Antiquariat Lindbergh)

Vor 100 Jahren gelang den Gebrüdern Orville und Wilbur Wright der erste Motorflug – gerade mal 36 Meter, und sie waren 12 Sekunden in der Luft. Es war der Beginn einer Geschichte von immer neuen Rekorden und gefährlichen Abenteuern, von wagemutigen Pionieren und Pilotinnen, von technischen Triumphen und Tragödien. Von der Erfindung des Flugzeugs über Charles Lindberghs spektakulären Atlantikflug bis zur Überschall-Concorde unserer Tage spannt Alexis von Croy den Bogen. In diesem opulent bebilderten Band gelingt es ihm, die Faszination des Fliegens greifbar zu machen.

Taschenbuch
367 Seiten / pages
viele Abbildungen
sehr gut erhalten, neuwertig
München - Zürich - 2008 - Piper
Art.Nr. 13960
12,00 EUR
 
zzgl. Versand
Air Road to the Isles: The Memoirs of Captain E. E. Fresson
Fresson, E. E. (author) - Blake, John (illustrations)
Captain Fresson was one of the pioneers of British Aviation. He was born on 20th September, 1891, and as a boy he soon became interested in flight. However, he joined a firm of tea merchants who sent him to China in 1911. After travelling there via the Trans-Siberian Express and working there for three years, he volunteered for war Service with the R.F.C. in 1914. He trained in Canada and the U.S.A. and served in Europe.
On demobilisation, he ran a private flying service giving joy rides and aerobatic displays in England and Scotland, and during this time he became what was probably the first official carrier of air mail in the world. He returned to China where he assembled and flew the first aircraft ever to operate in that country, and was involved in various adventurous situations. In the late 1920's he returned to England and resumed flying there.
From 1930-1947, he consolidated his Highland and Islands air services, maintaining them even during the second world war with unarmed aircraft and enforced radio silence.
In 1947, B.E.A. took the Service over and dispersed Fresson's air fleet, eventually dismissing him in most humiliating circumstances. He went into voluntary exile in Kenya temporarily, but returned to Scotland where he eventually died on 25th September, 1963, after writing this, his autobiography. His wife, Mrs. Gwen Fresson, survives him, and it is she who has carried out his last wish to have his manuscript published so that the story can be as widely known as possible.
The book he has written is an authentic historic document and in addition a thrilling story of adventure, courage and perseverance. It is packed with exciting flying incidents and contains most of the great names of British Aviation in some unexpected context.

hardcover with dust jacket
278 Seiten / pages
photos
good condition, dust jacket wrapped in mylar
London - 1967 - David Rendel Ltd
Art.Nr. 15840
24,00 EUR
 
zzgl. Versand
Albert Plesman, mijn vader
Plesman, Albert
Dutch language.

In de loop der jaren is er al veel geschreven over de pionier van de luchtvaart, oprichter van de K.L.M.:
ALBERT PLESMAN. Nog nooit echter werd deze 'grote' man en zijn werk belicht door de ogen van de andere kant: de familie, het gezin. Zijn enig overgebleven zoon, Albert, heeft nu een boek geschreven waaruit we veel gewaar worden over alle ups en downs uit dit zo rijke leven. In zijn voorwoord schrijft Albert Plesman:
'Gedurende de zomer 1975 was ik in Holland, waarbij ik mijn kinderen Alberto en Hans het luchtvaart museum Aviodome op het vliegveld van Amsterdam liet zien. Ik had mijn jongste zoon Hans al van tevoren verteld, dat hij daar behalve de vliegtuigen ook de tafel en stoelen zou kunnen zien waaraan hun grootvader Plesman gedurende zijn leven zo hard had gewerkt. Groot was de teleurstelling van mijn kinderen en ook die van mij, dat deze gedenkwaardige meubelen er niet meer waren. Dit feit was voor mij aanleiding om dit boek over mijn vader te schrijven.'

Softcover
216 Seiten / pages
Photos
inside very good condition, outside a little soiled
The Hague, The Netherlands - 1977 - Nijgh & van Ditmar
Art.Nr. 13835
9,00 EUR
 
zzgl. Versand
Albert Plesman: Luchtvaartpionier en Visionair
de Leeuw, René
Dutch language.

In 1989 is de honderdste geboortedag van dr. Albert Plesman, oprichter en president-directeur van de KLM, herdacht. Bij zijn overlijden eind 1953 was de KLM, Plesman's levenswerk, uitgegroeid van een kleine maatschappij met drie man personeel en ingehuurde vliegtuigen-met-bemanning tot een imponerende luchtvloot van wereldfaam. In dat jaar had het concern 13.545 medewerkers en een luchtverbinding naar 102 steden in 67 landen op alle continenten.
De honderd jaar geleden geboren luchvaartpionier Plesman was een uiterst energiek man. Hij was enthousiast, fantasievol, ideeenrijk en zakelijk tegelijk. Als geen ander heeft hij zijn Stempel gedrukt op de historie van de luchtvaart in Nederland en ver daarbuiten. Veel van zijn gedachten zijn nog steeds actueel. Zoals de opvattingen over economische samenwerking, milieuvervuiling, voedselvoor-ziening en vredesvraagstukken. In dit boek het verhaal van Plesman's rijk bestede leven, opgetekend aan de hand van herin-neringen en anekdotes uit de kring van de KLM'ers van toen en uit de familiekring van deze luchtvaart-pionier met visie.

Softcover
87 Seiten / pages
many photos
good condition
The Netherlands - 1989 - Art.Nr. 13423
24,00 EUR
 
zzgl. Versand
Alfred Colsman: Ein ungewöhnlicher Unternehmer 1873-1955
Kaefer, Rudolf
Alfred Colsman gründete 1908 die "Zeppelin-Luftschiffbau GmbH".

Originalpappband
112 Seiten / pages
viele Abbildungen
sehr gut erhalten
Friedrichshafen - 2001 - Selbstverlag
Art.Nr. 17293
18,00 EUR
 
zzgl. Versand
Alois Wolfmüller: Erfinder und Flugtechniker
Schwipps, Werner
Wolfmüller war der erste Flugtechniker in Bayern, der praktische Flugversuche anstellte. In Landsberg am Lech geboren, korrespondierte er mit Otto Lilienthal, erprobte dessen Gleiter und entwickelte Flugapparate nach eigenen Ideen. Als Konstrukteur des ersten in Serie gegangenen Motorrades wurde er weithin bekannt; seine Bedeutung als Flugtechniker wurde erstmals in diesem Buch dargestellt.

Original Pappband
107 Seiten / pages
viele bislang unbekannte Aufnahmen
neu und ungelesen, verlagsfrisch
Planegg - 2005 - Aviatic Verlag
Art.Nr. 17701
22,00 EUR
 
zzgl. Versand
Alpenflug
Mittelholzer, Walter
Erstausgabe.
Unter Mitarbeit von H. Kempf, Bern S.A.C.

Inhaltsverzeichnis:
Einleitung
Meine Fliegerlaufbahn
von Walter Mittelholzer
Erster Passagierflug mit Oskar Bider über die Berner Alpen (22. April 1914)
von H. Kempf
Matterhornflug (31. Oktober 1927)
von H. Kempf
Der Verkehrsflug über die Alpen
von Walter Mittelholzer
Aus der Praxis der Luftphotographie
von Walter Mittelholzer
Beschreibung der Bilder

Illustrierter Leineneinband
155 Seiten / pages
Mit 191 Fliegeraufnahmen und einer farbigen Tafel.
sehr gut erhalten
Zürich - Leipzig - 1928 - Orell Füssli Verlag
Art.Nr. 7910
38,00 EUR
 
zzgl. Versand
Als die Jagd zu Ende war: Mein Flug in die sowjetische Gefangenschaft
Herrmann, Hajo
Hajo Herrmann, einer der erfolgreichsten Jagd- und Kampfflieger des Zweiten Weltkriegs hat lange geschwiegen. Das prägende Kriegserlebnis, zehn schwere, heute kaum vorstellbare Jahre in russischer Kriegsgefangenschaft, Aufbau und Wahrnehmung einer neuen Existenz, hatten den heute als Rechtsanwalt in Düsseldorf lebenden Herrmann lange Jahre davon abgehalten, zur Feder zu greifen und seine persönlichen Erfahrungen zu Papier zu bringen.
Dieses Dokument führt den Leser aus dem Erlebnis des Zusammenbruchs in eine unerklärbar scheinende Welt. Ungebrochen kehrte der Oberst a. D. am 12. Oktober 1955 in die Heimat zurück.
Ein ungewöhnliches Schicksal öffnet sich dem Leser, denn Hajo Herrmann ging bei Kriegsende das höchste Wagnis ein, das nur möglich war, er flog in die sowjetische Gefangenschaft, aus Pflichterfüllung und Kameradschaftstreue. Nun endlich, nach langem Schweigen, spricht und berichtet er selbst wie es wirklich war.
Der Autor berichtet offen und ehrlich über das Bitterste was einem Soldaten widerfahren kann: Zehn Jahre schlimmster russischer Kriegsgefangenschaft. Er führt den Leser in die Straflager am Eismeer, in den Asbeststaub hinter dem Ural, hinter die Gitter und kalten Keller der Gefängnisse.
Er nahm sein Schicksal an als Folge des Wagnisses, das er kämpfend mitgetragen hatte. Ein Zeitdokument, ein aufwühlender Bericht - kaum vorstellbar im Jetzt und Heute.
Hajo Herrmann, Oberst a.D., lebt heute als Rechtsanwalt in Düsseldorf. Er ist Autor des Buches Bewegtes Leben.

Leinen mit Schutzumschlag
441 Seiten / pages
einige Abbildungen
sehr gut erhalten
München - 1992 - Universitas Verlag
Art.Nr. 8097
19,00 EUR
 
zzgl. Versand
Am Liebsten in der Luft: Abenteuerliche Fliegerinnen
Aeckerle, Susanne (Herausgeber)
Erstausgabe

Viele Fliegerinnen wurden zur Legende - denn diese wagemutigen und abenteuerlichen Frauen brachen unerschrocken in eine Männerdomäne ein und sprengten alle Rekorde: Sie flogen als erste Frau über den Atlantik oder nonstop von Afrika nach Südamerika. Die magische Erfahrung des Fliegens, die Sehnsucht nach Einsamkeit und das Glück des Verschwindens trieben sie immer wieder hoch über die Wolken hinaus. Geschichten von und über so berühmte Pilotinnen wie Amelia Earhart, Anne Morrow Lindbergh, ELly Beinhorn, Beryl Markham, Anne Spoerry und viele andere.

Taschenbuch
171 Seiten / pages
sehr gut erhalten
München - 2000 - Piper Verlag
Art.Nr. 12225
8,00 EUR
 
zzgl. Versand
Amelia Earhart: Image and Icon
Butler, Sue (Author) - Lubben, Kristen (Editor) - Earhart, Amelia (Photographer)
First Edition.
Amelia Earhart remains nearly as famous today as she was in 1937, the year her plane disappeared over the Pacific. What roles did photography and the media play in constructing her iconography? In an era when aviators were glamorous symbols of adventure and modernity, she launched herself into instant celebrity by becoming the first woman to fly across the Atlantic, her celebrity aided considerably by the flight promoter and publisher George Palmer Putnam, whom she later married. For nearly 10 years, from the late 20s to the late 30s, newspapers and magazines profiled Earhart's record-breaking flights, her forays into clothing designs and her endorsements for everything from cigarettes to luggage. Earhart, in turn, capitalized on the fame that her accomplishments brought her to champion the advancement of women and other causes about which she was passionate. In her unconventional pants and leather jacket, she became the embodiment of the new roles that began to seem possible for American women in the 1920s and 30s. Through magazines, newspapers, original press photos and advertisements, Image and Icon, published on the occasion of the exhibition at New York's International Center of Photography, traces the construction of Earhart's iconic image and its continued resonance today.

Illustrated Hardcover, large format
168 Seiten / pages
many photos
inside very good condition, outside good condition
New York - 2007 - International Center of Photography
Art.Nr. 9584
32,00 EUR
 
zzgl. Versand
Amelia: Pilot in Pearls
Gilroy, Shirley Dobson


Hardcover with dust jacket, large format
115 Seiten / pages
many photographs
good condition
McLean, Virginia, USA - 1985 - Link Press, Publishers
Art.Nr. 11301
32,00 EUR
 
zzgl. Versand
Antoine de Saint-Exupéry: His Life and Times
Cate, Curtis
No great French writer of recent times - with the sole exception of Andre Malraux - experienced such an adventure-packed life as Antoine de Saint-Exupery. Born in 1900, Saint-Exupery's precocious enthusiasm for heavier-than-air machines antedated his first flight in 1912. The books he later wrote afford us occasional glimpses of what it was like to fly in the "heroic years" of the Latecoere airline. In this book - the first full-length biography of Saint-Exupery to have been written in English - one is made to relive a storm over Murcia or flying for hours over hostile stretches of the Sahara.
But Saint-Exupery was infinitely more. Here for the first time has been chronicled his youthful passion for Louise de Vilmorin which was to inspire his first novel Courrier Sud. Adrienne Monnier, Jean Provost, Sylvia Beach, Hemingway and Joyce; Andre Gide and Gaston Gallimard, Caresse Crosby the patroness of Surrealist letters, Maurice Maeterlinck the playwright, Alexander Korda the film magnate, these are some of the colourful figures who flit across these pages against the turbulent background of the Paris of the twenties and thirties.
Here too we are shown a hitherto unknown Saint-Ex: getting himself sent to Morocco by General Nogues in June 1940 to see if it is possible to carry on the struggle in North Africa; being received by Petain at Vichy; crossing swords with Maritain and the Gaullists in New York; vainly trying to warn Giraud of the fate that clearly awaited him; and finally attempting to get the O.S.S. to parachute him into France in a desperate endeavour to limit the fratricidal feuds of his compatriots. Artist and man of action, Saint-Exupery was a spell-binding story-teller a mathematician and inventor. He was also a profound thinker who had a prophetic awareness of where the contemporary world is headed. As Curtis Cate shows in his concluding chapter, the message of Saint-Exupery is as alive and meaningful today as it was when he wrote his major works - Wind, Sand, and Stars, Flight to Arras, The Little Prince, and Citadelle.

Hardcover with dust jacket
608 Seiten / pages
many photos
very good condition
London - 1970 - Heinemann
Art.Nr. 14395
28,00 EUR
 
zzgl. Versand
Arno Geertz - ein Rostocker Luftfahrtpionier: Ein deutscher Wissenschaftler zwischen den politischen Systemen
Rostocker Luftfahrtgeschichte(n) - Band 3
1. Auflage

Die vorliegende Publikation erinnert an den Rostocker Luftfahrtpionier Arno Geertz, der in den 40er Jahren des 20. Jahrhunderts einen wichtigen medizinischen Beitrag zur Entwicklung des Schleudersitzes leistete. Die Person Arno Geertz verkörperte den konfliktreichen Weg vieler deutscher Wissenschaftler und Forscher im 3. Reich und nach dem zweiten Weltkrieg. Sein Selbstverständnis als unpolitischer Techniker führte ihn in Konflikt mit dem gesellschaftlichen System der DDR. Das sich anschließende Berufsverbot und eine drohende Haftstrafe veranlaßte Arno Geertz, die DDR zu verlassen. In der Bundesrepublik Deutschland fand er eine neue berufliche Zukunft und gestaltete noch die Anfänge europäischer Luft- und Raumfahrtindustrie mit.

Softcover
64 Seiten / pages
viele Abbildungen
sehr gut erhalten, verlagsfrisch
Rostock - 2009 - Förderkreis Luft- und Raumfahrt Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Art.Nr. 16984
15,00 EUR
 
zzgl. Versand
Arthur Müller: Leben, Werk, Vermächtnis - Ein jüdisches Familienschicksal - Fragmente
Tazkow, Monika - Henike, Hartmut
Erstausgabe

Aus einem Brief aus Amerika, an das Bürgermeisteramt Berlin:

"Sehr geehrte Herrn:
Es handelt sich um den Gross-Industriellen Herrn Arthur Müller, der nicht nur der alleinige Besitzer des Flugplatzes Johannisthal (1920/30) gewesen ist, der aber Tausenden von Arbeitern und Angestellten durch seine Unternehmungen von allen AMBI-Werken, einschliesslich AMBI-BUDD Presswerk G.m.b.H, ein Einkommen gab. AMBI heisst: Arthur Müller Bauten Industriewerke.
Arthur Müller, der 1936 in Berlin starb, liegt heute aufgrund der politischne Verhaeltnisse, auf einem Friedhof [...] in Queens, New York begraben..."

Dieses seltene Buch folgt den Spuren Arthur Müllers in Berlin und beschreibt seinen Aufstieg und Untergang. Mit umfangreichen Dokumenten, Fotos und Karten wird der Werdegang seiner Unternehmungen - inklusive der Geschichte des Flugplatzes Johannisthal - nachgegangen. Es gibt auch viele Fotos, die die Gebäude und Gelände zeigen, wie sie nach der Wende 1999 noch zu sehen waren...

Softcover, Großformat
176 Seiten / pages
viele Fotos, Dokumente und Karten
sehr gut erhalten
Berlin - 2000 - Proprietas-Verlag
Art.Nr. 18437
55,00 EUR
 
zzgl. Versand
Balair: Geschichte der Schweizer Charter-Gesellschaft
Borner, Walter


Softcover
108 Seiten / pages
viele Abbildungen
gut erhalten, Knick im hinteren Einbanddeckel
Schweiz - 1990 - Balair
Art.Nr. 10508
22,00 EUR
 
zzgl. Versand
Bekenntnis und geistiges Vermächtnis des Flugpioniers Dr.Ing.h.c. Igo Etrich
Etrich, Igo


Heft
24 Seiten / pages
2 Fotos
gut erhalten
Salzburg - 1964 - Eigenverlag
Art.Nr. 10976
20,00 EUR
 
zzgl. Versand
Bernt Balchen: Polar Aviator
Glines, Carroll V.
First Edition

Norwegian aviator Bernt Balchen was the first pilot to fly both over the South Pole and the North Pole. He also piloted Richard Bird's "America" across the Atlantic in 1927. He built Sondrestromfjord Air Force Base in Greenland and made SAS "first over the Pole".

He set polar flight records, organized a series of daring wartime air operations, and became a leader in Arctic aviation. But despite these achievements, Norwegian American aviator Bernt Balchen saw his public image and military career repeatedly undermined by his onetime mentor, the famous and influential Admiral Richard Byrd.
In 1929 Baichen piloted Byrd's historic flight over the South Pole. During World War II Baichen masterminded a series of supply missions that parachuted intelligence agents and supplies to resistance fighters in occupied Norway. In 1952 he flew over the North Pole, becoming the first person to pilot a plane over both poles. Early in the Cold War he took the lead in establishing the U.S. Air Force's northernmost base, which prevented Soviet domination of the Arctic.
In Bernt Baichen, Carroll V. Glines describes how Byrd's respect for Balchen's talents gradually eroded even as Balchen steadily gained a wider reputation for courage and technical skill. Glines contends that Byrd derailed Balchen's postwar promotion to brigadier general, forcing his retirement from the military in 1956. He also documents how Balchen's publisher bowed to pressure from Byrd's supporters to remove material from a 1958 autobiography. Balchen had argued that Byrd's claim to have been the first to fly across the North Pole in 1926 could not be supported by speed and distance calculations.
Glines provides a full and compelling portrait of a pilot overshadowed in his lifetime by Byrd but whose expertise and vision continue to guide trans-Arctic aviation.

hardcover with dust jacket
310 Seiten / pages
many pictures
good condition
Washington - London - 1999 - Smithsonian Institution Press
Art.Nr. 1997
38,00 EUR
 
zzgl. Versand
Bewegtes Leben: Kampf-und Jagdflieger 1935-1945
Herrmann, Hajo
Spannend und in flüssigem Stil berichtet Oberst a.D. Hajo Herrmann - einer der erfolgreichsten Jagd- und Kampfflieger des Zweiten Weltkriegs - aus erster Hand über die Luftwaffe und ihre Geschichte; über Sachverhalte und Hintergründe, die in dieser Form und bis heute noch nicht bekanntgeworden sind.
Lange hat Hajo Herrmann geschwiegen und Historikern und Instituten geholfen. Nun erzählt er selbst, wie es wirklich war...

Leinen
422 Seiten / pages
viele Fotos und einige Karten
sehr gut erhalten
Stuttgart - 1986 - Motorbuch Verlag
Art.Nr. 15446
18,00 EUR
 
zzgl. Versand
Bider der Flieger: Ein Buch der Erinnerungen
Walter, Otto
Am 13. Juli 1913 flog Oskar Bider von Bern aus über die Alpenketten nach Mailand. Aus Anlass der 50-Jahrfeier dieses ersten geglückten Alpenfluges erscheint hier, auf vielfachen Wunsch und in neuer Ausstattung und bearbeitet, das dokumentarische Erinnerungsbuch "Bider der Flieger" aus der Feder von Oskar Biders Freund und erstem Beobachtungsoffizier Otto Walter... (erstmals erschienen 1919).
(Vor Oskar Bider ist es bereits dem Peruaner Geo Chavez gelungen, die Alpen zu überfliegen. Allerdings kam dieser bei dem Flug ums Leben.)

Leinen
352 Seiten / pages
24 Tafeln mit 40 Abbildungen
sehr gut erhalten
Olten - 1938 - Verlag Otto Walter
Art.Nr. 7960
25,00 EUR
 
zzgl. Versand
Bider: Sein Leben und sein Werk
Walter, Otto (Kavallerieoberlieutenant)
Am 13. Juli 1913 flog Oskar Bider von Bern aus über die Alpenketten nach Mailand. Es war der erste geglückte Alpenflug. Autor dieses Buches war Oskar Biders Freund und erster Beobachtungsoffizier...

(Vor Oskar Bider ist es bereits dem Peruaner Geo Chavez gelungen, die Alpen zu überfliegen. Allerdings kam dieser bei dem Flug ums Leben.)

gebundene Ausgabe mit lithographiertem Titelblatt
80 Seiten / pages
mit vielen Fotos
innen sehr gut erhalten und fest gebunden, Buchrücken beschädigt
Olten - 1920 - Verlag Otto Walter
Art.Nr. 7959
40,00 EUR
 
zzgl. Versand
Biggles - R.A.F. pilot - No. 12: Roland Garros
Lefevre-Garros, Jean-Pierre - Uderzo, Marcel
Comic in Dutch Language.
Roland Garros (1888-1918) was a French aviator and World War I fighter pilot.

softcover, large format
64 Seiten / pages
color comics
good condition
Brussel - 1998 - Miklo
Art.Nr. 16014
12,00 EUR
 
zzgl. Versand
Biggles raconte - Tome 6: Les frères Wright
Uderzo, Marcel - Lefèvre-Garros, Jean-Pierre
Comic in French Language about the flying life of the Wright Brothers.

hardcover, large format
46 Seiten / pages
color comics
very good condition
Bruxelles - 2005 - Edition du Lombard
Art.Nr. 16009
36,00 EUR
 
zzgl. Versand
Billy Hart - Australia's First Licensed Pilot: Down Under's Greatest Pioneer Aviator also known as Parramatta's Flying Dentist
Hart-Johnson, Phillip
1st Edition

Softcover
176 Seiten / pages
photos
very good condition
Australia - 1994 - Northair Company
Art.Nr. 15863
18,00 EUR
 
zzgl. Versand
Billy Mitchell: De Stichter van de Amerikaanse Luchtmacht
Gauvreau, Emile - Cohen, Lester
Dutch language.

Undated, most probably from 1942.

Hardcover
235 Seiten / pages
with one photo
good condition
Amsterdam - 1942 - Andries Blitz
Art.Nr. 13409
11,00 EUR
 
zzgl. Versand
Black Wings: Courageous Stories of African Americans in Aviation and Space History
Hardesty, von (Curator, Smithsonian National Air and Space Museum)
First Edition.

The invention of the airplane in the first decade of the twentieth century sparked a revolution in modern technology. Aviation in the popular mind became associated with adventure and heroism. For African Americans, however, this new realm of human flight remained off-limits, a consequence of racial discrimination. Many African Americans displayed a keen interest in the new air age, but found themselves routinely barred from gaining training as pilots or mechanics. Beginning in the 1920s, a small and widely scattered group of black air enthusiasts challenged this prevailing pattern of racial discrimination. With no small amount of effort - and against formidable odds - they gained their pilot licenses and acquired the technical skills to become aircraft mechanics.

Over the course of the twentieth century and into the twenty-first, African Americans have expanded their participation in both military and civilian aviation and space flight, from the early pioneers and barnstormers through the Tuskegee airmen to Shuttle astronauts.

Featuring approximately two hundred historic and contemporary photographs and a lively narrative that spans eight decades of U.S. history, Black Wings offers a compelling overview of this extraordinary and inspiring saga.

Hardcover with dust jacket, large format
180 Seiten / pages
many photos
excellent condition, new book
Washington D.C. - 2008 - Harper Collins Publisher in association with the Smithsonian National Air and Space Museum
Art.Nr. 7603
28,00 EUR
 
zzgl. Versand
Bordbuch D-2495
Bach, Liesel
Mit einem Vorwort von General der Flieger Christiansen.

Leinen mit Schutzumschlag
176 Seiten / pages
viele Fotos
Buch gut erhalten, Schutzumschlag zerfleddert
Berlin - 1937 - Zeitgeschichte-Verlag
Art.Nr. 14367
24,00 EUR
 
zzgl. Versand
Breguet
Michelet, Guy


broché, avec sa jaquette
285 Seiten / pages
many photos
very good condition, small tear in dust jacket
Paris - 1963 - Édition France - Empire
Art.Nr. 13443
28,00 EUR
 
zzgl. Versand
Brüder des Winds: Orville und Wilbur Wright – ihr Traum vom Fliegen
Combs, Harry
Unter Mitarbeit von Martin Cadin und mit einem Vorwort von Neil Armstrong.

Der erste Motorflug am 17. Dezember 1903 – eine Sternstunde der Menschheit.
Am 17. Dezember 1903 stieg Wilbur Wright zu seinem ersten Motorflug auf und eröffnete damit ein neues Zeitalter: Die Eroberung des Luftraums hatte begonnen. Vier Jahre beharrlichen Forschens und tollkühnster Flugversuche hatten die Brüder Wright gebraucht um den Jahrtausende alten Traum vom Fliegen Wirklichkeit werden zu lassen. Doch die Welt wollte ihnen nicht glauben. Die größte technische Leistung unseres Jahrhunderts wurde als Scharlatanerie verlacht Fesselnd und sachkundig erzählt der erfahrene Pilot Harry Combs den ungewöhnlichen Lebensweg von Orville und Wilbur Wright.

Leinen mit Schutzumschlag
331 Seiten / pages
32 Bildseiten und einige Zeichnungen
sehr gut erhalten
Königstein/Ts - 1981 - Athennäum
Art.Nr. 18426
22,00 EUR
 
zzgl. Versand
By Dead Reckoning: Recollections of a Master Navigator
Lewis, Ralph
Ralph Lewis has produced a fascinating account of the experiences of a radio operator/navigator during what may be described as the formative years of those professions. The accounts of his wartime years with United Air Lines and of the many strange episodes with the legendary Transocean Air Lines after the war could be, without exaggeration, described as adventurous.
In addition to the sharply-written text, the book is illustrated exclusively with more than a hundred of Ralph's superb photographs that include rare shots of the Pacific Islands and atolls, the famous Transocean gold bullion airlift, the monkey flights, the royal chairlift in Saudi Arabia, and many others.

Hardcover with dust jacket
236 Seiten / pages
many illustrations
excellent condition
England - 1994 - Airlife Publishing Ltd
Art.Nr. 236
32,00 EUR
 
zzgl. Versand
Capt. Jepp and the Little Black Book: How Barnstormer and Aviation Pioneer Elrey B. Jeppesen Made the Skies Safer for Everyone
Whitlock, Flint - Barnhart, Terry L.
Third, revised printing

Capt. Jepp and the Little Black Book is a fascinating look at the beginnings of aviation in America; the colorful daredevils who risked (and sometimes lost) everything to entertain crowds, deliver the mail, and carry passengers commercially. It is the compelling story of the amazing life of Elrey B. Jeppesen - Capt. Jepp - daredevil barnstornier and wing walker of the 1920s, intrepid airmail and airline pilot of the 1930s, creator of an aerial navigation System in use today world-wide, and founder of a business that has grown into an international, multi-billion-dollar enterprise without equal.
In the 1930s, Capt. Jepp started keeping a Journal that eventually saved his life and the lives of countless fellow pilots: His little black book contained detailed information about every route he flew and every airport at which he landed. This simple, ten-cent notebook would one day become the System by which ninety percent of the world's airlines and pilots navigate.
Capt. Jepp and the Little Black Book is the rags-to-riches story of the son of Danish immigrants who did more to make flying safer than anyone else on the planet.

Hardcover with dust jacket
285 Seiten / pages
many photos
very good condition
Brule, Wisconsin - 2008 - Cable Publishing
Art.Nr. 14511
24,00 EUR
 
zzgl. Versand
Claude Dornier: Ein Leben für die Luftfahrt
Wachtel, Joachim
Erstausgabe.

Viel hätte nicht gefehlt, und er wäre Architekt oder Landwirt geworden. Doch Claude Dornier (1884 -1969) bekannte sich zur Technik, ging als junger Ingenieur zum Grafen Zeppelin und baute mit ihm die legendären Luftschiffe.
Als einer der ersten Luftfahrtpioniere wagte er den Schritt zum Metallflugzeugbau, und mit dieser innovativen Technologie begann sein weltweiter Erfolg. Im Mittelpunkt seines Schaffens standen zuerst die hochseefähigen Flugboote, vom Wal über die legendäre, zwölfmotorige Do X bis zur Do 24 und Do 26. Bei großen Flügen über den Atlantik und um die Welt erregten sie in den zwanziger und dreißiger Jahren großes Aufsehen.
Der jungen deutschen Handelsluftfahrt konnte Claude Dornier in den zwanziger Jahren mit den Landflugzeugen Komet und Merkur ebenso sichere, wie wirtschaftliche und robuste Verkehrsflugzeuge zur Verfügung stellen. Später wurde das Kampfflugzeug Do 17, weiterentwickelt zur Do215 und Do217 in großen Serien gebaut. Bei Kriegsende galt die ungewöhnliche Do 335 als das schnellste in Serie gefertigte Propellerflugzeug der Welt.
Der Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg forderte noch einmal den ganzen unternehmerischen Einsatz Claude Dorniers. Mit einer Familie von wirtschaftlichen Kurzstart-Arbeitsflugzeugen, von der Do 27 bis zur Do 28 D Skyservant, konnte sich Dornier mit Erfolg auf dem Weltmarkt durchsetzen. Auch die Do 31, der erste und bisher größte strahlgetriebene Senkrechtstarter der Welt, entstand in den sechziger Jahren noch unter der Ägide dieses großen Luftfahrtpioniers.
Die Dornier-Gruppe ist heute Bestandteil der Deutschen Aerospace AG. Auch in diesem Firmenverbund bleiben die Pionierleistungen von Claude Dornier lebendig. Sie gehören zu den großen historischen Meilensteinen der Luftfahrtgeschichte.
In diesem Buch werden die Leistungen nachgezeichnet, die Claude Dornier zu einer der führenden Persönlichkeiten der Industriegeschichte gemacht haben. Neben der Entwicklungsgeschichte des Flugzeugbaus steht die Schilderung der unternehmerischen Leistung beim Aufbau eines Konzerns, der in der Welt der Luftfahrt seit Jahrzehnten Weltruf genießt.
Auf 360 Seiten, reich illustriert mit über 500 Abbildungen und 16 Farbseiten wird das vielseitige Werk des großen Luftfahrtpioniers dokumentiert.

Leinen mit Schutzumschlag, Großformat
360 Seiten / pages
sehr viele Abbildungen
gut erhalten
Planegg - 1989 - Aviatic Verlag
Art.Nr. 14944
35,00 EUR
 
zzgl. Versand
Clouddancer´s Alaskan Chronicles - Volume I: A Texas teen turns Alaskan Bush Pilot with surprising results
CloudDancer
At a certified average of 1.2 belly laughs and two good chuckles per page, this book is a must read for flying and Alaska enthusiasts alike. Even non-aviators can comfortably follow along as drama and nail biting suspense usually result in knee slapping good, clean humor.
These are completely true Arctic adventure flying stories written by the central "character" himself CloudDancer.
This first-time author was literally raised at airports and on airliners by two parents who worked for major airlines since his birth. CloudDancer spent his formative years growing up in Fort Worth, Texas until running away to Alaska in 1973 to become a bush pilot at age 19.
Having taken his first flying lesson a week after his thirteenth birthday, his love affairs with one airplane after another have continued through today. He currently commands one of the world's most modern airliners for a major US airline.
But no matter where in the world he has flown, a large part of his heart and even greater part of his soul have remained attached and devoted to Alaska; the land and the people. He looks forward with anticipation to the day when he can retire, move back to Alaska, and once again spend time soaring over the wonders of the far north.
CloudDancer today flys for a U.S. Airline. Logging his first flying hours at age 13 in 1967, his 22,000+ hour logbook includes 12,000 flown in Arctic Alaska. Those hours provided both the drama and the laughter contained herein. Since running away at 19 to Alaska, CloudDancer remains devoted to "the Great Land".

Softcover
231 Seiten / pages
Very good condition, like new
New York - Lincoln - Shanghai - 2007 - iUniverse
Art.Nr. 13970
25,00 EUR
 
zzgl. Versand
Clouddancer´s Alaskan Chronicles - Volume II: Aerial (mis)adventures and airborne comedic calamities abound in Volume II. Will our often bewildered flying Lothario survive his cheechako airman days to become an old sourdough?
CloudDancer
This serving of CloudDancer's Alaskan Chronicles takes up right where the original left off. Between these book covers is another heapin' helpin' of laughter and stress relief. As always he's written for everyone who loves Alaska and airplanes.
This is the second of a three volume series. Again you'll feel as if you're sitting right beside CloudDancer in the cockpit. Half your time is spent on the EDGE of your seat. The other half is spent laughing so hard you'll be glad you're wearing your seatbelt.
CloudDancer readers who bought the original book demanded more. Many refuse to even loan the book to a friend it is so cherished. And one pilot-Mom reports that her 12-year-old son used a story from the first book for a school book report. It got an A-Plus! Some may question whether these tales are completely true. CloudDancer swears they are. But nobody denies that they are some of the funniest flying follies ever written.
Now read in at least 32 states and eight countries around the world, the CloudDancer's Alaskan Chronicles and that silly sack head's disciples have started a craze that keeps spreading. So come in and laugh till you feel good!
CloudDancer today flies for a U.S. Airline. Logging his first flying hours at age 13 in 1967, his 22,000+ hour logbook includes 12,000 flown in Arctic Alaska. Those hours provided both the drama and laughter contained herein. Since running away at 19 to Alaska, CloudDancer remains devoted to "the Great Land".

Softcover
275 Seiten / pages
Very good condition, like new
New York - Lincoln - Shanghai - 2008 - iUniverse
Art.Nr. 13971
25,00 EUR
 
zzgl. Versand
Clouddancer´s Alaskan Chronicles - Volume III: At times the price paid for the joys and freedoms of gallivanting about the arctic skies was far too steep. Some paid with their lives. And some were my friends.
CloudDancer
Alaskan Chronicles fans need look no further than the front cover, to know this book is a dramatic change from CloudDancer's first two humorous literary efforts. The new cover reflects the somber theme of the stories within. So what's happened? Did Cloudy run out of funny stories? No.
GoudDancer still loves a good laugh or great flying story. When combined, all is right with the world. (Adding a gorgeous dame and a Bacardi and Coke helps too.) Another volume of Arctic flying funnies someday is a given.
But, a while back, desperate to find an inner peace, and extinguish smoldering embers of anger that had glowed within for decades, CloudDancer wrote"Chains and Padlocks." It recounts the loss of two people he loved deeply. Internet response was overwhelmingly positive. And CloudDancer feit the exercise had helped to keep the inner demons at bay.
Thus the genesis of this book/ a collection of drama-filled tragedies. The little humor within is mostly ironic. All are written from the perspective of his direct involvement, as either a participant, or an observer of the drama. Seems Arctic flying, while mostly fun, is not always funny. All too often, peopie get killed doing it. Sometimes they're your friends.

Today a major airline Captain, CloudDancer logged his first flying hours at age 1 3 in 1 967. His 24,000 + hours includes 1 2,000 over arctic Alaska. Those hours provided the drama and suspense contained herein. Since running away at age 1 9 to Alaska, CloudDancer remains devoted to "the Great Land".

Softcover
146 Seiten / pages
Very good condition, like new
New York - Lincoln - Shanghai - 2010 - iUniverse
Art.Nr. 13972
25,00 EUR
 
zzgl. Versand
Das Unzerstörbare in meinem Leben: Autobiographie
Reitsch, Hanna (Flugkapitän)


Originalpappband
133 Seiten / pages
mit 13 Abbildungen
sehr gut erhalten
München - 1976 - J.F. Lehmanns Verlag
Art.Nr. 6833
22,00 EUR
 
zzgl. Versand
Das Unzerstörbare in meinem Leben: Autobiographie
Reitsch, Hanna (Flugkapitän)
Die Erinnerungen der berühmtesten Testpilotin sind ein bewegendes Kapitel erlebter Zeitgeschichte, Dokument eines erfüllten Lebens, das in größte Höhen und Tiefen führte.
Die Liste der großen Taten ihres Fliegerlebens ist lang:
1937 als erste Frau der Welt zum Flugkapitän ernannt. Im gleichen Jahr als erste Frau der Welt Hubschrauber geflogen.
1938 auf Focke-Hubschrauber ersten Hallenflug der Welt durchgeführt.
1943 als erste Frau der Welt Raketenflugzeuge geflogen: »Me 163«.
1944 als erste Frau der Welt Jet-Flugzeuge geflogen.
Seit einem halben Jahrhundert hat Hanna Reitsch Segelflug-Rekorde und Weltrekorde immer wieder neu erreicht und erflogen.

Taschenbuch
123 Seiten / pages
Fotos
sehr gut erhalten
München - 1985 - Wilhelm Heyne Verlag
Art.Nr. 7168
16,00 EUR
 
zzgl. Versand
Das Unzerstörbare in meinem Leben: Autobiographie
Reitsch, Hanna (Flugkapitän)


Leinen mit Schutzumschlag
133 Seiten / pages
mit 9 Fotos
sehr gut erhalten
München - Berlin - 1979 - F.A. Herbig Verlagsbuchhandlung
Art.Nr. 7323
22,00 EUR
 
zzgl. Versand
Das war's: Erinnerungen
Rühmann, Heinz
(Heinz Rühmann war nicht nur Schauspieler, sondern auch begeisterter Motorflieger)

Leinen mit Schutzumschlag
312 Seiten / pages
viele Fotos
sehr gut erhalten
Frankfurt/M - Berlin - Wien - 1975 - Verlag Ullstein
Art.Nr. 11596
15,00 EUR
 
zzgl. Versand
De Brede Zee: Met de "Spirit of St. Louis" over de oceaan
Lindbergh, Charles A.
Netherland langauge edition of Charles A. Lindbergh "Spirit of St. Louis" (New York, 1953)

Hardcover with dust jacket
408 Seiten / pages
one photos
book good condition, dust jacket worn and taped
Amsterdam - Brussel - 1953 - Elsevier
Art.Nr. 13384
18,00 EUR
 
zzgl. Versand
De metalen vliegtuigen van Adolf K. Rohrbach
Staalman, G.J.
Dutch language.

Nummer 1 and 2 / 2014 of the Luchtvaart Historisch Tijdschrift "Luchtvaartkennis" with an 2 part article of G.J. Staalman on the German Aviation Pioneer Adolf K. Rohrbach.
Dutch language

two magazines
many photos
very good condition
Utrecht, Netherlands - 2014 - Luchtvaartkennis
Art.Nr. 14611
5,00 EUR
 
zzgl. Versand
De toekomst heeft vleugels
Smirnoff, Iwan W.
Dutch language.

Overzeeen en woestijnen, over het berg-massief van India en over Neerlands groene landouwen heeft de KLM-vlieger IWAN W. SMIRNOFF zijn machines gevoerd. Millioenen kilometers legde hij door de lucht af, meer dan enig ander vlieger in de wereld. In alle landen wordt zijn naam met ontzag genoemd.
In dit boek vertelt de populaire vlieger over zijn belevenissen kort vöör, tijdens en na de jongste oorlog, een kleurrijk, zeer boeiend verhaal. Hct voert den lezer eerst boven de Duitse wapen-smidse vvaar koortsachtig wordt gewerkt aan het monsterachtige plan tot over-heersing der wereld, het toont Italie's rijke schoonheid, de zonovergoten wereld van het Orient. Men beleeft de rampzalige dagen van Indie's bczetting mee en de historische vlucht van Smirnoff naar Australie, een vlucht die voor verscheidene passagiers en voor de kostbare lading noodlottig wordt. Maar dit alles gaat voorbij: de toekomst heeft vleugels. De wereldworsteling om macht heeft de luchtvaart gediend. Duizenden problemen waarnaar de experts dag aan dag zochten, zijn dichter bij hun oplossing gekomen. De veiligheid en de economie zijn sprongsgewijze verbcterd. De wereld draait door, de strijd om de luchtlijnen gaat voort; een strijd woedt waarbij een klein land weer groot kan zijn. De Flying Dutchman vliegt. De toekomst heeit vleugels !

Hardcover with dust jacket
277 Seiten / pages
photos
book good condition, dust cover damaged
Amsterdam - Brussel - 1947 - Elsevier
Art.Nr. 14698
9,00 EUR
 
zzgl. Versand
De zee en de overkant
Viruly, Adriaan
Dutch language.

[Adriaan Viruly (Breda, 5 januari 1905 – Amsterdam, 13 augustus 1986), bijgenaamd "Jons", was een Nederlandse vlieger, schrijver en Engelandvaarder.] (Wikipedia)

De zee en de overkant kan worden vergeleken met Viruly's eerste boek „We vlogen naar Indie", dat twintig jaar geleden verscheen.
In „De zee en de overkant" geeft Viruly zijn belevenissen en indrukken uit een tweede pionierstijdperk: dat van het allengs tot een regelmatig bedrijf uitgegroeid transatlantisch luchtverkeer.
In 1942 maakte hij op een primitieve Liberator zijn eerste „oversteek", thans bevliegt hij vrijwel wekelijks de Amsterdam-New York-lijn op Superconstellations. Voor de vlieger ligt hier een wereld van verschil, maar voor de schrijver is er een dierbaar verband blijven bestaan tussen zijn hedendaagse vluchten als KLM-Commodore over de Oceaan en zijn allereerste ervariiigen boven water in 1930 tussen Walcheren en Belgie.
Door dit verband wordt dit boek, waarin het brede water onder de mens zowel symbool als boeiend beschreven realiteit is, gedragen. Uit die realiteit brengt het verrassende episodes uit de Meidagen van '40, over vliegen in Zweden, ontsnappen naar Engeland en over het eerste wat baldadige oceaanverkeer met zijn vele hachelijke momenten. Met veel humor schetst het onbekend gebleven kanten van de periode, waarin Nederlanders gedurende de oorlog 's nachts over de Golf van Biscaye vlogen en geeft tenslotte een levend beeld van het oceaanvliegen van vandaag. Verrassende ontmoetingen met uiteenlopende personell - van Koningin Wilhelmina of Hendrik Willem van Loon tot vele scherp geziene bemanningsleden, waaronder vooral Evert van Dijk en Parmentier - geven er bijzondere kleur aan.
Maar altijd blijft de zee onder het vliegtuig ook symbool. In de eerste plaats orndat voor de schrijver het oceaanvliegen een weg tot mannelijke philosophische lotsaanvaarding werd, in de tweede plaats, orndat hij aan de overkant van een zee betekenisvol de eerste door een atoomboni verwoeste stad, Hiroshima, zag liggen, en dat beeld hem niet meer losliet.

Hardcover with dust jacket
275 Seiten / pages
photos
book in good condition, dustjacket worn appearance
Amsterdam - 1954 - De Bezige Bij - Andries Blitz
Art.Nr. 15355
5,00 EUR
 
zzgl. Versand
De zee en de overkant: 30 jaar vliegen
Viruly, Adriaan
Dutch language.

[Adriaan Viruly (Breda, 5 januari 1905 – Amsterdam, 13 augustus 1986), bijgenaamd "Jons", was een Nederlandse vlieger, schrijver en Engelandvaarder.] (Wikipedia)

Softcover
283 Seiten / pages
photos
good condition
Den Haag - 1961 - Bert Bakker
Art.Nr. 14701
5,00 EUR
 
zzgl. Versand
Den alten Göttern zu: Eine deutsche Fliegerin in Indien
Bach, Liesel
Erstausgabe

LIESEL BACH aus Bonn am Rhein, wurde 1929 vom Kölner Klub für Luftfahrt durch den Fluglehrer Jakob Möltgen im Motor-Flugsport ausgebildet und in die Kunstflugschule aufgenommen.
1930 erhielt Liesel Bach in Bonn-Hangelar den ersten Preis und einen Ehrenpreis, verbunden mit dem Titel „Deutsche Kunstflugmeisterin".
1934 wurde Liesel Bach bei der Europa-Meisterschaft im Kunstflug in Paris erste Siegerin und erhielt damit den Titel „Europameisterin im Kunstflug".
1935-1940 verteidigte sie diesen Titel mit gleichem Erfolg.
1950 bis 1953 weilte Liesel Bach in Indien. Sie errang im Februar 1951 vor 100 000 Menschen auf dem Flugplatz Cawnpure bei einer internationalen Kunstflugmeisterschaft den ersten Platz. Im gleichen Jahr überflog sie als erste Frau der Welt den Mount Everest und den Nanga Parbat.
1952 verteidigte sie ihren internationalen Titel im Kunstflug auf der Insel Ceylon, wobei sie erste Siegerin in der Damenklasse wurde und den ersten Sieg in der Gesamtwertung einschließlich der Herrenklasse davontrug.
1953 im Juli wurde sie vom Ministerpräsidenten Pandit Nehru in Delhi verabschiedet. Pandit Nehru drückte ihr seine Verbundenheit mit Deutschland aus und wünschte ihr für die Heimfahrt viel Glück und weitere Erfolge.
Liesel Bach hat durch ihre Erfolge in Asien nicht nur für die deutsche Sportfliegerei geworben, sondern auch einen wesentlichen Beitrag zur Verständigung des indischen und deutschen Volkes geleistet.

Leinen mit Schutzumschlag
167 Seiten / pages
mit 61 Fotos und Vierfarbenfotos
gut erhaltene Augabe, kleine Randeinrisse im Schutzumschlag
Köln - 1954 - Greven Verlag
Art.Nr. 5895
42,00 EUR
 
zzgl. Versand
Der Flieger Tschakalow
Wodopjanow, Michail
Erstausgabe

Taschenbuch
240 Seiten / pages
gut erhalten
Berlin (Ost) - 1963 - Deutscher Militärverlag
Art.Nr. 18460
12,00 EUR
 
zzgl. Versand
Der Rote Baron - Sein letzter Flug: Die Wahrheit über den Tod des deutschen Flieger-Asses
Franks, Norman - Bennett, Alan
Deutsche Erstausgabe

Um Manfred von Richthofens letzten Flug am 21. April 1918 ranken sich noch immer viele Mysterien. Flughistoriker Norman Franks, Autor zahlreicher Bücher über Luftkämpfe des Ersten Weltkriegs, hat zusammen mit dem Kanadier Alan Bennett, seines Zeichens Pilot und Ingenieur, Antworten auf viele ungeklärte Fragen gefunden. Historisches Bildmaterial und verschiedene Dokumente vervollständigen diese umfassende Rekonstruktion der Geschehnisse am Tag des Absturzes.

Softcover
142 Seiten / pages
viele Abbildungen
sehr gut erhalten
Königswinter - 1998 - Heel Verlag
Art.Nr. 15408
24,00 EUR
 
zzgl. Versand
Der rote Baron: Die ganze Geschichte des Manfred von Richthofen
Castan, Joachim
Erstausgabe.

Empfohlen vom Antiquariat Lindbergh:
"Das beste Buch, das jemals über Manfred von Richthofen herausgegeben wurde!"

Klappentext:
Man glaubt den »Roten Baron« zu kennen, wenn man dessen Autobiografie gelesen und Kinospielfilme über ihn gesehen hat. Doch was steckt wirklich hinter der strahlenden Fassade des schon zu Lebzeiten umjubelten Kriegshelden? In seinem spannend erzählten Buch zeigt der Autor, was sich hinter der Legende Richthofen wirklich verbirgt und wie der Mythos bis heute nachwirkt. Aufgrund bisher unbekannter Quellen aus Familienbesitz entsteht ein Panorama, das neben dem Helden auch den Menschen zeigt. Eingebettet ist Richthofens Lebensgeschichte in den Horizont der Strategien des Ersten Weltkriegs. Was hielten der deutsche Kaiser Wilhelm II. und der Generalfeldmarschall Paul von Hin-denburg von ihrem deutschen »Vorzeigehelden«? Welche Wirkung hatte der gut aussehende Jungheld auf die Frauen seiner Zeit?
Zudem erfährt man aufschlussreiche Details "zur damaligen Flugzeug- und Waffentechnik. Was bedeutete der »Kult« um Richthofen im »Dritten Reich«?
Um Richthofens Abschuss am 21. April 1918 ranken sich bis heute zahlreiche Legenden. Wie kam er wirklich ums Leben?

gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag
360 Seiten / pages
Fotos
sehr gut erhalten, neuwertig
Stuttgart - 2007 - Klett-Cotta
Art.Nr. 13131
32,00 EUR
 
zzgl. Versand
Der tolle Euler: Flugzeugführer Deutschland Nummer 1
Kronenwerth, Egon
Erstausgabe
undatiert, ca. 1992

Aus dem Vorwort von Dr. Hanns Peter Euler:

Es leben nur noch wenige Personen, die Dr. August Euler begegneten oder persönlich näher kannten. Um so begrüßenswerter sind die Erinnerungen von Egon Kronenwerth, in denen die Auswahl der einzelnen Kapitel die vielen Facetten des Lebens und Wirkens von Dr. August Euler und seiner vielseitigen Persönlichkeit und ebenso der Persönlichkeiten, die seinen Lebensweg kreuzten, erahnen läßt. Sportsgeist und sportliche Fairneß, technische Begabung, großes kaufmännisches Talent und zukunftsorientierter Blick, verbunden mit dem Drang nach Unabhängigkeit und Selbstbestimmung sind nur einige der vielfältigen Persönlichkeitsmerkmale von Dr. August Euler, die sich in den geschilderten Erlebnissen widerspiegeln.
Natürlich sind die aufgezeigten Schilderungen durch die persönlichen Anschauungen und oft auch nur noch schwach repräsentierten Erinnerungen an deren Authentizität geprägt. Der Autor und seine Gattin haben daher im Bewußtsein dieses Problems viele Mühen durch umfangreiche Recherchen und Quellenstudien auf sich genommen, um die Erlebnisschilderungen zwar nicht historisch zu belegen, dafür aber die geschichtlich dokumentierten Anhaltspunkte und Rahmengegebenheiten, soweit für sie greifbar, den Erinnerungen in Bild und Material beizufügen.

Leinen mit Schutzumschlag
150 Seiten / pages
viele Abbildungen
sehr gut erhalten
Frankfurt - 1992 - Umschau Verlag
Art.Nr. 18436
26,00 EUR
 
zzgl. Versand
Der Weltraumprofessor: Hermann Oberth - ein Leben für die Astronautik und das Abenteuer der Raumfahrt
Fritz, Alfred
Erstausgabe

Mit einem Vorwort von Wernher von Braun

blauer Leineneinband mit Goldprägung
200 Seiten / pages
mit 56 Bildtafeln
sehr gut erhaltenes Exemplar
Reutlingen - 1969 - Ensslin & Laiblin Verlag
Art.Nr. 17249
22,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die Brüder Lilienthal: Erzählung
Wissmann, Gerhard und Maria
Erstausgabe

Farbig illustrierter Halbleineneinband
192 Seiten / pages
Zeichnungen
sehr gut erhalten
Berlin (Ost) - 1957 - Altberliner Verlag Lucie Groszer
Art.Nr. 18291
8,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die deutsche Luftfahrt - Band 12: Ludwig Bölkow und sein Werk - Ottobrunner Innovationen
Gersdorff, Kyrill von
Erstausgabe.

Ludwig Bölkow, Jahrgang 1912, ist eine der markantesten Unternehmerpersönlichkeiten der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie nach dem Zweiten Weltkrieg. Zahlreiche deutsche und europäische Programme haben durch seine Initiative und seinen persönlichen Einsatz den Weg zum erfolgreichen Produkt gefunden. Viele fruchtbare Ideen und Vorschläge - echte Innovationen - gingen von Ludwig Bölkow und seinen Mitarbeitern - vom Wissenschaftler bis zum Facharbeiter - aus.
Nicht jede Entwicklung konnte zum wirtschaftlichen Erfolg führen. Es gab auch Fehlschläge, aber Erkenntnisse zu technisch besseren Lösungen waren oft die Folge. Von vielen Aktivitäten, von Grundsatzuntersuchungen, Prototypen der verschiedenen Produkte, von Versuchsreihen und Testflügen berichtet dieses Buch. Modernste Technologien, konsequentes Systemdenken, Anwendung von Datentechnik und Operations-Research-Methoden kennzeichnen die Wege der zahlreichen Vorhaben.
Die Aufbauzeit der Bölkow-Firmen wird, ausgehend von dem 1948 gegründeten Ingenieurbüro mit drei Mitarbeitern, bis zu den Fusionen zur Messerschmitt-Bölkow-Blohm GmbH mit dem Schwerpunkt Ottobrunn als Entwicklungszentrum ausführlich geschildert und mit zahlreichen Abbildungen dokumentiert. Besonders die Anfänge der Luft- und Raumfahrtentwicklungen werden eingehend behandelt.
Die Fertigungswerke in Süd- und Norddeutschland, das Erprobungszentrum Manching und die Außenstellen sind in die Darstellung einbezogen; denn ohne sie wären aus den Ottobrunner Innovationen keine Produkte entstanden. Das Buch ist die technisch-unternehmerische Lebensgeschichte des Firmengründers Ludwig Bölkow und gleichzeitig eine konzentrierte und umfassende Werksgeschichte.

Leinen mit Schutzumschlag, Großformat
334 Seiten / pages
mit sehr vielen Abbildungen
gut erhalten
Bonn - 1987 - Bernard & Graefe Verlag
Art.Nr. 7402
20,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die deutsche Luftfahrt - Band 17: Willy Messerschmitt - Pionier der Luftfahrt und des Leichtbaues - Eine Biographie
Ebert, Hans J. - Kaiser, Johann B. - Peters, Klaus
Erstausgabe.

Professor Willy Messerschmitt (geb. 1898, gest. 1978) war einer der bedeutendsten deutschen Flugzeugkonstrukteure, dem die Luftfahrt eine beachtliche Anzahl zukunftsorientierter Flugzeugentwicklungen und bahnbrechende konstruktive Lösungen - immer im Sinne des Leichtbaues - zu verdanken hat. Über seinen Weg als Konstrukteur, Flugzeugbauer und Unternehmer berichtet dieses Buch, beginnend bei den Harth-Messerschmitt-Segelflugzeu-gen (1913 bis 1923), über die Sportflugzeuge der 20er und 30er Jahre, die Verkehrsflugzeuge M 18 und M 20, das Reiseflugzeug Bf 108 »Taifun«, die Militärflugzeuge Bf/Me 109, 110, 210, 410 bis zu den Großflugzeugen Me 261, 264, 321 und 323 sowie dem Kampfflugzeug mit Turbostrahlantrieb Me 262 bis zum Pfeilflügel-Strahljäger P 1101.
Die Aktivitäten der Messerschmitt AG nach dem Zweiten Weltkrieg mit der Zwangspause im deutschen Flugzeugbau und den Auslandsentwicklungen von Professor Messerschmitt in Spanien und Ägypten werden umfassend geschildert. Den Abschluß bilden Darstellungen der Tätigkeit des Messerschmitt-Entwicklungsbüros in München mit Schwerpunkt der Studien zum Verwandlungsflugzeug »Rotor-Jet« und der Bildung einer neuen Entwicklungsmannschaft im Rahmen des Entwicklungsringes Süd (EWR) für den Senkrechtstarter VJ 101. Im Mai 1969 erfolgte die Fusion zur Messerschmitt-Bölkow-Blohm GmbH (MBB), heute ein Unternehmen der Deutschen Aerospace AG (DASA). Das Buch enthält ausführliche Angaben über alle geflogenen Messerschmitt-Flugzeugtypen und zahlreiche Projekte sowie viele zum Teil noch nicht veröffentlichte Bilder aus dem Messerschmitt-Archiv.

Leinen mit Schutzumschlag, Großformat
415 Seiten / pages
mit sehr vielen Abbildungen
sehr gut erhalten
Bonn - 1992 - Bernard & Graefe Verlag
Art.Nr. 14722
45,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die deutsche Luftfahrt - Band 17: Willy Messerschmitt - Pionier der Luftfahrt und des Leichtbaues - Eine Biographie
Ebert, Hans J. - Kaiser, Johann B. - Peters, Klaus
Erstausgabe.

Professor Willy Messerschmitt (geb. 1898, gest. 1978) war einer der bedeutendsten deutschen Flugzeugkonstrukteure, dem die Luftfahrt eine beachtliche Anzahl zukunftsorientierter Flugzeugentwicklungen und bahnbrechende konstruktive Lösungen - immer im Sinne des Leichtbaues - zu verdanken hat. Über seinen Weg als Konstrukteur, Flugzeugbauer und Unternehmer berichtet dieses Buch, beginnend bei den Harth-Messerschmitt-Segelflugzeu-gen (1913 bis 1923), über die Sportflugzeuge der 20er und 30er Jahre, die Verkehrsflugzeuge M 18 und M 20, das Reiseflugzeug Bf 108 »Taifun«, die Militärflugzeuge Bf/Me 109, 110, 210, 410 bis zu den Großflugzeugen Me 261, 264, 321 und 323 sowie dem Kampfflugzeug mit Turbostrahlantrieb Me 262 bis zum Pfeilflügel-Strahljäger P 1101.
Die Aktivitäten der Messerschmitt AG nach dem Zweiten Weltkrieg mit der Zwangspause im deutschen Flugzeugbau und den Auslandsentwicklungen von Professor Messerschmitt in Spanien und Ägypten werden umfassend geschildert. Den Abschluß bilden Darstellungen der Tätigkeit des Messerschmitt-Entwicklungsbüros in München mit Schwerpunkt der Studien zum Verwandlungsflugzeug »Rotor-Jet« und der Bildung einer neuen Entwicklungsmannschaft im Rahmen des Entwicklungsringes Süd (EWR) für den Senkrechtstarter VJ 101. Im Mai 1969 erfolgte die Fusion zur Messerschmitt-Bölkow-Blohm GmbH (MBB), heute ein Unternehmen der Deutschen Aerospace AG (DASA). Das Buch enthält ausführliche Angaben über alle geflogenen Messerschmitt-Flugzeugtypen und zahlreiche Projekte sowie viele zum Teil noch nicht veröffentlichte Bilder aus dem Messerschmitt-Archiv.

Leinen mit Schutzumschlag, Großformat
415 Seiten / pages
mit sehr vielen Abbildungen
gut erhalten
Bonn - 1992 - Bernard & Graefe Verlag
Art.Nr. 18082
22,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die deutsche Luftfahrt - Band 17: Willy Messerschmitt - Pionier der Luftfahrt und des Leichtbaues - Eine Biographie
Ebert, Hans J. - Kaiser, Johann B. - Peters, Klaus
2. durchgesehene und erweiterte Auflage

Professor Willy Messerschmitt (geb. 1898, gest. 1978) war einer der bedeutendsten deutschen Flugzeugkonstrukteure, dem die Luftfahrt eine beachtliche Anzahl zukunftsorientierter Flugzeugentwicklungen und bahnbrechende konstruktive Lösungen - immer im Sinne des Leichtbaues - zu verdanken hat. Über seinen Weg als Konstrukteur, Flugzeugbauer und Unternehmer berichtet dieses Buch, beginnend bei den Harth-Messerschmitt-Segelflugzeu-gen (1913 bis 1923), über die Sportflugzeuge der 20er und 30er Jahre, die Verkehrsflugzeuge M 18 und M 20, das Reiseflugzeug Bf 108 »Taifun«, die Militärflugzeuge Bf/Me 109, 110, 210, 410 bis zu den Großflugzeugen Me 261, 264, 321 und 323 sowie dem Kampfflugzeug mit Turbostrahlantrieb Me 262 bis zum Pfeilflügel-Strahljäger P 1101.
Die Aktivitäten der Messerschmitt AG nach dem Zweiten Weltkrieg mit der Zwangspause im deutschen Flugzeugbau und den Auslandsentwicklungen von Professor Messerschmitt in Spanien und Ägypten werden umfassend geschildert. Den Abschluß bilden Darstellungen der Tätigkeit des Messerschmitt-Entwicklungsbüros in München mit Schwerpunkt der Studien zum Verwandlungsflugzeug »Rotor-Jet« und der Bildung einer neuen Entwicklungsmannschaft im Rahmen des Entwicklungsringes Süd (EWR) für den Senkrechtstarter VJ 101. Im Mai 1969 erfolgte die Fusion zur Messerschmitt-Bölkow-Blohm GmbH (MBB), heute ein Unternehmen der Deutschen Aerospace AG (DASA). Das Buch enthält ausführliche Angaben über alle geflogenen Messerschmitt-Flugzeugtypen und zahlreiche Projekte sowie viele zum Teil noch nicht veröffentlichte Bilder aus dem Messerschmitt-Archiv.

Leinen mit Schutzumschlag, Großformat
490 Seiten / pages
mit sehr vielen Abbildungen
sehr gut erhalten, mit einer Widmung eines der Autoren an den Vorbesitzer
Bonn - 1992 - Bernard & Graefe Verlag
Art.Nr. 18087
32,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die deutsche Luftfahrt - Band 1: Kurt Tank - Konstrukteur und Testpilot bei Focke-Wulf
Wagner, Wolfgang
Erstausgabe

Das Lebenswerk eines der großen deutschen Flugzeugkonstrukteure mit Bildern, Tabellen, Zeichnungen und eigenen Berichten über die Flugerprobung seiner Flugzeuge.
Tank berichtet über das Werden der Focke-Wulf-Flugzeuge, die Ideen und Gedanken, die seinen Konstruktionen zugrunde lagen, über seine Meisterwerke auf dem Gebiete des Langstrecken- und Hochgeschwindigkeitsfluges und über die Ergebnisse der Flugerprobung.
Der Leser erlebt das Werden eines Flugzeuges vom ersten Strich am Reißbrett bis zum rasenden schallnahen Sturzflug während der Flugerprobung. Nur Flugzeuge, von deren guten Flugeigenschaften, hoher Stabilität, einwandfreien Trudelverhalten er sich selbst am Steuerknüppel überzeugt hat, vertraut er zivilen Piloten, Miltär-fliegern und den Kapitänen der Lufthansa an. Eine Mischung von Technik-Geschichte, Flugerprobung und bisher unveröffentlichten Daten lassen die Lektüre dieses Buches zu einem faszinierenden Erlebnis über die Flugzeuge der dreißiger und vierziger Jahre werden, nicht zu vergessen die hervorragenden Konstruktionen, die Tank nach dem Kriege im Ausland schuf.

Ing. Wolfgang Wagner, geboren 1912, hat ein abwechslungsreiches fliegerisches Leben hinter sich, das von der Ausbildung zum Flugzeugführer bei der Luftwaffe bis hin zum Flug mit der MC Donnell Douglas F-15 reicht. Seine journalistische Laufbahn begann der Autor als Pressereferent der Junkers-Flugzeugwerke. Nach dem Kriege gründete er die „Flugwelt" in den Trümmern des elterliches Hauses. Später wurde er Chefredakteur des deutschen „Aerokurier".
Der Autor trug die größte Sammlung luftfahrttechnischer Unterlagen in seinem Avicentra-Archiv zusammen, das inzwischen in den Besitz des Deutschen Museums überging.

Leinen mit Schutzumschlag, Großformat
272 Seiten / pages
viele Abbildungen
gut erhalten
Bonn - 1980 - Bernard & Graefe Verlag
Art.Nr. 14708
35,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die deutsche Luftfahrt - Band 1: Kurt Tank - Konstrukteur und Testpilot bei Focke-Wulf
Wagner, Wolfgang
2. durchgesehene Auflage

Das Lebenswerk eines der großen deutschen Flugzeugkonstrukteure mit Bildern, Tabellen, Zeichnungen und eigenen Berichten über die Flugerprobung seiner Flugzeuge.
Tank berichtet über das Werden der Focke-Wulf-Flugzeuge, die Ideen und Gedanken, die seinen Konstruktionen zugrunde lagen, über seine Meisterwerke auf dem Gebiete des Langstrecken- und Hochgeschwindigkeitsfluges und über die Ergebnisse der Flugerprobung.
Der Leser erlebt das Werden eines Flugzeuges vom ersten Strich am Reißbrett bis zum rasenden schallnahen Sturzflug während der Flugerprobung. Nur Flugzeuge, von deren guten Flugeigenschaften, hoher Stabilität, einwandfreien Trudelverhalten er sich selbst am Steuerknüppel überzeugt hat, vertraut er zivilen Piloten, Miltär-fliegern und den Kapitänen der Lufthansa an. Eine Mischung von Technik-Geschichte, Flugerprobung und bisher unveröffentlichten Daten lassen die Lektüre dieses Buches zu einem faszinierenden Erlebnis über die Flugzeuge der dreißiger und vierziger Jahre werden, nicht zu vergessen die hervorragenden Konstruktionen, die Tank nach dem Kriege im Ausland schuf.

Ing. Wolfgang Wagner, geboren 1912, hat ein abwechslungsreiches fliegerisches Leben hinter sich, das von der Ausbildung zum Flugzeugführer bei der Luftwaffe bis hin zum Flug mit der MC Donnell Douglas F-15 reicht. Seine journalistische Laufbahn begann der Autor als Pressereferent der Junkers-Flugzeugwerke. Nach dem Kriege gründete er die „Flugwelt" in den Trümmern des elterliches Hauses. Später wurde er Chefredakteur des deutschen „Aerokurier".
Der Autor trug die größte Sammlung luftfahrttechnischer Unterlagen in seinem Avicentra-Archiv zusammen, das inzwischen in den Besitz des Deutschen Museums überging.

Leinen mit Schutzumschlag, Großformat
272 Seiten / pages
viele Abbildungen
sehr gut erhalten
Bonn - 1991 - Bernard & Graefe Verlag
Art.Nr. 18091
35,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die deutsche Luftfahrt - Band 32: Edmund Rumpler - Wegbereiter der industriellen Flugzeugfertigung
Kranzhoff, Jörg Armin
Erstausgabe.

Dieser Band, der die Geschichte der ältesten und bis 1918 größten deutschen Flugzeugfabrik behandelt, schließt eine Lücke in der Reihe "Die deutsche Luftfahrt". Der Aufschwung der von Edmund Rumpler 1908 in Berlin gegründeten Firma, E. Rumpler Luftfahrzeugbau, begann mit dem Nachbau eines von Igo Etrich entwickelten Tauben-Eindeckers, der aufgrund seiner naturgesetzlich geformten Tragflächen eine bis dahin unerreichte Flugstabilität besaß. Die Edmund-Rumpler-Taube gewann 1911 auf Anhieb nahezu alle Flugwettbewerbe und wurde als erster Eindecker von der Heeresverwaltung und der Marine in Dienst gestellt. Anschließend wurde Rumpler zum Wegbereiter der industriellen Flugzeugfertigung, in dem er einen optimierten "Einheitstyp" schuf und ab 1912 als erstes deutsches Flugzeug in Großserie baute. Die Rumpler-Taube blieb bis zum Beginn des Weltkrieges als Standard-Aufklärer im Einsatz. Anfang 1912 war eine Ausführung mit zwei gekoppelten Triebwerken das erste zweimotorige Flugzeug. Zeitgleich wurde mit einer Rumpler-Taube die erste offizielle deutsche Luftpost befördert. Auf der Grundlage einer weithin bahnbrechenden Erforschung der aerodynamischen Gesetzmäßigkeiten baute das 1916 in Rumpler-Werke AG umbenannte und erweiterte Unternehmen bis Kriegsende beträchtliche Stückzahlen von Land- und See-Doppeldeckern. Als Spitzenerzeugnisse galten die Aufklärer Ru C l, Ru C IV und Ru C VII, die bezüglich Steigfähigkeit, Höhentauglichkeit und Geschwindigkeit allen anderen C-Flugzeugen überlegen waren. Neben einem Großbomber und diversen Kampfzweisitzern wurde auch ein Kampfeinsitzer entwickelt, der bezüglich seiner Leichtbauweise und Aerodynamik neue Maßstäbe setzte. Nach Kriegsende betrieb Rumpier mit umgebauten Kriegsflugzeugen einen Luftverkehr. Außerdem schuf er ein legendäres "Tropfenauto" und erstellte Entwürfe für einen 1000-PS-Motor und ein Trans-Ocean-Flugboot. Als Unternehmer konnte er aber nicht erneut Fuß fassen. Nachdem der Rumpler Luftverkehr eingestellt werden musste, verhinderten die schlechten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen auch den Serienbau seiner Automobile und Flugzeuge. Als er sich Mitte der dreißiger Jahre an der Entwicklung eines "Volkswagens" beteiligen wollte, setzte die Rassenpolitik der Nationalsozialisten seinem Schaffen ein vorzeitiges Ende

blauer Leineneinband, Großformat
432 Seiten / pages
mit sehr vielen Abbildungen
sehr gut erhalten
Bonn - 2004 - Bernard & Graefe Verlag
Art.Nr. 15794
35,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die deutsche Luftfahrt - Band 32: Edmund Rumpler - Wegbereiter der industriellen Flugzeugfertigung
Kranzhoff, Jörg Armin
Erstausgabe.

Dieser Band, der die Geschichte der ältesten und bis 1918 größten deutschen Flugzeugfabrik behandelt, schließt eine Lücke in der Reihe "Die deutsche Luftfahrt". Der Aufschwung der von Edmund Rumpler 1908 in Berlin gegründeten Firma, E. Rumpler Luftfahrzeugbau, begann mit dem Nachbau eines von Igo Etrich entwickelten Tauben-Eindeckers, der aufgrund seiner naturgesetzlich geformten Tragflächen eine bis dahin unerreichte Flugstabilität besaß. Die Edmund-Rumpler-Taube gewann 1911 auf Anhieb nahezu alle Flugwettbewerbe und wurde als erster Eindecker von der Heeresverwaltung und der Marine in Dienst gestellt. Anschließend wurde Rumpler zum Wegbereiter der industriellen Flugzeugfertigung, in dem er einen optimierten "Einheitstyp" schuf und ab 1912 als erstes deutsches Flugzeug in Großserie baute. Die Rumpler-Taube blieb bis zum Beginn des Weltkrieges als Standard-Aufklärer im Einsatz. Anfang 1912 war eine Ausführung mit zwei gekoppelten Triebwerken das erste zweimotorige Flugzeug. Zeitgleich wurde mit einer Rumpler-Taube die erste offizielle deutsche Luftpost befördert. Auf der Grundlage einer weithin bahnbrechenden Erforschung der aerodynamischen Gesetzmäßigkeiten baute das 1916 in Rumpler-Werke AG umbenannte und erweiterte Unternehmen bis Kriegsende beträchtliche Stückzahlen von Land- und See-Doppeldeckern. Als Spitzenerzeugnisse galten die Aufklärer Ru C l, Ru C IV und Ru C VII, die bezüglich Steigfähigkeit, Höhentauglichkeit und Geschwindigkeit allen anderen C-Flugzeugen überlegen waren. Neben einem Großbomber und diversen Kampfzweisitzern wurde auch ein Kampfeinsitzer entwickelt, der bezüglich seiner Leichtbauweise und Aerodynamik neue Maßstäbe setzte. Nach Kriegsende betrieb Rumpier mit umgebauten Kriegsflugzeugen einen Luftverkehr. Außerdem schuf er ein legendäres "Tropfenauto" und erstellte Entwürfe für einen 1000-PS-Motor und ein Trans-Ocean-Flugboot. Als Unternehmer konnte er aber nicht erneut Fuß fassen. Nachdem der Rumpler Luftverkehr eingestellt werden musste, verhinderten die schlechten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen auch den Serienbau seiner Automobile und Flugzeuge. Als er sich Mitte der dreißiger Jahre an der Entwicklung eines "Volkswagens" beteiligen wollte, setzte die Rassenpolitik der Nationalsozialisten seinem Schaffen ein vorzeitiges Ende

Leinen mit Schutzumschlag, Großformat
432 Seiten / pages
mit sehr vielen Abbildungen
sehr gut erhalten
Bonn - 2004 - Bernard & Graefe Verlag
Art.Nr. 18048
55,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die deutsche Luftfahrt - Band 5: Ernst Heinkel - Pionier der Schnellflugzeuge - Eine Biographie
Köhler, H. Dieter
Erstausgabe.

Ernst Heinkel stellte gemeinsam mit seinem Chefkonstrukteur Karl Schwärzler sowie den Zwillingsbrüdem Siegfried und Walter Günter als Projektchefs ein einmaliges Team in der Geschichte des deutschen Flugzeugbaues dar. Der erfahrene Unternehmer, Planer und Organisator als treibender Motor war mit drei genialen Technikern verbunden, die sich bei aller persönlichen Verschiedenheit in einer einzigartigen Weise ergänzten. Mit den Brüdern Günter begann 1931 bei Heinkel die Ära der aerodynamisch vollendeten und formschönen Flugzeuge. Karl Schwärzler übertrug die kompliziertesten Ideen in ausführbare Konstruktionsformen und Ernst Heinkel, ständig auf der Suche nach Ideen und Menschen, die die Flugzeuge zu höheren Leistungen - insbesondere größeren Geschwindigkeiten - brachten, war in der Lage, diese Menschen an sich zu ziehen und zu binden. Der Verfasser hat für dieses Buch zahlreiche Archive eingesehen und viele noch lebende Mitarbeiter Heinkels, die zu dessen Erfolgen beigetragen hatten, aber auch andere an den Ereignissen beteiligte Personen befragt. Die umfangreichen Recherchen brachten Hinweise auf zahlreiche z.T. bisher unbekannte oder falsch berichtete Tatsachen, die häufig abgeschrieben oder unkorrigiert wiederholt worden sind.
Der Verfasser war selbst nach dem letzten Kriege viele Jahre in leitender Position im Heinkel-Firmenbereich tätig. Er kannte Ernst Heinkel und seine wichtigsten Mitarbeiter persönlich.
Die meisten Neuentwicklungen Heinkels entsprangen seinem Drang, dem Schnellflug neue Wege zu eröffnen. So greift er auch die Idee des Strahltriebwerkes auf, das die eigentlichen Motorenbauer anfangs verkennen. Er gibt dem jungen Physiker Hans-Joachim Pabst von Ohain die Möglichkeit, seine revolutionären Ideen für einen neuen propellerlosen Flugzeugantrieb zu verwirklichen. Ernst Heinkel ist nicht so sehr der geniale Konstrukteur, sondern der risikobereite Unternehmer, der das Gespür für das Neue und die Menschen hat, die es verwirklichen. Sicherlich hat es viele Pioniere gegeben, die hervorragende Flugzeuge gebaut haben, aber ebenso gewiß ist es, daß es nur wenige gibt, die wie Ernst Heinkel etwas grundsätzlich Neues in die Luftfahrttechnik eingeführt haben, das heute weltweit als selbstverständlich gilt.
Der Abstand zu der geschilderten Zeit ist zwar noch kurz, fast zu kurz, um sie als Geschichte zu erfassen. Dennoch stellt das Buch, das mit wissenschaftlicher Sorgfalt erarbeitet wurde, ein spannend zu lesendes Zeugnis der behandelten Zeit dar.

Leinen mit Schutzumschlag, Großformat
303 Seiten / pages
Mit 258 Fotos, 62 Zeichnungen und 3 Faksimile
sehr gut erhalten
Bonn - 1983 - Bernard & Graefe Verlag
Art.Nr. 14712
30,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die Flugzeuge des Alexander Baumann: Ein Stück vergessene deutsche Luftfahrtgeschichte
Nowarra, Heinz J.
Erste umfassende Schilderung eines fast vergessenen Flugzeugkonstrukteurs und Inhaber des ersten Lehrstuhls für Luftfahrttechnik der Welt an der TH Stuttgart. Baumann entwickelte u.a. die "Staakener Riesenflugzeuge" im Ersten Weltkrieg...

Namen wie Heinkel, Junkers und Dornier kennt jeder, der sich einmal mit der deutschen Luftfahrtentwicklung befaßt hat. Diese Männer haben ihre Arbeit bereits vor dem Ersten Weltkrieg begonnen, sie sind noch heute unvergessen. Einen der genialsten aus der Anfangszeit der Luftfahrt jedoch, Professor Alexander Baumann, der an der Technischen Hochschule in Stuttgart den ersten Lehrstuhl für Luftfahrttechnik in der Welt innehatte, kennt heute kaum noch jemand. Dabei enthalten seine ersten Flugzeugbauversuche bereits faszinierende fortschrittliche Gedankengänge und sein theoretisches Können veranlaßte den 1914 schon recht bekannten Ernst Heinkel, ihn als Konstrukteur des vom Grafen Zeppelin geplanten Riesenflugzeugs vorzuschlagen. Dieses gewaltige Flugzeug war für den Luftverkehr über den Atlantik geplant, mußte schließlich aber durch den Ausbruch des Ersten Weltkrieges zum Bomber umfunktioniert werden.
Es sind von anderen in der Zeit von 1914 bis 1918 ebenfalls Riesenflugzeuge gebaut worden, aber keine dieser Konstruktionen war in der Lage, eine 1.000-kg-Bombe weit genug zu transportieren. Die Qualität seiner Konstruktion bewies Prof. Baumann schließlich bei den 'Staakener Riesenflugzeugen': Von keinem anderen Typ wurden solche große Serien gebaut.
Nach dem Kriege entwickelte Baumann äußerst effiziente Gedanken über den Luftverkehr, Vorstellungen und Visionen, die im übertragenen Sinne noch heute Gültigkeit haben. Er ging dann, nach Japan und wurde dort einer der deutschen Lehrmeister des japanischen Flugzeugbaus.
Sein früher Tod beendete sein Schaffen und riß ihn aus Plänen, deren hoher Wert für die Luftfahrt noch heute erkennbar ist.
Mit Hilfe seines einzigen noch lebenden Sohnes war es möglich, das Leben und Wirken dieses zu Unrecht vergessenen genialen deutschen Flugzeugkonstrukteurs zum ersten Mal umfassend zu schildern und damit ein wesentliches Kapitel deutscher Luftfahrtgeschichte der Vergessenheit zu entreißen.

Leinen mit Schutzumschlag
160 Seiten / pages
mit vielen seltenen Aufnahmen
sehr gut erhaltenes Exemplar
Friedberg - 1982 - Podzun-Pallas-Verlag
Art.Nr. 16416
38,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die Gebrüder Wright: Die Erfinder des Motorfluges
Kelly, Fred C.
Deutsche Erstausgabe.

Eine Biographie mit der Genehmigung von Orville Wright. Aus dem Amerikanischen. Titel der Originalausgabe: "The Wright Brothers". Die Veröffentlichung in Deutschland bedurfte noch der Genehmigung der US-Militärregierung. Deutsche Erstausgabe.

Original Pappband
214 Seiten / pages
Fotos
gut erhalten
Stuttgart - 1947 - I. Gnamm Verlag
Art.Nr. 18069
24,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die Gebrüder Wright: Übersetzung
Deutsche Übersetzung einer amerikanischen Schrift zu den Wright Brothers mit Beschreibung der Bilder in der Schrift "The Wright Brothers" (die Bilder sind in dieser Übersetzung nicht enthalten).

Heft
35 Seiten / pages
gut erhalten
Dayton, Ohio - USA
Carillon Park
Art.Nr. 14578
3,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die Geschichte des Messerschmitt-Flugzeugbaus
Kaiser, J.B.
DGLR Mitteilung 75-21.

geheftet, Großformat
41 Seiten / pages
Fotos
sehr gut erhalten
Köln - 1975 - Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt e.V. (DGLR)
Art.Nr. 18516
16,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die Pioniere der Deutschen Fliegerei: Und Mitgliederverzeichnis der Alten Adler
Friedrich, Alfred (Herausgeber)
Seltenes Verzeichnis in einer erweiterten und verbesserten Neuauflage von 1964.

Inhaltsverzeichnis:
Vorwort des Verfassers
TEIL l:
Die Wegbereiter der Deutschen Fliegerei
TEIL II:
Satzung der Gemeinschaft „Alte Adler"
TEIL III:
Zusammensetzung des Verwaltungsrats der Gemeinschaft „Alte Adler"
TEIL IV:
- in memoriam -
TEIL V:
Mitglieder-Verzeichnis „Alte Adler"
TEIL VI:
Mitglieder der Gemeinschaft
TEIL VII:
Schirmherren
TEIL VIII:
Numerierte Liste der vom Deutschen Luftfahrerverband bis 1.8. 1914 erteilten FAI-Flugzeugführerpatente
TEIL IX:
Alphabetische Aufstellung der nummer. Liste von Teil VIII
TEIL X:
Die Militär-Flugzeugführer vor dem 1. 8.1914
TEIL XI:
Höchstleistungen 1913/1914
TEIL XII:
Ritter des Ordens „Pour le Merite"

kleines Buch in Plastikeinband
153 Seiten / pages
9 Portraitaufnahmen und einige Anzeigen zeitgenössicher Firmen
sehr gut erhalten
Bad Kissingen - 1964 - Selbstverlag
Art.Nr. 14514
35,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die Pioniere der Deutschen Fliegerei: Und Mitgliederverzeichnis der Alten Adler
Friedrich, Alfred (Herausgeber)
Seltenes Verzeichnis. Erstausgabe.

Inhaltsverzeichnis:
Vorwort des Verfassers
TEIL l:
Die Wegbereiter der Deutschen Fliegerei
TEIL II:
Satzung der Gemeinschaft „Alte Adler"
TEIL III:
Zusammensetzung des Verwaltungsrats der Gemeinschaft „Alte Adler"
TEIL IV:
- in memoriam -
TEIL V:
Mitglieder-Verzeichnis „Alte Adler"
TEIL VI:
Numerierte Liste der vom Deutschen Luftfahrerverband bis 1.8.1914 erteilten FAI-Flugzeugführer-Patente
TEIL VII:
Pionier-Mitglieder
TEIL VIII:
Höchstleistungen 1913/1914
TEIL IX:
Ritter des Ordens „Pour le Merite"

kleines Buch in Plastikeinband
135 Seiten / pages
8 Portraitaufnahmen und einige Anzeigen zeitgenössicher Firmen
sehr gut erhalten
Bad Kissingen - 1962 - Selbstverlag
Art.Nr. 17647
35,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die Straße zum Himmel: Ein Bericht - Buch 1
Caesar, Heino (Flugkapitän)
46 Jahre Fliegerei liegen hinter dem Autor, davon 36 bei der Deutschen Lufthansa, in denen er neun verschiedene Flugzeugtypen mit Antrieben von Kolbenmotoren über Propellerturbinen bis zu den Strahltriebwerken der ersten drei Jet-Generationen flog. Leitstände und Flugverfahren entwickelten sich dramatisch in dieser Zeit, von den ersten Nachwuchspiloten nach dem Neubeginn erlebt und mitgestaltet. Kindheit und Jugend werden geschildert, um die Prägungen deutlich werden zu lassen, die das Verhalten des späteren Kapitäns beeinflussten, der seiner Firma 29 Jahre als Kommandant, davon 21 als Ausbilder, Prüfer und Leiter der Flugbetriebskontrolle und Sicherheitspilot diente...

Die Autobiographie von Heino Caesar erschien in 3 Teilen:
BUCH 1 - Strasse zum Himmel
ist im Jahre 2009 erschienen und beschreibt die frühen Jahre, Ausbildung zum Piloten bei LH bis zum Ende der Copilotenzeit, Prägungen des späteren Kapitäns, Erfahrungen und Beobachtungen.
BUCH 2 - Der Kapitän
kam im Dezember 2013 heraus und schildert die ersten Kapitänsjahre: von der Kolbenmotor-Convair über die Turboprop-Viscount zum Strahlflugzeug, der Boeing 727. Die Auflage wurde 2014 überarbeitet und ergänzt.
In relativ wenigen Jahren musste man sich mit den verschiedensten Konzepten des Umgangs mit der sich dauernd verändernden Technik dieser Flugzeuge immer wieder neu vertraut machen. Angesprochen werden auch die Arbeitsbelastungen der Piloten in einem sehr technisch dominierten und potentiell gefährlichen Umfeld, sowie Erlebnisse und politische Hintergründe in der BRD und den angeflogenen Ländern.
BUCH 3 - Commander
erscheint im Frühsommer 2014 und befasst sich mit den Großraumflugzeugen DC-10 und B 747, auf denen der Autor in den Jahren von 1973 bis 1992 flog. Dies waren besonders interessante Zeiten, in denen sich die Gesellschaft wandelte und wegweisende fliegerische Verfahren entwickelt wurden.

Softcover, Großformat
567 Seiten / pages
Fotos
sehr gut erhalten, neuwertig
Norderstedt - 2009 - Heino Caesar
Art.Nr. 12116
38,00 EUR
 
zzgl. Versand
Dr. Wernher von Braun: Biographical Data


Broshure
6 Seiten / pages
very good condition
Huntsville, Alabama - 1983 - Alabama Space and Rocket Center
Art.Nr. 16773
3,00 EUR
 
zzgl. Versand
E.A. Lehmann - Zeppelin-Kapitän
Geisenheyner, Max
Erstausgabe

Biographie mit sehr guten Fotos. Zeppelin-Kapitän E.A. Lehmann kam beim Absturz der "Hindenburg" in Lakehurst (USA) 1937 ums Leben.

Leinen
152 Seiten / pages
viele Abbildungen
gut erhalten
Frankfurt a.M. - 1937 - Societäts-Verlag
Art.Nr. 17311
22,00 EUR
 
zzgl. Versand
Edmund Rumpler: Konstrukteur und Erfinder
Metternich, Michael Graf Wolf
sehr selten!

1986 wird das Automobil 100 Jahre alt. Zu diesem Jubiläum legt der durch sein Maybach-Buch und seine Geschichte der Motorenaufladung bekannte Automobilhistoriker, Michael Graf Wolff Metternich, die Biographie Edmund Rumplers vor.
Edmund Rumpler, 1872 in Wien geboren, von 1900 bis zu seinem Tode 1940 in Berlin tätig, gehört zu den großen Erfindern und Konstrukteuren, welche die Entwicklung des Flugzeugs und des Automobils entscheidend geprägt haben. Mit seinem Namen verbinden sich Begriffe wie Schwingachse, Vorderradantrieb, Rumpler-Taube, Stromlinie, Tropfen-Auto, Mittelmotor, Transozeanflug und Volksauto.
Dem Autor gelingt es, dem an der Geschichte des Automobils und der Luftfahrt interessierten Leser eine Fülle neuer Einsichten über Erfindungen und Leben Edmund Rumplers in anschaulicher und kundiger Weise zu vermitteln.

Gebundene Ausgabe
198 Seiten / pages
mit sehr vielen Abbildungen
sehr gut erhaltenes Exemplar, Einband sehr gering berieben
München - 1986 - Neue Kunst Verlag
Art.Nr. 18543
85,00 EUR
 
zzgl. Versand
Ein Leben wie im Fluge: Edith Simon, Lufthansa-Stewardess der ersten Stunde erzählt aus ihrem Leben
Simon, Edith
Überarbeitete Neuauflage

Edith Simon, 1933 in Bremen geboren, schildert als Zeitzeugin ihre Kriegs-und Schulerlebnisse und die Anfänge der Nachkriegsfliegerei von 1953 bis 1974. Nach den Entbehrungen der Kriegs- und Nachkriegszeit wird sie als eine der ersten Stewardessen der Lufthansa auf Eröffnungs- und Regierungsflügen eingesetzt. Nach den Entbehrungen der Kriegs- und Nachkriegszeit kann sie kaum glauben, dass sie in Regierungs- und Maharadscha-Paläste eingeladen wird, ein amerikanischer Millionär sie unbedingt heiraten will, und Prominente wie Romy Schneider oder der König von Nepal private Unterhaltungen mit ihr führen. 1963 infiziert sie sich mit der Tropenkrankheit "Bilharzia" die erst 1972 endgültig auskuriert werden kann.
Dieses Buch ist ein Stück deutsche Zeitgeschichte, ein Buch mit Höhen und Tiefen.

Taschenbuch
308 Seiten / pages
viele Fotos
sehr gut erhalten
Darmstadt - 2009 - Synergia Verlag
Art.Nr. 16117
14,00 EUR
 
zzgl. Versand
Ein Swissair-Bordfunker erzählt
Tschannen, Werner
Werner Tschannen ist als Bordfunker und Copilot auf fast allen der legendären Swissair-Kolbenmotorflugzeuge geflogen und hat seine Karriere schliesslich als Navigator an Bord der «Coronado» und der DC-8-Jets beendet.
Er hat dabei auf Millionen von Kilometern Passagiere und Besatzungen mit exakten Peilungen und verlässlichen Positionsmeldungen sicher durch Stürme, Regen, Eis und Schnee gebracht. Seine Erinnerungen bringen die grosse Welt der langen Reisen, der vornehmen - und wohlhabenden Passagiere und der streckenhungrigen Piloten noch einmal vor unser Auge: Sein Bordbuch riecht nach Flugpetrol und Kerosin. Eines wird dem Leser klar: Schon damals galt fliegen, fliegen, fliegen - unter fast allen Umständen und bei fast jedem Wetter. Die Konkurrenz am Himmel war schon zu Zeiten der alten DC-2, DC-3 und DC-4, der DC-6B und der DC-7C beinhart und unerbittlich, und sie wurde keinesfalls geringer, als Tschannen als frisch geprüfter Navigator auf den ersten Strahlflugzeugen flog.
Tschannens Bordbuch ist ein Stück Fliegerromantik für alle, die die Spannung lieben und ein aufregendes Kapitel der Schweizer Luftfahrtgeschichte für jene, die wissen wollen, wie es damals wirklich war.

Werner Tschannen:
als 15-Jähriger Pilot auf Segelflugzeugen, gelernter Flugzeugbauer, Akrobatikflieger, im Krieg bei den Schweizer Fliegertruppen und noch während des Krieges als Funker auf den DC-2 und DC-3 der Swissair im Einsatz, später als Bordfunker und Navigator auf der Convair 240, allen Douglas-Typen und schliesslich auf den CV-990 «Coro-nado» und den DC-8-Jets weltweit auf Strecke. Tschannen hat mehr als 6 Millionen Flugkilometer in seinem Logbuch. Er lebt heute in Zürich-Kloten.

Inhaltsverzeichnis:
Die Vorgeschichte
Krieg: Im Militärdienst
Bordfunkerkurs im Krieg
Überbrückungszeit und technische Ausbildung
Aus dem Pflichtenheft eines Bordfunkers
Als Bordfunker-Aspirant im Streckeneinsatz
«Hoppla» mit dem Fokker
Nachtflugschulung in Dübendorf
Auf der Stammstrecke nach London
Nightstops in London
Unterwegs in Spanien
Diplomatischer Erkundungsflug nach Warschau
Engine Failure auf DC-2
Gear up: Mit «Länz» nach München
Propeller-Troubles mit «Fernando» auf DC-3
Wenn die Mühle streikt in Amsterdam...
Prag: Vortraben beim Chef
Paris: Wenn die Flugsicherung streikt...
London-Genf oder: Captain Borner macht Duzis...
Als Funker auf der Nachtpoststrecke
Basel-Amsterdam
Mit Fernando auf der Nachtpoststrecke
Brief an Helmuth
Das Utzenstorfer Nachspiel
Mit Captain Perry in Manchester
Near Miss über den Vogesen
Vom «Personalböen-Check» und dem blinden Passagier
Mein erster Einsatz in den Nahen Osten
Abbeville: Weihnachten in der französischen Provinz
2 x Nightstop in Belgrad
New York calling... Mit der DC-6B über den Atlantik
Unterwegs nach New York: Das blockierte Seitensteuer...
Mit dem Coronado CV 990 über den Südatlantik
Erster Einsatz nach Chicago
Mein letzter Flug: Das 200. Nordatlantik-Crossing
Nachbemerkung
Anhang:
Ein paar Reminiszenzen aus meinem Flugbuch
Eine aviatische Karriere in Stichworten
Angeflogene Destinationen
Kleines aviatisches Wörterbuch
Das Flugfunk-Alphabet
Die Swissair-Maschinen, auf denen ich im Einsatz war

Leinen mit Schutzumschlag
168 Seiten / pages
Fotos
sehr gut erhalten
Frauenfeld - 2004 - Verlag Huber
Art.Nr. 16735
26,00 EUR
 
zzgl. Versand
Empire of the Air: The Advent of the Air Age - 1922:29
Templewood, Viscount (Sir Samuel Hoare)
First edition. This is the author's account of the development of air power and air communications during his first three terms of office as Secretary of State for Air. an account of the early struggles and near demise of the RAF, the early airlines and british airships....

Blue gilt stamped cloth in original dustjacket
319 Seiten / pages
one photo
book very good condition, dustjacket good.
London - 1957 - Collins Publishers
Art.Nr. 2741
48,00 EUR
 
zzgl. Versand
En Prison avec Tupolev
Charaguine A.
French language edition.

Softcover
160 Seiten / pages
good condition
Paris - 1973 - Éditions Albin Michel
Art.Nr. 7884
23,00 EUR
 
zzgl. Versand
Ernst Udet: Biographie eines großen Fliegers
Ishoven, Armand van
"Als ich ein Knabe war, erzählte mir mein Vater von einem legendären deutschen Flieger, der mit dem Flügel seines Flugzeuges ein Taschentuch vom Boden aufheben konnte..."

Udets Name war bereits Legende, lange bevor das tragische Ende seines Lebens durch Zuckmayers „Des Teufels General" seine literarische Gestaltung erhielt. Armand van Ishoven ging es um die erste authentische Biographie. Er hat an diesem Buch mehr als zehn Jahre gearbeitet und im Zuge seiner Ermittlungen mit Inge Bleyle, die Udets letzte Lebensjahre teilte, mit Walter Angermund, der sein Freund war, mit Erich Beier und Kurt Schnittke, seinen langjährigen Mechanikern und Bordwarten und vielen anderen Augen- und Ohrenzeugen gesprochen. Es stand ihm außerdem reichhaltiges dokumentarisches Material, wie etwa Udets Korrespondenz aus der Zwischenkriegszeit oder seine tagebuchartigen Kalendereintragungen aus dem Zweiten Weltkrieg zur Verfügung. Kriegsfreiwilliger, Angehöriger des Jagdgeschwaders Richthofen, erfolgreichster überlebender deutscher Jagdflieger, Kunst- und Schauflieger, Motorradrennfahrer, Mitinhaber einer Flugzeugfirma, Luftclown, Filmstar, Zeichner und Karikaturist, ein Freund schöner Frauen, ein charmanter Gesellschafter, ein Verächter von Autorität und Konvention - das alles war Ernst Udet. Er war aber auch Weltrekordinhaber, Schöpfer des Stuka und er wurde, von der Politik umworben, Inspekteur der Jagd- und Sturzkampfflieger, Chef des Technischen Amtes der Luftwaffe, Generalluftzeugmeister. Und dieser Pakt mit der Politik war es, der Udets scheinbar unerschöpfliche Energien in kurzer Zeit auslaugte. Mit 45 Jahren ist er ein kranker, gebrochener Mann, der, seinen Tod und das Kriegsende vorwegnehmend, Carl Zuckmayer 1936 anvertraut: „Uns alle wird der Teufel holen." Ernst Udet hat nun in Armand van Ishoven seinen kenntnisreichen Biographen gefunden, der sich ihm zugleich auch durch eine „tiefe und unstillbare Leidenschaft verbunden fühlt: das Fliegen".

Leinen mit Schutzumschlag
472 Seiten / pages
mit 79 Fotos
sehr gut erhalten
Herrsching - 1977 - Manfred Pawlak Verlagsgesellschaft
Art.Nr. 16679
24,00 EUR
 
zzgl. Versand
Es lag in der Luft: Erinnerungen aus fünf Jahrzehnten Luftverkehr
Bongers, Hans M.
Erstausgabe.

Hans M. Bongers, Schöpfer der neuen Lufthansa, seit 1918 aktiv am Aufbau des deutschen Luftverkehrs beteiligt,
schildert als kompetenter Kronzeuge die Entwicklung des deutschen Luftverkehrs von der »Parterrefliegerei« bis hin zum Zeitalter der Jumbo-Jets.
Seine Erinnerungen aus fünf Jahrzehnten Luftverkehr werden nicht nur jene fesseln, die wie er »dabei« waren
oder an anderer Stelle der Luftfahrt wirkten und jetzt in diesem Buch fast vergessene Zusammenhänge wieder
entdecken können. Es ist auch eine ergiebige Fundgrube für all jene, die erfahren wollen, wie der Luftverkehr in Deutschland zu einem so dynamischen und wichtigen Wirtschaftszweig geworden ist.
Die Entwicklung des Luftverkehrs von den ersten einmotorigen Zivilflugzeugen bis zum Strahlgerät und dem kommenden Überschall-Luftverkehr schildert Hans M. Bongers aus eigenem Erleben. In dieser großen Spanne wird über kaum bekannte Zusammenhänge bei der Gründung der ersten Lufthansa berichtet. Von der Erprobung, dem Aufbau und dem Scheitern des Fluqweqes nach dem Fernen Osten, vom Sicht- zum Blindflug durch Instrumentennavigation.
Nach dem Kriege kam die große Pause - Beschäftigungsverbot und Vermögenssperre für die Lufthanseaten. Der Autor berichtet von den leidenschaftlichen Bemühungen aller am frühen deutschen Luftverkehr Beteiligten, Möglichkeiten zu finden, um wieder fliegen zu können.
Mit der Errichtung des Büro Bongers, das die Bundesregierung beim Aufbau der neuen Lufthansa berät, ist diese Zeit des trostlosen Ausharrens zu Ende. Aus dem Nichts, vom Schreibtisch aus, wird ein Luftverkehrsunternehmen entwickelt, das schließlich, nach dem Erreichen der Souveränität, sofort starten kann.
Hans M. Bongers zeigt, wie um die Flottenpolitik gerungen wird, wie die Finanzierung gesichert und der zunehmende staatliche Einfluß abgewehrt wird.
Schließlich schildert der Autor als unmittelbar Beteiligter die vielfältigen Bemühungen und Versuche, einen integrierten europäischen Luftverkehr (Air Union) aufzubauen, in einer Zeit, in der die Eigenwirtschaftlichkeit im Vordergrund des Lufttransportes steht und weniger die nationale Repräsentanz.
Dies und vieles mehr berichtet Hans M. Bongers, der stets engagiert in nächster Nähe dabei war und alles kritisch registrierte. Seine Erinnerungen aus fünf Jahrzehnten Luftverkehr sind zugleich ein halbes Jahrhundert aktiv erlebter Geschichte.

Kurzbiographie Hans M. Bongers:
am 5.12. 1898 in Itzehoe geboren, war leitender Betriebskaufmann des Junkers-Luftverkehr. Bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs war er Direktionsmitglied der 1926 entstandenen ersten Deutschen Lufthansa, zuletzt ihr Verkehrsleiter, und anschließend als freier Wirtschaftsberater tätig. Als H. M. Bongers wegen Erreichens der Altersgrenze aus dem Vorstand der neuen Lufthansa ausschied, übernahm er vorübergehend Lehraufträge an der Freien und an der Technischen
Universität Berlin. Neben zahlreichen Fachaufsätzen in Zeitungen und Zeitschriften veröffentlichte er 1967 sein Buch »Deutscher Luftverkehr«.
Hans M. Bongers starb am 23.6.1981 in Bollendorf bei Bitburg.

dunkelblauer Leineneinband mit Originalschutzumschlag
437 Seiten / pages
sehr gut erhaltenes Exemplar
Düsseldorf - Wien - 1971 - Econ Verlag
Art.Nr. 7173
26,00 EUR
 
zzgl. Versand
Es lag in der Luft: Erinnerungen aus fünf Jahrzehnten Luftverkehr
Bongers, Hans M.
Erstausgabe.

Hans M. Bongers, Schöpfer der neuen Lufthansa, seit 1918 aktiv am Aufbau des deutschen Luftverkehrs beteiligt,
schildert als kompetenter Kronzeuge die Entwicklung des deutschen Luftverkehrs von der »Parterrefliegerei« bis hin zum Zeitalter der Jumbo-Jets.
Seine Erinnerungen aus fünf Jahrzehnten Luftverkehr werden nicht nur jene fesseln, die wie er »dabei« waren
oder an anderer Stelle der Luftfahrt wirkten und jetzt in diesem Buch fast vergessene Zusammenhänge wieder
entdecken können. Es ist auch eine ergiebige Fundgrube für all jene, die erfahren wollen, wie der Luftverkehr in Deutschland zu einem so dynamischen und wichtigen Wirtschaftszweig geworden ist.
Die Entwicklung des Luftverkehrs von den ersten einmotorigen Zivilflugzeugen bis zum Strahlgerät und dem kommenden Überschall-Luftverkehr schildert Hans M. Bongers aus eigenem Erleben. In dieser großen Spanne wird über kaum bekannte Zusammenhänge bei der Gründung der ersten Lufthansa berichtet. Von der Erprobung, dem Aufbau und dem Scheitern des Fluqweqes nach dem Fernen Osten, vom Sicht- zum Blindflug durch Instrumentennavigation.
Nach dem Kriege kam die große Pause - Beschäftigungsverbot und Vermögenssperre für die Lufthanseaten. Der Autor berichtet von den leidenschaftlichen Bemühungen aller am frühen deutschen Luftverkehr Beteiligten, Möglichkeiten zu finden, um wieder fliegen zu können.
Mit der Errichtung des Büro Bongers, das die Bundesregierung beim Aufbau der neuen Lufthansa berät, ist diese Zeit des trostlosen Ausharrens zu Ende. Aus dem Nichts, vom Schreibtisch aus, wird ein Luftverkehrsunternehmen entwickelt, das schließlich, nach dem Erreichen der Souveränität, sofort starten kann.
Hans M. Bongers zeigt, wie um die Flottenpolitik gerungen wird, wie die Finanzierung gesichert und der zunehmende staatliche Einfluß abgewehrt wird.
Schließlich schildert der Autor als unmittelbar Beteiligter die vielfältigen Bemühungen und Versuche, einen integrierten europäischen Luftverkehr (Air Union) aufzubauen, in einer Zeit, in der die Eigenwirtschaftlichkeit im Vordergrund des Lufttransportes steht und weniger die nationale Repräsentanz.
Dies und vieles mehr berichtet Hans M. Bongers, der stets engagiert in nächster Nähe dabei war und alles kritisch registrierte. Seine Erinnerungen aus fünf Jahrzehnten Luftverkehr sind zugleich ein halbes Jahrhundert aktiv erlebter Geschichte.

Kurzbiographie Hans M. Bongers:
am 5.12. 1898 in Itzehoe geboren, war leitender Betriebskaufmann des Junkers-Luftverkehr. Bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs war er Direktionsmitglied der 1926 entstandenen ersten Deutschen Lufthansa, zuletzt ihr Verkehrsleiter, und anschließend als freier Wirtschaftsberater tätig. Als H. M. Bongers wegen Erreichens der Altersgrenze aus dem Vorstand der neuen Lufthansa ausschied, übernahm er vorübergehend Lehraufträge an der Freien und an der Technischen
Universität Berlin. Neben zahlreichen Fachaufsätzen in Zeitungen und Zeitschriften veröffentlichte er 1967 sein Buch »Deutscher Luftverkehr«.
Hans M. Bongers starb am 23.6.1981 in Bollendorf bei Bitburg.

dunkelblauer Leineneinband
437 Seiten / pages
gut erhaltenes Bibliotheksexemplar, etwas schiefgelegen
Düsseldorf - Wien - 1971 - Econ Verlag
Art.Nr. 18367
5,00 EUR
 
zzgl. Versand
Fate is the Hunter: A Pilot's Memoir
Gann, Ernest K.
"This purely wonderful autobiographical volume is the best thing on flying that we had since Antoine de Saint-Exupéry..." (Chickago Sunday Tribune). The book, first published in 1961, is a must-to-read for those interested in the true thrilling flying adventures of Ernest K. Gann and his fellow pilots... Gann had been a Air Transport Command pilot in the war.

Softcover
390 Seiten / pages
very good condition
New York - London - Toronto - Sydney - 1986 - Simon & Schuster
Art.Nr. 13797
29,00 EUR
 
zzgl. Versand
Ferdinand Graf von Zeppelin : Die Geschichte eines abenteuerlichen Lebens
Rosenkranz, Hans


Original Pappband mit Schutzumschlag
206 Seiten / pages
Mit 43 Abbildungen auf 39 Tafeln.
gut erhalten, Schutzumschlag an den Rändern etwas eingerissen
Berlin - 1931 - Im Verlag Ullstein
Art.Nr. 4796
40,00 EUR
 
zzgl. Versand
Ferdinand Graf von Zeppelin: Die Geschichte eines abenteuerlichen Lebens
Rosenkranz, Hans
Erstausgabe.

Original Halbleinen
206 Seiten / pages
Mit 43 Abbildungen auf 39 Tafeln.
Innen sehr gut erhalten, Einband etwas berieben.
Berlin - 1931 - Im Verlag Ullstein
Art.Nr. 3499
20,00 EUR
 
zzgl. Versand
Ferdinand Graf von Zeppelin: Reitergeneral - Diplomat - Luftschiffpionier. Bilder und Dokumente
Italiaander, Rolf
Der heutige Luftverkehr wurde durch Zeppelin-Luftschiffe eingeleitet, die bereits vor dem Ersten Weltkrieg planmäßige Passagierfahrten unternahmen - noch ehe in Deutschland der erste Motorflug stattfand. Ferdinand Graf von Zeppelin war zeitweise populärer als Reichskanzler Bismarck.
1838 in Konstanz am Bodensee geboren, 1917 gestorben in Berlin, war Zeppelin eine herausragende Erscheinung seiner Zeit, ein vorausschauender, genialer Autodidakt. Als 25jähriger reiste er nach Amerika, traf Präsident Lincoln und General Schurz, als er als Beobachter am Sezessionskrieg teilnahm; anschließend folgte eine Forschungsreise zwecks Erkundung der Mississippi-Quellen. Während des Deutsch-Französischen Krieges 1870-71 vollführte er als württembergischer Generalstabsoffizier eine kühne Erkundungspatrouille, die ganz Europa bewunderte und die auch Fontane in einem Geschichtswerk nacherzählte. Zeppelin war persönlicher Adjutant des Königs von Württemberg, von 1885 bis 1887 Militärbevollmächtigter bei der Gesandtschaft in Berlin, danach Gesandter und Bevollmächtigter beim Bundesrat.
Ein Vortrag des Generalpostdirektors H. von Stephan - »Weltpost und Luftschiffahrt« (1874) - richtete Zeppelins Interesse auf die Luftschiffahrt. 1900 verblüffte das erste Zeppelin-Luftschiff die Welt. Ein historisches Ereignis! Doch weiterhin mußte Zeppelin Anfeindungen und Niederlagen erleiden. Aber selbst das erste Ganzmetallflugzeug der Welt ist der Anregung Zeppelins zu verdanken. Der Flensburger Publizist Hugo Eckener wurde der Vollender des epochemachenden Zeppelinschen Werkes.
Rolf Italiaander, der Biograph Eckeners, legt hier mit vielen bislang unbekannten Bildern und Dokumenten ein Werk vor, in dem erstmals die universelle Persönlichkeit des Grafen Zeppelin in ihrer Totalität dargestellt wird. Eingehend wird auch die Tragödie von Zeppelins Konkurrenten David Schwarz, einem Holzhändler aus Agram, behandelt. Viele Zeitgenossen kommen zu Wort! Diese Bildmonographie ist ein Beitrag zur Geschichte der Neuzeit.
Zeppelin war ein genialer Deutscher mit hohen ethischen Grundsätzen. Schon vor 100 Jahren schrieb er: »Jedes Gemeinwesen bedarf für seine Fortdauer einer lebendigen Idee... Verblaßt der lebenserhaltende Gedanke, so beginnt der Verfall, der mit gänzlicher Auflösung endet. Die heutige Wissenschaft entgöttert die Welt, wie sollte sie die Massen erwärmen.« Zeppelin schon kritisierte unsere »Zeit, die nur von materiellen Interessen, von keiner idealen Sehnsucht beherrscht wird«. Der Reitergeneral, Diplomat, Luftschiffpionier Graf Zeppelin war Patriot und Verfechter eines gesunden Fortschritts. Sein Leben und seine Leistungen erweitern unser europäisches Geschichtsbild.

Leinen mit Schutzumschlag, Großformat
191 Seiten / pages
Mit vielen, teils farbigen Abbildungen
Sehr gut erhaltenes, schönes Exemplar.
Konstanz - 1980 - Verlag Friedr. Stadler
Art.Nr. 6060
22,00 EUR
 
zzgl. Versand
Ferdinand Graf von Zeppelin: Reitergeneral - Diplomat - Luftschiffpionier. Bilder und Dokumente
Italiaander, Rolf
Zweite, neugestaltete Auflage.

Leinen mit Schutzumschlag, Großformat
195 Seiten / pages
Mit vielen, teils farbigen Abbildungen
Sehr gut erhaltenes, schönes Exemplar, neuwertig.
Konstanz - 1986 - Stadler Verlagsgesellschaft
Art.Nr. 12451
20,00 EUR
 
zzgl. Versand
Fliegen - Ihr Leben: Die ersten Pilotinnen
Pfister, Gertrud
Erstausgabe

Wer waren die Abenteuerinnen in den »fliegenden Kisten«, in Flugmaschinen und den ersten Flugzeugen zu Anfang dieses Jahrhunderts ? Nur wenige wissen, daß Ballonfahrerinnen und Luftschifferinnen Schlagzeilen machten und beispielsweise von 1910 bis 1914 mehr als vierzig Frauen den Pilotenschein erwarben. Die faszinierenden Biografien der frühen Fliegerinnen zeigen, daß diese Frauen auch in anderen Bereichen versuchten, ihre Fähigkeiten ungebunden zu entfalten.
»FLIEGEN -IHR LEBEN« : stellt die berühmtesten und abenteuerlichsten Pilotinnen vor: Baronessen, Artistinnen, Kunstfliegerinnen, Buschpilotinnen, Fallschirmspringerinnen.

Leinen mit Schutzumschlag
240 Seiten / pages
viele Abbildungen
sehr gut erhalten
Berlin - 1989 - Orlanda Frauenverlag
Art.Nr. 14658
18,00 EUR
 
zzgl. Versand
Fliegen - mein Leben
Reitsch, Hanna (Flugkapitän)
Flugkapitän Hanna Reitsch beschreibt Ihr Leben bis 1945. Das Buch erschien erstmals 1951 und wurde 1972 beim J.F. Lehmanns Verlag neu aufgelegt. Das neues Vorwort von Hanna Reitsch aus dem Jahr 1972 umreisst auch ihr Leben nach 1945.
Inhalt:
-Elternhaus und Jugend in Hirschberg
-Schulzeit in Hirschberg und Rendsburg
-Ich werde Segelfliegerin. Mein "Fliegervater"Wolf Hirth
-Als Medizinstudentin auf der Sportfliegerschule
-Mein zweites Semester in Kiel
-Mein erster Flug in einer Gewitterwolke
-Als Fluglehrerin der Segelflugschule auf dem Hornberg bei Schwäbisch Gmünd
-Mein Versagen beim ersten Rhönwettbewerb
-Als Double beim Film
-Auf Segelflug-Forschungsexpedition nach Brasilien und Argentinien
-Professor Georgii beruft mich als Versuchspilotin an die "Deutsche Forschungsanstalt für Segelflug"in Darmstadt
-Mit unseren Segelflugzeugen in Finnland
-Ausbildung auf der Verkehrsfliegerschule in Stettin
-Mein erster Nachtflug
-Über die Schweiz,Frankreich,Spanien nach Portugal zum internationalen Fliegertreffen in Lissabon
-Einfliegertätigkeit
-Im Segelflug über die Alpen
-Udet beruft mich an die Flugerprobungsstelle nach Rechlin
-Ich fliege mit dem Focke-Hubschrauber
-In Vertretung Udets bei dem internationalen Air Races in den USA
-Wir gehen wieder auf Segelflug-Forschungsexpediton, diesmal nach Afrika
-Die Versuche gehen weiter
-Folge der EK-Verleihung:Gespräche mit Göring und Hitler
-Ich stürze mit dem Raketenflugzeug Me 163 ab
- Gespräche mit Himmler
-Rußland
-Ich fliege die V1
-Meine Mutter
-Das letzte halbe Jahr
-Nach der Kapitulation

Leinen mit Schutzumschlag
348 Seiten / pages
mit 42 Fotos
sehr gut erhalten
München - 1973 - J.F. Lehmanns Verlag
Art.Nr. 7325
20,00 EUR
 
zzgl. Versand
Fliegen - mein Leben
Reitsch, Hanna (Flugkapitän)
Flugkapitän Hanna Reitsch beschreibt Ihr Leben bis 1945. Das Buch erschien erstmals 1951 und wurde 1972 zuerst beim J.F. Lehmanns Verlag neu aufgelegt. Das neues Vorwort von Hanna Reitsch aus dem Jahr 1972 umreisst auch ihr Leben nach 1945.
Inhalt:
-Elternhaus und Jugend in Hirschberg
-Schulzeit in Hirschberg und Rendsburg
-Ich werde Segelfliegerin. Mein "Fliegervater"Wolf Hirth
-Als Medizinstudentin auf der Sportfliegerschule
-Mein zweites Semester in Kiel
-Mein erster Flug in einer Gewitterwolke
-Als Fluglehrerin der Segelflugschule auf dem Hornberg bei Schwäbisch Gmünd
-Mein Versagen beim ersten Rhönwettbewerb
-Als Double beim Film
-Auf Segelflug-Forschungsexpedition nach Brasilien und Argentinien
-Professor Georgii beruft mich als Versuchspilotin an die "Deutsche Forschungsanstalt für Segelflug"in Darmstadt
-Mit unseren Segelflugzeugen in Finnland
-Ausbildung auf der Verkehrsfliegerschule in Stettin
-Mein erster Nachtflug
-Über die Schweiz,Frankreich,Spanien nach Portugal zum internationalen Fliegertreffen in Lissabon
-Einfliegertätigkeit
-Im Segelflug über die Alpen
-Udet beruft mich an die Flugerprobungsstelle nach Rechlin
-Ich fliege mit dem Focke-Hubschrauber
-In Vertretung Udets bei dem internationalen Air Races in den USA
-Wir gehen wieder auf Segelflug-Forschungsexpediton, diesmal nach Afrika
-Die Versuche gehen weiter
-Folge der EK-Verleihung:Gespräche mit Göring und Hitler
-Ich stürze mit dem Raketenflugzeug Me 163 ab
- Gespräche mit Himmler
-Rußland
-Ich fliege die V1
-Meine Mutter
-Das letzte halbe Jahr
-Nach der Kapitulation

Leinen mit Schutzumschlag
333 Seiten / pages
Mit 42 Abbildungen
sehr gut erhalten
München - Berlin - 1986 - Herbig Verlagsbuchhandlung
Art.Nr. 7921
20,00 EUR
 
zzgl. Versand
Fliegen, das sind Augenblicke wie diese
Furrer, Reinhard
Erstausgabe.
Großformatiges Bekenntnis des späteren Astronauten Reinhard Furrer zu seiner persönlichen Fliegerwelt.
Furrer (1940-1995) verunglückte 1995 auf einem Flugtag tödlich.

Prof. Dr. Reinhard Furrer, Jahrgang 1940, studierte Physik in Kiel und Berlin. Nach Diplom und Promotion erwarb er während eines Forschungsaufenthaltes an der Universität Stuttgart seinen Pilotenschein. Seitdem fliegt Reinhard Furrer „wann und wo immer es nur geht" - in der Zeit seiner Habilitation als Assistenz-Professor an der Freien Universität Berlin, zu Tagungen, Vorträgen oder in den Urlaub. Während eines zweijährigen Forschungsaufenthaltes in Chicago, USA, machte er „nebenbei" IFR und seinen Berufspilotenschein. Seitdem überführt Furrer „einmal im Jahr" meist einmotorige Flugzeuge, „wohin auch immer ich noch nicht war"; so ein halbes Dutzend Mal über den Atlantik, nach Alaska, nach Kalifornien, nach Südamerika, aber auch in den Süden nach Afrika, durch die Sahara, an den Äquator. Und wo man in Linienflugzeugen in 30000 Fuß mühsam versucht zwischen Essen und Kino ein wenig Schlaf zu bekommen, entstehen bei ihm, 20000 Füße tiefer, über Ozeanen und Wüsten, hellwach, „seine Augenblicke", die man festhalten kann. Die Augenblicke in diesem Buch sind von der Erde und reichen bis 10000 Füße hinauf. Doch schon ist Furrer auch unterwegs, zu „einer Million Füße hoch", in den Weltraum. Seit 1983 trainiert er als Wissenschafts-Astronaut bei der Deutschen Forschungs- und Versuchsanstalt für Luft-und Raumfahrt für die erste bundesdeutsche Spacelab-Mission.

Leinen mit Schutzumschlag, Großformat
215 Seiten / pages
viele Fotos
sehr gut erhalten, Schutzumschlag etwas berieben
Gelsenkirchen-Buer - 1984 - Aerokurier Verlag Dr. Neufang
Art.Nr. 12296
28,00 EUR
 
zzgl. Versand
Fliegererlebnisse und Flugreise um die Welt
Siegrist, Gottlieb
Inhaltsverzeichnis
Fliegererlebnisse
Flug nach England
Flugreise nach Korea
Aufenthalt in Korea
Auf Urlaub in Japan
Im «Army Hospital» in Tokio
Heimflug aus Korea

Softcover
105 Seiten / pages
Fotos
gut erhalten
Chur - 1970 - Verlag Bischofsberger & Co
Art.Nr. 7928
19,00 EUR
 
zzgl. Versand
Flugpionier Gustav Weißkopf: Legende und Wirklichkeit
Schwipps, Werner - Holzer, Hans
Erstausgabe

Hat Gustav Weißkopf schon 1901, also zwei Jahre vor den Brüdern Orvitle und Wilbur Wright in den USA den ersten Motorflug der Welt durchgeführt? Diese Frage wird seit Jahrzehnten heftig diskutiert. Während sich die Verfechter Weißkopfs auf dessen eigene Angaben, auf Zeugenaussagen und zeitgenössische Zeitungsberichte stützen, führen die Skeptiker an, dass es bis heute keine stichhaltigen Beweise für Weißkopfs angeblichen Flug gibt. Weder existieren Fotos, die das Flugzeug in der Luft zeigen, noch Dokumente, die einer streng historischen Bewertung standhalten würden. Mit zwei in den USA und Deutschland weitgehend originalgetreu nachgebauten, aber von modernen Motoren angetriebenen Weißkopf-Flugzeugen konnten zwar einige kurze Flüge demonstriert werden, aber auch dies wird von den Kritikern nicht als Beweis dafür anerkannt, dass Weißkopf tatsächlich geflogen ist.
Dieses Buch vergleicht erstmals ohne jede Polemik die vielen Legenden mit den historisch belegbaren Fakten. Das Fazit des Autors: Weißkopf gehörte zwar zu den vielen Flug-Experimentatoren Ende des 19. Jahrhunderts. Aber sein Anspruch, als erster Mensch mit einem Motorflugzeug geflogen zu sein, ist bis heute nicht belegbar.

gebundene Ausgabe
120 Seiten / pages
viele seltene Abbildungen
sehr gut erhalten, wie neu
Oberhaching - 2001 - Aviatic Verlag
Art.Nr. 18425
24,00 EUR
 
zzgl. Versand
Flugzeugbauer Messerschmitt
Der Spiegel Heft 3/1964 vom 15.1.1964 mit einem Artikel über den Flugzeugbauer Messerschmitt und den Deutschen Flugzeugbau in der Nachkriegszeit. Mit einem mehrseitigen Gespräch mit Messerschmitt (13 Seiten mit vielen Abbildungen).

Zeitschrift
viele Abbildungen
gut erhalten
Hamburg - 1964 - Spiegel-Verlag
Art.Nr. 16593
12,00 EUR
 
zzgl. Versand
Flyers!: The Spirit of Kitty Hawk
Rendall, Ivan
Aviation is not essentially about aeroplanes but about the men who fly them. Pioneers like Orville and Wilbur Wright, Louis Bleriot, 'Chuck' Yeager and John Young have changed the way we live and perceive the worid. Their spirit and determination have led us to the conquest of space but the aircraft they developed have added a new and dreadful dimension to warfare. Flyers! is afascinating history of aviation, which concentrates on pilots rather than the machines. In this book we follow the careers of Samuel F. Cody, the illiterate cowboy who invented the British Army's powered aircraft, and A. V. Roe, who built his aeroplane under a railway arch and then went on to found the great Avro aviation Company. We share the experiences of McCudden and Richthofen, two of the glamorous tacticians of aerial combat, and of Charles Lindbergh, transatlantic soloist and tireless promoter of aviation. From the heroes and eccentrics who flourished before the First World War to the 'right stuff ofthe modern test pilots and spacemen, this is an epic story of the conquest of the air.

Softcover
160 Seiten / pages
photos
very good condition
London - 1985 - Ariel Books
Art.Nr. 14706
8,00 EUR
 
zzgl. Versand
Fokker: Eeen Leven voor de Luchtvaart
Franquinet, E.
Dutch language edition.

Hardcover with dust jacket, large format
367 Seiten / pages
met illustraties van Willy Pot, Frontispice met foto Fokker, kaarten en tekeningen
book good condition, dustjacket worn and damaged
Eindhoven, The Netherlands - 1946 - N.V. Uitgeversmaatschapij "De Pelgrim"
Art.Nr. 13441
16,00 EUR
 
zzgl. Versand
Zeige 1 bis 96 (von insgesamt 246 Artikeln)