Biographie

100.000 Kilomètres De Ciel 1928-1950: Lapons au Cap de Bonne-Espérance en passant par Hollywood et les Montagnes Rocheuses
Bouckaert, Albert


Paperback
248 Seiten / pages
20 plates with photos
good condition, with a dedication to a previous owner and a sticker on the back side of front cover
Bruxelles - 1952 - La Renaissance du Livre
Art.Nr. 7879
22,00 EUR
 
zzgl. Versand
20 000 Kilometer im Luftmeer
Hirth, Hellmuth
Sehr guter Faksimile Nachdruck der Ausgabe von 1913.

Inhaltsverzeichnis:
1. Kapitel: Autobiographie
2. Kapitel: Als Flugschüler und als Fluglehrer
3. Kapitel: Erster Deutscher Zuverlässigkeitsflug am Oberrhein
4. Kapitel: München - Berlin. Um den Kathreiner-Preis
5. Kapitel: Der Schwabenflug
6. Kapitel: Zweiter Deutscher Zuverlässigkeits-Flug am Oberrhein
7. Kapitel: Berlin - Wien und Rund um Berlin
8. Kapitel: Höhenflüge
9. Kapitel: Der Süddeutsche Flug
10. Kapitel: Von Passagieren und anderes
Verzeichnis der Illustrationen

Taschenbuch
240 Seiten / pages
über 100 Abbildungen
gut erhalten
Hildesheim - New York - 1979 - Olms Presse
Art.Nr. 5777
12,00 EUR
 
zzgl. Versand
20 000 Kilometer im Luftmeer
Hirth, Hellmuth
Sehr guter Faksimile Nachdruck der Ausgabe von 1913.

Inhaltsverzeichnis:
1. Kapitel: Autobiographie
2. Kapitel: Als Flugschüler und als Fluglehrer
3. Kapitel: Erster Deutscher Zuverlässigkeitsflug am Oberrhein
4. Kapitel: München - Berlin. Um den Kathreiner-Preis
5. Kapitel: Der Schwabenflug
6. Kapitel: Zweiter Deutscher Zuverlässigkeits-Flug am Oberrhein
7. Kapitel: Berlin - Wien und Rund um Berlin
8. Kapitel: Höhenflüge
9. Kapitel: Der Süddeutsche Flug
10. Kapitel: Von Passagieren und anderes
Verzeichnis der Illustrationen

Taschenbuch
240 Seiten / pages
über 100 Abbildungen
sehr gut erhaltenes, schönes Exemplar
Hildesheim - New York - 1979 - Olms Presse
Art.Nr. 20282
12,00 EUR
 
zzgl. Versand
36.000 Stunden am Himmel - Die Geschichte von Walter Eichhorn und Toni Eichhorn: So fliegt man eine Me 109
Linke, Michael
Zwei Flugshow-Legenden berichten aus ihrem Leben:
Eigentlich jeder Flugtagbesucher in Deutschland, Österreich und der Schweiz kennt Walter und Toni Eichhorn. Auf hunderten von Airshows haben sie hunderttausende von Zuschauern begeistert. Über zwanzig Jahre mit ihren beiden North American T-6 und diversen Jets, seit 2012 mit ihren beiden Extra 330 LT-Kunstflugmaschinen und einer T-6 und, seit 2016, mit einer T-28 B „Trojan". Dieses Buch bietet einen tiefen Blick hinter die Kulissen und beschreibt auch ausführlich den interessanten beruflichen Werdegang, besonders von Walter Eichhorn, vom Kfz.-Schlosser-Lehrling zum Jumbo-Kapitän bei der Lufthansa. Auch die Technik kommt nicht zu kurz, die geflogenen Maschinen - besonders die Messerschmitt Me 109 -werden ausführlich beschrieben, mit Einzelheiten, die man vielleicht nirgendwo sonst lesen kann.
Am 20. Juli 2019 feierte Walter Eichhorn seinen 83. Geburtstag und er ist immer noch fliegerisch höchst aktiv. Ihm und seinem Fliegerleben ist dieses Buch gewidmet.

Der Autor:
Michael Linke, geb. 1954 in Frankfurt am Main. Seit mehreren Jahrzehnten zusammen mit Walter und Toni Eichhorn im gleichen Luftsportverein, der Flugsportgruppe Elz e.V.
Gelernter Werkzeugmacher, Luftfahrzeugwaffenmechaniker am F104 G „Starfighter" beim Jagdbombergeschwader 31 „Boelcke" in Nörvenich, Ingenieurstudium an der FH Frankfurt am Main, Geschäftsführender Gesellschafter seiner GmbH, 1970 Segelflugausbildung auf der Wasserkuppe, Motorflug- Motorsegler- Segelflug- und UL-Schein. Gesamt ca. 1.000 Flugstunden

Softcover
176 Seiten / pages
mit 150 Bildern und Grafiken, die meisten in Farbe
Neubuch, verlagsfrisch
Frankfurt - 2020 - Michael Linke - Medien + Verlag
Art.Nr. 20474
12,95 EUR
 
zzgl. Versand
36.000 Stunden am Himmel - Die Geschichte von Walter Eichhorn und Toni Eichhorn: So fliegt man eine Me 109
Linke, Michael
Zwei Flugshow-Legenden berichten aus ihrem Leben:
Eigentlich jeder Flugtagbesucher in Deutschland, Österreich und der Schweiz kennt Walter und Toni Eichhorn. Auf hunderten von Airshows haben sie hunderttausende von Zuschauern begeistert. Über zwanzig Jahre mit ihren beiden North American T-6 und diversen Jets, seit 2012 mit ihren beiden Extra 330 LT-Kunstflugmaschinen und einer T-6 und, seit 2016, mit einer T-28 B „Trojan". Dieses Buch bietet einen tiefen Blick hinter die Kulissen und beschreibt auch ausführlich den interessanten beruflichen Werdegang, besonders von Walter Eichhorn, vom Kfz.-Schlosser-Lehrling zum Jumbo-Kapitän bei der Lufthansa. Auch die Technik kommt nicht zu kurz, die geflogenen Maschinen - besonders die Messerschmitt Me 109 -werden ausführlich beschrieben, mit Einzelheiten, die man vielleicht nirgendwo sonst lesen kann.
Am 20. Juli 2019 feierte Walter Eichhorn seinen 83. Geburtstag und er ist immer noch fliegerisch höchst aktiv. Ihm und seinem Fliegerleben ist dieses Buch gewidmet.

Der Autor:
Michael Linke, geb. 1954 in Frankfurt am Main. Seit mehreren Jahrzehnten zusammen mit Walter und Toni Eichhorn im gleichen Luftsportverein, der Flugsportgruppe Elz e.V.
Gelernter Werkzeugmacher, Luftfahrzeugwaffenmechaniker am F104 G „Starfighter" beim Jagdbombergeschwader 31 „Boelcke" in Nörvenich, Ingenieurstudium an der FH Frankfurt am Main, Geschäftsführender Gesellschafter seiner GmbH, 1970 Segelflugausbildung auf der Wasserkuppe, Motorflug- Motorsegler- Segelflug- und UL-Schein. Gesamt ca. 1.000 Flugstunden

Softcover
176 Seiten / pages
mit 150 Bildern und Grafiken, die meisten in Farbe
Neubuch, verlagsfrisch
Frankfurt - 2020 - Michael Linke - Medien + Verlag
Art.Nr. 20475
12,95 EUR
 
zzgl. Versand
36.000 Stunden am Himmel - Die Geschichte von Walter Eichhorn und Toni Eichhorn: So fliegt man eine Me 109
Linke, Michael
Zwei Flugshow-Legenden berichten aus ihrem Leben:
Eigentlich jeder Flugtagbesucher in Deutschland, Österreich und der Schweiz kennt Walter und Toni Eichhorn. Auf hunderten von Airshows haben sie hunderttausende von Zuschauern begeistert. Über zwanzig Jahre mit ihren beiden North American T-6 und diversen Jets, seit 2012 mit ihren beiden Extra 330 LT-Kunstflugmaschinen und einer T-6 und, seit 2016, mit einer T-28 B „Trojan". Dieses Buch bietet einen tiefen Blick hinter die Kulissen und beschreibt auch ausführlich den interessanten beruflichen Werdegang, besonders von Walter Eichhorn, vom Kfz.-Schlosser-Lehrling zum Jumbo-Kapitän bei der Lufthansa. Auch die Technik kommt nicht zu kurz, die geflogenen Maschinen - besonders die Messerschmitt Me 109 -werden ausführlich beschrieben, mit Einzelheiten, die man vielleicht nirgendwo sonst lesen kann.
Am 20. Juli 2019 feierte Walter Eichhorn seinen 83. Geburtstag und er ist immer noch fliegerisch höchst aktiv. Ihm und seinem Fliegerleben ist dieses Buch gewidmet.

Der Autor:
Michael Linke, geb. 1954 in Frankfurt am Main. Seit mehreren Jahrzehnten zusammen mit Walter und Toni Eichhorn im gleichen Luftsportverein, der Flugsportgruppe Elz e.V.
Gelernter Werkzeugmacher, Luftfahrzeugwaffenmechaniker am F104 G „Starfighter" beim Jagdbombergeschwader 31 „Boelcke" in Nörvenich, Ingenieurstudium an der FH Frankfurt am Main, Geschäftsführender Gesellschafter seiner GmbH, 1970 Segelflugausbildung auf der Wasserkuppe, Motorflug- Motorsegler- Segelflug- und UL-Schein. Gesamt ca. 1.000 Flugstunden

Softcover
176 Seiten / pages
mit 150 Bildern und Grafiken, die meisten in Farbe
Neubuch, verlagsfrisch
Frankfurt - 2020 - Michael Linke - Medien + Verlag
Art.Nr. 20476
12,95 EUR
 
zzgl. Versand
40 000 Stunden am Himmel
Bennett, Capt. Jack O.
Deutsche Erstausgabe.

Keiner ist häufiger - rund 24.000 mal -, keiner länger - von 1945 bis 1974 - zwischen dem Bundesgebiet und Berlin hin- und hergeflogen. Als Luftbrückenpilot wurde er weltweit bekannt: Captain Jack O. Bennett. Seine Erinnerungen sind nicht nur ein zeitgeschichtliches Dokument, sie enthalten auch eine Fülle aufregender und amüsanter Begebenheiten über den Wolken. Jack O. Bennett, der Pilot mit den wohl meisten Flugstunden, der im Mai 1945 mit der ersten Nachkriegs-Transportmaschine, einer DC 4, aus New York kommend auf dem zerstörten Berliner Flughafen Tempelhof landete, erzählt aus seinem Leben. Es ist die Geschichte eines vom Fliegen Besessenen, der mit acht Jahren zum ersten Mal in einem Flugzeug saß, mit vierzehn fliegen lernte und schon wenig später selbst Flugunterricht erteilte. Der Arztsohn aus Pennsylvania studierte in den Jahren 1937/38 an der Technischen Hochschule in Berlin, lernte hier Hermann Göring, Ernst Udet u. a. kennen und durfte nach einer zweiwöchigen Grundausbildung in Rangsdorf sogar deutsche Maschinen ausprobieren (Messerschmitt 109, Heinkel, Focke-Wulf u. a.), obwohl Göring ihn für einen »Spion« hielt. Berlin wurde für Jack O. Bennett die »schönste Stadt der Welt«. Er verzichtete 1947 auf besser bezahlte Pan Am-Transatlantikflüge, um in der Stadt bleiben zu können, die er als erster Luftbrückenpilot auf rund tausend Flügen mit dem Lebensnotwendigsten versorgt hatte...
Als Panam-Pilot und dienstältester Flugkapitän im innerdeutschen Dienst hat Jack O. Bennett den Weg zwischen der Bundesrepublik und West-Berlin 23.232 mal zurückgelegt - ein Rekord, den vermutlich kein anderer Pilot mehr brechen kann.

Leinen mit Schutzumschlag
397 Seiten / pages
Fotos
sehr gut erhalten
Berlin - Frankfurt/M. - Wien - 1982 - Ullstein
Art.Nr. 11212
35,00 EUR
 
zzgl. Versand
A Cargo Pilot's Life: Tales from Corrosion Corner
Lane, Brett (Pilot)
... I read a book which was about a certain pilot's career flying freight. It was so boring, I couldn't finish it. Compared to what I went through, and the people I flew with, it was nothing.
I was compelled to write about an era in aviation that has pretty much come and gone. The age of the prop freighters- The DC-3's, C-46's, the DC-6's and DC-7's. The Lockheed Constellations. Then the jet age of the first generation cargo jets- the Boeing 707's, and the Douglas DC-8's. These aircraft for the most part are gone forever as well. I started my career in these venerable freighters in Puerto Rico and the U.S. Virgin Islands, and eventually ended up in Miami working in a relatively lawless place known äs corrosion corner. Some of the names of individuals and businesses have been changed for obvious reasons. A few airlines that I wrote about would naturally deny what happened, along with certain individuals.
It was a time reminiscent of the pirates of old. Flying under difficult and in some cases, unbelievable circumstances. There was drug smuggling and two civil wars in Central America. There was freight to be moved in and out of Latin and South America. When the Job was done, right across the street from the north Side of Miami International Airport was Miami Springs and numerous wa-tering holes. Pilots and mechanics worked hard, and played hard. This was the stuff of legend, and this is my story.

Softcover
159 Seiten / pages
photos
very good condition. Like new
2018 - Art.Nr. 19320
24,00 EUR
 
zzgl. Versand
Abenteurer der Lüfte: Die besten Geschichten über das Fliegen
von Croy, Alexis
"Unbedingt empfehlenswert!" (Peter Klant, Antiquariat Lindbergh)

Vor 100 Jahren gelang den Gebrüdern Orville und Wilbur Wright der erste Motorflug – gerade mal 36 Meter, und sie waren 12 Sekunden in der Luft. Es war der Beginn einer Geschichte von immer neuen Rekorden und gefährlichen Abenteuern, von wagemutigen Pionieren und Pilotinnen, von technischen Triumphen und Tragödien. Von der Erfindung des Flugzeugs über Charles Lindberghs spektakulären Atlantikflug bis zur Überschall-Concorde unserer Tage spannt Alexis von Croy den Bogen. In diesem opulent bebilderten Band gelingt es ihm, die Faszination des Fliegens greifbar zu machen.

Taschenbuch
367 Seiten / pages
viele Abbildungen
sehr gut erhalten
München - Zürich - 2008 - Piper
Art.Nr. 14231
12,00 EUR
 
zzgl. Versand
Air Road to the Isles: The Memoirs of Captain E. E. Fresson
Fresson, E. E. (author) - Blake, John (illustrations)
Captain Fresson was one of the pioneers of British Aviation. He was born on 20th September, 1891, and as a boy he soon became interested in flight. However, he joined a firm of tea merchants who sent him to China in 1911. After travelling there via the Trans-Siberian Express and working there for three years, he volunteered for war Service with the R.F.C. in 1914. He trained in Canada and the U.S.A. and served in Europe.
On demobilisation, he ran a private flying service giving joy rides and aerobatic displays in England and Scotland, and during this time he became what was probably the first official carrier of air mail in the world. He returned to China where he assembled and flew the first aircraft ever to operate in that country, and was involved in various adventurous situations. In the late 1920's he returned to England and resumed flying there.
From 1930-1947, he consolidated his Highland and Islands air services, maintaining them even during the second world war with unarmed aircraft and enforced radio silence.
In 1947, B.E.A. took the Service over and dispersed Fresson's air fleet, eventually dismissing him in most humiliating circumstances. He went into voluntary exile in Kenya temporarily, but returned to Scotland where he eventually died on 25th September, 1963, after writing this, his autobiography. His wife, Mrs. Gwen Fresson, survives him, and it is she who has carried out his last wish to have his manuscript published so that the story can be as widely known as possible.
The book he has written is an authentic historic document and in addition a thrilling story of adventure, courage and perseverance. It is packed with exciting flying incidents and contains most of the great names of British Aviation in some unexpected context.

hardcover with dust jacket
278 Seiten / pages
photos
good condition, dust jacket wrapped in mylar
London - 1967 - David Rendel Ltd
Art.Nr. 15840
24,00 EUR
 
zzgl. Versand
Albert Plesman: Luchtvaartpionier en Visionair
de Leeuw, René
Dutch language.

In 1989 is de honderdste geboortedag van dr. Albert Plesman, oprichter en president-directeur van de KLM, herdacht. Bij zijn overlijden eind 1953 was de KLM, Plesman's levenswerk, uitgegroeid van een kleine maatschappij met drie man personeel en ingehuurde vliegtuigen-met-bemanning tot een imponerende luchtvloot van wereldfaam. In dat jaar had het concern 13.545 medewerkers en een luchtverbinding naar 102 steden in 67 landen op alle continenten.
De honderd jaar geleden geboren luchvaartpionier Plesman was een uiterst energiek man. Hij was enthousiast, fantasievol, ideeenrijk en zakelijk tegelijk. Als geen ander heeft hij zijn Stempel gedrukt op de historie van de luchtvaart in Nederland en ver daarbuiten. Veel van zijn gedachten zijn nog steeds actueel. Zoals de opvattingen over economische samenwerking, milieuvervuiling, voedselvoor-ziening en vredesvraagstukken. In dit boek het verhaal van Plesman's rijk bestede leven, opgetekend aan de hand van herin-neringen en anekdotes uit de kring van de KLM'ers van toen en uit de familiekring van deze luchtvaart-pionier met visie.

Softcover
87 Seiten / pages
many photos
good condition
The Netherlands - 1989 - Art.Nr. 13423
24,00 EUR
 
zzgl. Versand
Alfred Colsman: Ein ungewöhnlicher Unternehmer 1873-1955
Kaefer, Rudolf
Alfred Colsman gründete 1908 die "Zeppelin-Luftschiffbau GmbH".

Originalpappband
112 Seiten / pages
viele Abbildungen
sehr gut erhalten
Friedrichshafen - 2001 - Selbstverlag
Art.Nr. 17295
18,00 EUR
 
zzgl. Versand
Alfred Graf von Soden-Fraunhofen: Bilder eines Lebens
Meighörner-Schardt, Wolfgang
Band 10 aus der Reihe Schriften zur Geschichte der Zeppelin-Luftschiffahrt.

Alfred Graf von Soden-Fraunhofen (1875-1944) war erster technische Direktor, Mitbegründer und langjähriger Vorstand der Zahnradfabrik Friedrichshafen.
(heute heißt das Unternemen "ZF Friedrichshafen AG", die größte Getriebeherstellerin der Welt)

Original Pappband
56 Seiten / pages
viele Fotos
sehr gut erhalten
Friedrichshafen - 1994 - Zeppelin Museum Friedrichshafen
Art.Nr. 20772
16,00 EUR
 
zzgl. Versand
Alleinflug: Erinnerungen
Beinhorn, Elly
Ein Leben für den Flugsport: Eine der wagemutigsten Frauen unseres Jahrhunderts erinnert sich.
Fünf Erdteile sind der Schauplatz dieses Buches. Neben den gefährlichen Abenteuern sind diese Memoiren ein Stück Geschichte der frühen Interkontinentalflüge, eine Dokumentation aus der Pionierzeit des Fliegens.
Mit dreiundzwanzig Jahren startete Elly Beinhorn allein zu ihrem ersten Afrikaflug. Auf dem Heimflug zwang sie ein Ölrohrbruch zu einer Notlandung im Süden der Sahara. Man hatte sie bereits aufgegeben, als sie nach einer Woche mit einer Karawane im sagenhaften Timbuktu wieder auftauchte.
Es folgten Jahre der Fernflüge in die abenteuerlichsten Winkel aller Erdteile. Ihr Alleinflug nach Australien sowie das Überfliegen des Himalaja und die Bezwingung der Kordilleren erregten damals Aufsehen in aller Weit.
Doch ihre Fliegerei ist nur ein Teil ihres Lebens, das sie in diesem Buch mit all seinen Höhen und Tiefen beschreibt. So das Glück ihrer Ehe mit dem 1938 tödlich verunglückten Autorennfahrer Bernd Rosemeyer der noch heute ein Idol vieler Menschen ist Nur zehn Wochen nach der Geburt des Sohnes Bernd hatte das Schicksal zwei mutige Menschen auseinandergerissen, doch für Elly Beinhorn mußte das Leben weitergehen, auch das Fliegen über die Erdteile mit allen Gefahren und Schönheiten.

Taschenbuch
382 Seiten / pages
28 Bildseiten
gut erhalten
München - 1981 - Wilhelm Heyne Verlag
Art.Nr. 20280
12,00 EUR
 
zzgl. Versand
Alois Wolfmüller: Erfinder und Flugtechniker
Schwipps, Werner
Wolfmüller war der erste Flugtechniker in Bayern, der praktische Flugversuche anstellte. In Landsberg am Lech geboren, korrespondierte er mit Otto Lilienthal, erprobte dessen Gleiter und entwickelte Flugapparate nach eigenen Ideen. Als Konstrukteur des ersten in Serie gegangenen Motorrades wurde er weithin bekannt; seine Bedeutung als Flugtechniker wurde erstmals in diesem Buch dargestellt.

Original Pappband
107 Seiten / pages
viele bislang unbekannte Aufnahmen
neu und ungelesen, verlagsfrisch
Planegg - 2005 - Aviatic Verlag
Art.Nr. 17702
16,00 EUR
 
zzgl. Versand
Alois Wolfmüller: Erfinder und Flugtechniker
Schwipps, Werner
Erstausgabe

Wolfmüller war der erste Flugtechniker in Bayern, der praktische Flugversuche anstellte. In Landsberg am Lech geboren, korrespondierte er mit Otto Lilienthal, erprobte dessen Gleiter und entwickelte Flugapparate nach eigenen Ideen. Als Konstrukteur des ersten in Serie gegangenen Motorrades wurde er weithin bekannt; seine Bedeutung als Flugtechniker wurde erstmals in diesem Buch dargestellt.

Original Pappband
102 Seiten / pages
viele bislang unbekannte Aufnahmen
sehr gut erhalten
Planegg - 1991 - Aviatic Verlag
Art.Nr. 18877
16,00 EUR
 
zzgl. Versand
Alte Fluggeschichten und Bilder
Werner, Norbert A. (Zusammenstellung)
Zeitgenössische Geschichten, Nachrichten und Bilder von kühnen Männern, ihren Ballonen, Luftschiffen und Aeroplanen.

Hardcover
96 Seiten / pages
viele s/w Abbildungen
sehr gut erhalten
Luzern - Frankfurt / M. - 1978 - C.J. Bucher
Art.Nr. 19836
3,00 EUR
 
zzgl. Versand
Am Liebsten in der Luft: Abenteuerliche Fliegerinnen
Aeckerle, Susanne (Herausgeber)
Erstausgabe

Viele Fliegerinnen wurden zur Legende - denn diese wagemutigen und abenteuerlichen Frauen brachen unerschrocken in eine Männerdomäne ein und sprengten alle Rekorde: Sie flogen als erste Frau über den Atlantik oder nonstop von Afrika nach Südamerika. Die magische Erfahrung des Fliegens, die Sehnsucht nach Einsamkeit und das Glück des Verschwindens trieben sie immer wieder hoch über die Wolken hinaus. Geschichten von und über so berühmte Pilotinnen wie Amelia Earhart, Anne Morrow Lindbergh, ELly Beinhorn, Beryl Markham, Anne Spoerry und viele andere.

Taschenbuch
171 Seiten / pages
sehr gut erhalten
München - 2000 - Piper Verlag
Art.Nr. 16119
8,00 EUR
 
zzgl. Versand
Annäherung an Jürgen Ulderup: Der Lebensweg eines deutschen Unternehmers
Schwipps, Werner
Selten, Erstausgabe, mit einer vom Autor persönlich signierten Widmung an den Vorbesitzer.

Keine Biographie im engeren Sinne, kein vollständiges Lebensbild legt Werner Schwipps, der Autor dieses Bandes, vor. Dennoch führt das Ergebnis seiner Recherchen, zusammengefaßt unter dem beziehungsreichen Titel »Annäherungen an Jürgen Ulderup«, zu wichtigen Erkenntnissen über Jürgen Ulderup als Mensch und als Unternehmer.
Dieser Band beschreibt Schulzeit und Studium, aber auch seine Eltern und geht detailliert auf die Karriere Ulderups während der Kriegsjahre ein. Ohne diesen Teil der Darstellung bliebe mancher Sachverhalt aus der frühen Unternehmensgeschichte unverständlich.
Die Annäherungen an Jürgen Ulderup reihen sich damit ein in eine dreibändige Jubiläumspublikation zum fünfzigjährigen Bestehen der Lemförder Metallwaren und ergänzen den kompakten Band der Daten und Fakten zur Unternehmensgeschichte.

Leinen mit Schutzumschlag, Großformat
84 Seiten / pages
mit 13 farb- und 35 Schwarzweißabbildungen
sehr gut erhalten
Lemförde - 1997 - Lemförder Metallwaren AG
Art.Nr. 18967
35,00 EUR
 
zzgl. Versand
Antoine de Saint-Exupéry: His Life and Times
Cate, Curtis
No great French writer of recent times - with the sole exception of Andre Malraux - experienced such an adventure-packed life as Antoine de Saint-Exupery. Born in 1900, Saint-Exupery's precocious enthusiasm for heavier-than-air machines antedated his first flight in 1912. The books he later wrote afford us occasional glimpses of what it was like to fly in the "heroic years" of the Latecoere airline. In this book - the first full-length biography of Saint-Exupery to have been written in English - one is made to relive a storm over Murcia or flying for hours over hostile stretches of the Sahara.
But Saint-Exupery was infinitely more. Here for the first time has been chronicled his youthful passion for Louise de Vilmorin which was to inspire his first novel Courrier Sud. Adrienne Monnier, Jean Provost, Sylvia Beach, Hemingway and Joyce; Andre Gide and Gaston Gallimard, Caresse Crosby the patroness of Surrealist letters, Maurice Maeterlinck the playwright, Alexander Korda the film magnate, these are some of the colourful figures who flit across these pages against the turbulent background of the Paris of the twenties and thirties.
Here too we are shown a hitherto unknown Saint-Ex: getting himself sent to Morocco by General Nogues in June 1940 to see if it is possible to carry on the struggle in North Africa; being received by Petain at Vichy; crossing swords with Maritain and the Gaullists in New York; vainly trying to warn Giraud of the fate that clearly awaited him; and finally attempting to get the O.S.S. to parachute him into France in a desperate endeavour to limit the fratricidal feuds of his compatriots. Artist and man of action, Saint-Exupery was a spell-binding story-teller a mathematician and inventor. He was also a profound thinker who had a prophetic awareness of where the contemporary world is headed. As Curtis Cate shows in his concluding chapter, the message of Saint-Exupery is as alive and meaningful today as it was when he wrote his major works - Wind, Sand, and Stars, Flight to Arras, The Little Prince, and Citadelle.

Hardcover with dust jacket
608 Seiten / pages
many photos
very good condition
London - 1970 - Heinemann
Art.Nr. 14395
28,00 EUR
 
zzgl. Versand
Antoine de Saint-Exupéry: In Selbstzeugnissen und Bilddokumenten
Estang, Luc


Taschenbuch
161 Seiten / pages
gut erhalten
1958 - Rohwohlt Verlag
Art.Nr. 18866
5,00 EUR
 
zzgl. Versand
Antoine de Saint-Exupéry: Schriftsteller, Flieger und Abenteurer
Robinson, Joy D. Marie
Deutsche Erstausgabe

Das Leben des adeligen französischen Dichters und Flugpioniers war ein einziges Abenteuer. Als er am 31. Juli 1944 zu einem Aufklärungsflug startete, kehrte er nicht mehr zurück und blieb seitdem verschollen. Seine Bücher schildern nicht nur seine dramatischen Erlebnisse als Flieger, sondern sind auch einzigartige Zeugnisse einer humanen Lebensphilosophie. Sein melancholisches Märchen vom »Kleinen Prinzen« gehört zu den meistgelesenen Werken der Weltliteratur.

Taschenbuch
272 Seiten / pages
Mit zahlreichen Abbildungen
gut erhalten
München - 1993 - Wilhelm Heyne Verlag
Art.Nr. 20127
4,00 EUR
 
zzgl. Versand
Arno Geertz - ein Rostocker Luftfahrtpionier: Ein deutscher Wissenschaftler zwischen den politischen Systemen
Rostocker Luftfahrtgeschichte(n) - Band 3
1. Auflage

Die vorliegende Publikation erinnert an den Rostocker Luftfahrtpionier Arno Geertz, der in den 40er Jahren des 20. Jahrhunderts einen wichtigen medizinischen Beitrag zur Entwicklung des Schleudersitzes leistete. Die Person Arno Geertz verkörperte den konfliktreichen Weg vieler deutscher Wissenschaftler und Forscher im 3. Reich und nach dem zweiten Weltkrieg. Sein Selbstverständnis als unpolitischer Techniker führte ihn in Konflikt mit dem gesellschaftlichen System der DDR. Das sich anschließende Berufsverbot und eine drohende Haftstrafe veranlaßte Arno Geertz, die DDR zu verlassen. In der Bundesrepublik Deutschland fand er eine neue berufliche Zukunft und gestaltete noch die Anfänge europäischer Luft- und Raumfahrtindustrie mit.

Softcover
64 Seiten / pages
viele Abbildungen
sehr gut erhalten, verlagsfrisch
Rostock - 2009 - Förderkreis Luft- und Raumfahrt Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Art.Nr. 16986
15,00 EUR
 
zzgl. Versand
Aus Görings Schreibtisch: Ein Dokumentenfund
Emessen, T. R. (Bearb.)


Taschenbuch
127 Seiten / pages
gut erhalten, kleine Randläsuren am Einband
Berlin - 1947 - Allgemeiner Deutscher Verlag
Art.Nr. 18985
8,00 EUR
 
zzgl. Versand
Aus meiner Ingenieurlaufbahn
Dornier, Claude
selten!

Autobiographie, die Claude Dornier, der Begründer der Dornier-Werke, mit 82 Jahren verfasste. Er beschreibt seine Ingenieurlaufbahn, die ihn zum Zeppelinbau führte, den Weg zu den Dornier Flugzeugwerken, den Bau des Dornier Wals und der Do-X.

Original Pappband
201 Seiten / pages
einige Fotos
sehr gut erhalten
Zug, Schweiz - 1966 - Eigenverlag
Art.Nr. 19939
75,00 EUR
 
zzgl. Versand
Bekenntnis und geistiges Vermächtnis des Flugpioniers Dr.Ing.h.c. Igo Etrich
Etrich, Igo


Heft
24 Seiten / pages
2 Fotos
gut erhalten
Salzburg - 1964 - Eigenverlag
Art.Nr. 10976
20,00 EUR
 
zzgl. Versand
Bernt Balchen: Polar Aviator
Glines, Carroll V.
First Edition

Norwegian aviator Bernt Balchen was the first pilot to fly both over the South Pole and the North Pole. He also piloted Richard Bird's "America" across the Atlantic in 1927. He built Sondrestromfjord Air Force Base in Greenland and made SAS "first over the Pole".

He set polar flight records, organized a series of daring wartime air operations, and became a leader in Arctic aviation. But despite these achievements, Norwegian American aviator Bernt Balchen saw his public image and military career repeatedly undermined by his onetime mentor, the famous and influential Admiral Richard Byrd.
In 1929 Baichen piloted Byrd's historic flight over the South Pole. During World War II Baichen masterminded a series of supply missions that parachuted intelligence agents and supplies to resistance fighters in occupied Norway. In 1952 he flew over the North Pole, becoming the first person to pilot a plane over both poles. Early in the Cold War he took the lead in establishing the U.S. Air Force's northernmost base, which prevented Soviet domination of the Arctic.
In Bernt Baichen, Carroll V. Glines describes how Byrd's respect for Balchen's talents gradually eroded even as Balchen steadily gained a wider reputation for courage and technical skill. Glines contends that Byrd derailed Balchen's postwar promotion to brigadier general, forcing his retirement from the military in 1956. He also documents how Balchen's publisher bowed to pressure from Byrd's supporters to remove material from a 1958 autobiography. Balchen had argued that Byrd's claim to have been the first to fly across the North Pole in 1926 could not be supported by speed and distance calculations.
Glines provides a full and compelling portrait of a pilot overshadowed in his lifetime by Byrd but whose expertise and vision continue to guide trans-Arctic aviation.

hardcover with dust jacket
310 Seiten / pages
many pictures
good condition
Washington - London - 1999 - Smithsonian Institution Press
Art.Nr. 1997
38,00 EUR
 
zzgl. Versand
Berühmte Fliegerinnen
Kurowski, Franz
Erstausgabe.

Daß Frauen fliegen, daß sie am Steuerknüppel eines Segel- oder Motorflugzeugs sitzen und am Flugsport teilnehmen, ist heute eine Selbstverständlichkeit. Ebenso selbstverständlich aber ist es, daß unter den Piloten der großen Verkehrsgesellschaften oder bei den Test- und Entwicklungsflügen der modernen Luft- und Raumfahrt kaum je eine Frau anzutreffen ist.
Und doch haben Frauen an der Entwicklung der Fliegerei seit den ersten Anfängen einen rühmlichen und bedeutenden Anteil gehabt. Namen wie Elly Beinhorn, Liesel Bach und Hanna Reitsch, wie Hélène Boucher und Amy Johnson, Jacqueline Cochran und Jacqueline Auriol haben denn auch einen sehr guten Klang und bezeugen, daß Frauen für die Fliegerei in Krieg und Frieden ihr Leben eingesetzt und oft sogar hingegeben haben. Von ihnen erzählt dieses Buch. Es zeigt, daß Frauen ebenso gute Piloten sind wie ihre männlichen Kollegen und daß sie mit Mut, Geschick und Begeisterung Erstaunliches geleistet und an der Eroberung des Himmels tatkräftig mitgewirkt haben.

farbig illustrierter Leineneinband
157 Seiten / pages
Fotos
sehr gut erhalten, mit einem Eintrag eines Vorbesitzers
Göttingen - 1974 - W. Fischer Verlag
Art.Nr. 17336
20,00 EUR
 
zzgl. Versand
Bider der Flieger: Ein Buch der Erinnerungen
Walter, Otto
Am 13. Juli 1913 flog Oskar Bider von Bern aus über die Alpenketten nach Mailand. Aus Anlass der 50-Jahrfeier dieses ersten geglückten Alpenfluges erscheint hier, auf vielfachen Wunsch und in neuer Ausstattung und bearbeitet, das dokumentarische Erinnerungsbuch "Bider der Flieger" aus der Feder von Oskar Biders Freund und erstem Beobachtungsoffizier Otto Walter... (erstmals erschienen 1919).
(Vor Oskar Bider ist es bereits dem Peruaner Geo Chavez gelungen, die Alpen zu überfliegen. Allerdings kam dieser bei dem Flug ums Leben.)

Leinen
352 Seiten / pages
24 Tafeln mit 40 Abbildungen
sehr gut erhalten
Olten - 1938 - Verlag Otto Walter
Art.Nr. 7960
25,00 EUR
 
zzgl. Versand
Bider: Sein Leben und sein Werk
Walter, Otto (Kavallerieoberlieutenant)
Am 13. Juli 1913 flog Oskar Bider von Bern aus über die Alpenketten nach Mailand. Es war der erste geglückte Alpenflug. Autor dieses Buches war Oskar Biders Freund und erster Beobachtungsoffizier...

(Vor Oskar Bider ist es bereits dem Peruaner Geo Chavez gelungen, die Alpen zu überfliegen. Allerdings kam dieser bei dem Flug ums Leben.)

gebundene Ausgabe mit lithographiertem Titelblatt
80 Seiten / pages
mit vielen Fotos
innen sehr gut erhalten und fest gebunden, Buchrücken beschädigt
Olten - 1920 - Verlag Otto Walter
Art.Nr. 7959
40,00 EUR
 
zzgl. Versand
Biggles - R.A.F. pilot - No. 12: Roland Garros
Lefevre-Garros, Jean-Pierre - Uderzo, Marcel
Comic in Dutch Language.
Roland Garros (1888-1918) was a French aviator and World War I fighter pilot.

softcover, large format
64 Seiten / pages
color comics
good condition
Brussel - 1998 - Miklo
Art.Nr. 16014
12,00 EUR
 
zzgl. Versand
Biggles raconte - Tome 6: Les frères Wright
Uderzo, Marcel - Lefèvre-Garros, Jean-Pierre
Comic in French Language about the flying life of the Wright Brothers.

hardcover, large format
46 Seiten / pages
color comics
very good condition
Bruxelles - 2005 - Edition du Lombard
Art.Nr. 16009
36,00 EUR
 
zzgl. Versand
Billy Mitchell: De Stichter van de Amerikaanse Luchtmacht
Gauvreau, Emile - Cohen, Lester
Dutch language.

Undated, most probably from 1942.

Hardcover
235 Seiten / pages
with one photo
good condition
Amsterdam - 1942 - Andries Blitz
Art.Nr. 13409
11,00 EUR
 
zzgl. Versand
Black Wings: Courageous Stories of African Americans in Aviation and Space History
Hardesty, von (Curator, Smithsonian National Air and Space Museum)
First Edition.

The invention of the airplane in the first decade of the twentieth century sparked a revolution in modern technology. Aviation in the popular mind became associated with adventure and heroism. For African Americans, however, this new realm of human flight remained off-limits, a consequence of racial discrimination. Many African Americans displayed a keen interest in the new air age, but found themselves routinely barred from gaining training as pilots or mechanics. Beginning in the 1920s, a small and widely scattered group of black air enthusiasts challenged this prevailing pattern of racial discrimination. With no small amount of effort - and against formidable odds - they gained their pilot licenses and acquired the technical skills to become aircraft mechanics.

Over the course of the twentieth century and into the twenty-first, African Americans have expanded their participation in both military and civilian aviation and space flight, from the early pioneers and barnstormers through the Tuskegee airmen to Shuttle astronauts.

Featuring approximately two hundred historic and contemporary photographs and a lively narrative that spans eight decades of U.S. history, Black Wings offers a compelling overview of this extraordinary and inspiring saga.

Hardcover with dust jacket, large format
180 Seiten / pages
many photos
excellent condition, new book
Washington D.C. - 2008 - Harper Collins Publisher in association with the Smithsonian National Air and Space Museum
Art.Nr. 7602
28,00 EUR
 
zzgl. Versand
Bordbuch D-2495
Bach, Liesel
Erstausgabe

Liesel Bach (1905-1992) war die erfolgreichste deutsche Kunstfliegerin der Jahre zwischen 1930 und 1970.
Geboren in Bonn kam Sie in Hangelar erstmals mit der Fliegerei in Berührung und begann dort ihre Segelflugausbildung. Ihren Motorflugschein machte sie in Köln, sie war die erste Kölner Pilotin. 1930 machte sie den Kunstflugschein und gewann noch im selben Jahr die deutsche Damen-Kunstflugmeisterschaft in Hangelar. Von da an mischte Liesel Bach ganz oben im deutschen und im europäischen Kunstflug mit...

Leinen mit Schutzumschlag
176 Seiten / pages
viele Fotos
gut erhalten
Berlin - 1937 - Zeitgeschichte-Verlag
Art.Nr. 4209
24,00 EUR
 
zzgl. Versand
Breguet
Michelet, Guy


broché, avec sa jaquette
285 Seiten / pages
many photos
very good condition, small tear in dust jacket
Paris - 1963 - Édition France - Empire
Art.Nr. 13443
28,00 EUR
 
zzgl. Versand
Brüder des Winds: Orville und Wilbur Wright – ihr Traum vom Fliegen
Combs, Harry
Unter Mitarbeit von Martin Cadin und mit einem Vorwort von Neil Armstrong.

Der erste Motorflug am 17. Dezember 1903 – eine Sternstunde der Menschheit.
Am 17. Dezember 1903 stieg Wilbur Wright zu seinem ersten Motorflug auf und eröffnete damit ein neues Zeitalter: Die Eroberung des Luftraums hatte begonnen. Vier Jahre beharrlichen Forschens und tollkühnster Flugversuche hatten die Brüder Wright gebraucht um den Jahrtausende alten Traum vom Fliegen Wirklichkeit werden zu lassen. Doch die Welt wollte ihnen nicht glauben. Die größte technische Leistung unseres Jahrhunderts wurde als Scharlatanerie verlacht Fesselnd und sachkundig erzählt der erfahrene Pilot Harry Combs den ungewöhnlichen Lebensweg von Orville und Wilbur Wright.

Leinen mit Schutzumschlag
331 Seiten / pages
32 Bildseiten und einige Zeichnungen
sehr gut erhalten
Königstein/Ts - 1981 - Athennäum
Art.Nr. 18426
14,00 EUR
 
zzgl. Versand
By Dead Reckoning: Recollections of a Master Navigator
Lewis, Ralph
Ralph Lewis has produced a fascinating account of the experiences of a radio operator/navigator during what may be described as the formative years of those professions. The accounts of his wartime years with United Air Lines and of the many strange episodes with the legendary Transocean Air Lines after the war could be, without exaggeration, described as adventurous.
In addition to the sharply-written text, the book is illustrated exclusively with more than a hundred of Ralph's superb photographs that include rare shots of the Pacific Islands and atolls, the famous Transocean gold bullion airlift, the monkey flights, the royal chairlift in Saudi Arabia, and many others.

Hardcover with dust jacket
236 Seiten / pages
many illustrations
excellent condition
England - 1994 - Airlife Publishing Ltd
Art.Nr. 236
32,00 EUR
 
zzgl. Versand
Carl C. Bücker: Ein Flugzeugkontrukteur aus Koblenz
Töpfer, Frank
Eine Ausstellung des Landesmuseums Koblenz.
Seltene Dokumentation.

Inhalt:
PROLOG
1 Kindheit und Familie
2 Schulzeit
3 Militärdienst
4 Bücker in Schweden
4.1 Gründung der SvenskaAero
4.2 Bücker hat neue Ideen
4.3 Konstruktion von SvenskaAero
5 Bücker-Flugzeugbau GmbH
5.1 Produktion
5.2 Welterfolge
5.3 Lizenzbauten
5.4 Sonderproduktionen bei Bücker
6 Das Ende des Bücker-Flugzeugwerkes
7 Die Bücker-Flugzeuge nach 1945
7.1 Erster Deutschlandflug mit Zwischenlandung in Koblenz-Karthause
8 Die Flugzeuge-Typenbeschreibung
9 Die Motoren
10 Tabellen
NACHTRAG
Literatur

Softcover, Großformat
64 Seiten / pages
viele Abbildungen
sehr gut erhalten
Koblenz - 1985 - Landesmuseum Koblenz
Art.Nr. 19194
42,00 EUR
 
zzgl. Versand
Claude Dornier: Ein Leben für die Luftfahrt
Wachtel, Joachim
Erstausgabe.

Viel hätte nicht gefehlt, und er wäre Architekt oder Landwirt geworden. Doch Claude Dornier (1884 -1969) bekannte sich zur Technik, ging als junger Ingenieur zum Grafen Zeppelin und baute mit ihm die legendären Luftschiffe.
Als einer der ersten Luftfahrtpioniere wagte er den Schritt zum Metallflugzeugbau, und mit dieser innovativen Technologie begann sein weltweiter Erfolg. Im Mittelpunkt seines Schaffens standen zuerst die hochseefähigen Flugboote, vom Wal über die legendäre, zwölfmotorige Do X bis zur Do 24 und Do 26. Bei großen Flügen über den Atlantik und um die Welt erregten sie in den zwanziger und dreißiger Jahren großes Aufsehen.
Der jungen deutschen Handelsluftfahrt konnte Claude Dornier in den zwanziger Jahren mit den Landflugzeugen Komet und Merkur ebenso sichere, wie wirtschaftliche und robuste Verkehrsflugzeuge zur Verfügung stellen. Später wurde das Kampfflugzeug Do 17, weiterentwickelt zur Do215 und Do217 in großen Serien gebaut. Bei Kriegsende galt die ungewöhnliche Do 335 als das schnellste in Serie gefertigte Propellerflugzeug der Welt.
Der Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg forderte noch einmal den ganzen unternehmerischen Einsatz Claude Dorniers. Mit einer Familie von wirtschaftlichen Kurzstart-Arbeitsflugzeugen, von der Do 27 bis zur Do 28 D Skyservant, konnte sich Dornier mit Erfolg auf dem Weltmarkt durchsetzen. Auch die Do 31, der erste und bisher größte strahlgetriebene Senkrechtstarter der Welt, entstand in den sechziger Jahren noch unter der Ägide dieses großen Luftfahrtpioniers.
Die Dornier-Gruppe ist heute Bestandteil der Deutschen Aerospace AG. Auch in diesem Firmenverbund bleiben die Pionierleistungen von Claude Dornier lebendig. Sie gehören zu den großen historischen Meilensteinen der Luftfahrtgeschichte.
In diesem Buch werden die Leistungen nachgezeichnet, die Claude Dornier zu einer der führenden Persönlichkeiten der Industriegeschichte gemacht haben. Neben der Entwicklungsgeschichte des Flugzeugbaus steht die Schilderung der unternehmerischen Leistung beim Aufbau eines Konzerns, der in der Welt der Luftfahrt seit Jahrzehnten Weltruf genießt.
Auf 360 Seiten, reich illustriert mit über 500 Abbildungen und 16 Farbseiten wird das vielseitige Werk des großen Luftfahrtpioniers dokumentiert.

Leinen mit Schutzumschlag, Großformat
360 Seiten / pages
sehr viele Abbildungen
gut erhalten
Planegg - 1989 - Aviatic Verlag
Art.Nr. 14944
18,00 EUR
 
zzgl. Versand
Claudius Dornier Jr. - 100 Jahre - 100 years: 10.12.1914 - 30.4.1986
Dornier, Camilo - Pletschacher, Peter
Erstausgabe - First Edition
Deutsch - English

Leben und Werk des Claudius Dornier Jr.
Life and work of Claudius Dornier Jr.

Softcover
81 Seiten / pages
viele Fotos, einige in Farbe - many photos, some in color
Very good condition, like new
Oberhaching - 2014 - Aviatic Verlag
Art.Nr. 18633
22,00 EUR
 
zzgl. Versand
Clouddancer´s Alaskan Chronicles - Volume I: A Texas teen turns Alaskan Bush Pilot with surprising results
CloudDancer
At a certified average of 1.2 belly laughs and two good chuckles per page, this book is a must read for flying and Alaska enthusiasts alike. Even non-aviators can comfortably follow along as drama and nail biting suspense usually result in knee slapping good, clean humor.
These are completely true Arctic adventure flying stories written by the central "character" himself CloudDancer.
This first-time author was literally raised at airports and on airliners by two parents who worked for major airlines since his birth. CloudDancer spent his formative years growing up in Fort Worth, Texas until running away to Alaska in 1973 to become a bush pilot at age 19.
Having taken his first flying lesson a week after his thirteenth birthday, his love affairs with one airplane after another have continued through today. He currently commands one of the world's most modern airliners for a major US airline.
But no matter where in the world he has flown, a large part of his heart and even greater part of his soul have remained attached and devoted to Alaska; the land and the people. He looks forward with anticipation to the day when he can retire, move back to Alaska, and once again spend time soaring over the wonders of the far north.
CloudDancer today flys for a U.S. Airline. Logging his first flying hours at age 13 in 1967, his 22,000+ hour logbook includes 12,000 flown in Arctic Alaska. Those hours provided both the drama and the laughter contained herein. Since running away at 19 to Alaska, CloudDancer remains devoted to "the Great Land".

Softcover
231 Seiten / pages
Very good condition, like new
New York - Lincoln - Shanghai - 2007 - iUniverse
Art.Nr. 13970
25,00 EUR
 
zzgl. Versand
Clouddancer´s Alaskan Chronicles - Volume II: Aerial (mis)adventures and airborne comedic calamities abound in Volume II. Will our often bewildered flying Lothario survive his cheechako airman days to become an old sourdough?
CloudDancer
This serving of CloudDancer's Alaskan Chronicles takes up right where the original left off. Between these book covers is another heapin' helpin' of laughter and stress relief. As always he's written for everyone who loves Alaska and airplanes.
This is the second of a three volume series. Again you'll feel as if you're sitting right beside CloudDancer in the cockpit. Half your time is spent on the EDGE of your seat. The other half is spent laughing so hard you'll be glad you're wearing your seatbelt.
CloudDancer readers who bought the original book demanded more. Many refuse to even loan the book to a friend it is so cherished. And one pilot-Mom reports that her 12-year-old son used a story from the first book for a school book report. It got an A-Plus! Some may question whether these tales are completely true. CloudDancer swears they are. But nobody denies that they are some of the funniest flying follies ever written.
Now read in at least 32 states and eight countries around the world, the CloudDancer's Alaskan Chronicles and that silly sack head's disciples have started a craze that keeps spreading. So come in and laugh till you feel good!
CloudDancer today flies for a U.S. Airline. Logging his first flying hours at age 13 in 1967, his 22,000+ hour logbook includes 12,000 flown in Arctic Alaska. Those hours provided both the drama and laughter contained herein. Since running away at 19 to Alaska, CloudDancer remains devoted to "the Great Land".

Softcover
275 Seiten / pages
Very good condition, like new
New York - Lincoln - Shanghai - 2008 - iUniverse
Art.Nr. 13971
25,00 EUR
 
zzgl. Versand
Clouddancer´s Alaskan Chronicles - Volume III: At times the price paid for the joys and freedoms of gallivanting about the arctic skies was far too steep. Some paid with their lives. And some were my friends.
CloudDancer
Alaskan Chronicles fans need look no further than the front cover, to know this book is a dramatic change from CloudDancer's first two humorous literary efforts. The new cover reflects the somber theme of the stories within. So what's happened? Did Cloudy run out of funny stories? No.
GoudDancer still loves a good laugh or great flying story. When combined, all is right with the world. (Adding a gorgeous dame and a Bacardi and Coke helps too.) Another volume of Arctic flying funnies someday is a given.
But, a while back, desperate to find an inner peace, and extinguish smoldering embers of anger that had glowed within for decades, CloudDancer wrote"Chains and Padlocks." It recounts the loss of two people he loved deeply. Internet response was overwhelmingly positive. And CloudDancer feit the exercise had helped to keep the inner demons at bay.
Thus the genesis of this book/ a collection of drama-filled tragedies. The little humor within is mostly ironic. All are written from the perspective of his direct involvement, as either a participant, or an observer of the drama. Seems Arctic flying, while mostly fun, is not always funny. All too often, peopie get killed doing it. Sometimes they're your friends.

Today a major airline Captain, CloudDancer logged his first flying hours at age 1 3 in 1 967. His 24,000 + hours includes 1 2,000 over arctic Alaska. Those hours provided the drama and suspense contained herein. Since running away at age 1 9 to Alaska, CloudDancer remains devoted to "the Great Land".

Softcover
146 Seiten / pages
Very good condition, like new
New York - Lincoln - Shanghai - 2010 - iUniverse
Art.Nr. 13972
25,00 EUR
 
zzgl. Versand
Das Unzerstörbare in meinem Leben
Reitsch, Hanna (Flugkapitän)
Die Erinnerungen der berühmtesten Testpilotin sind ein bewegendes Kapitel erlebter Zeitgeschichte, Dokument eines erfüllten Lebens, das in größte Höhen und Tiefen führte.
Die Liste der großen Taten ihres Fliegerlebens ist lang:
1937 als erste Frau der Welt zum Flugkapitän ernannt. Im gleichen Jahr als erste Frau der Welt Hubschrauber geflogen.
1938 auf Focke-Hubschrauber ersten Hallenflug der Welt durchgeführt.
1943 als erste Frau der Welt Raketenflugzeuge geflogen: »Me 163«.
1944 als erste Frau der Welt Jet-Flugzeuge geflogen.
Seit einem halben Jahrhundert hat Hanna Reitsch Segelflug-Rekorde und Weltrekorde immer wieder neu erreicht und erflogen.

Originalpappband
133 Seiten / pages
13 Fotos
sehr gut erhalten
München - 1976 - J.F. Lehmanns Verlag
Art.Nr. 678
14,00 EUR
 
zzgl. Versand
Das Unzerstörbare in meinem Leben: Autobiographie
Reitsch, Hanna (Flugkapitän)
Die Erinnerungen der berühmtesten Testpilotin sind ein bewegendes Kapitel erlebter Zeitgeschichte, Dokument eines erfüllten Lebens, das in größte Höhen und Tiefen führte.
Die Liste der großen Taten ihres Fliegerlebens ist lang:
1937 als erste Frau der Welt zum Flugkapitän ernannt. Im gleichen Jahr als erste Frau der Welt Hubschrauber geflogen.
1938 auf Focke-Hubschrauber ersten Hallenflug der Welt durchgeführt.
1943 als erste Frau der Welt Raketenflugzeuge geflogen: »Me 163«.
1944 als erste Frau der Welt Jet-Flugzeuge geflogen.
Seit einem halben Jahrhundert hat Hanna Reitsch Segelflug-Rekorde und Weltrekorde immer wieder neu erreicht und erflogen.

Taschenbuch
123 Seiten / pages
Fotos
sehr gut erhalten
München - 1985 - Wilhelm Heyne Verlag
Art.Nr. 7168
8,00 EUR
 
zzgl. Versand
Day Fighters: Hunters of the Reich
Williams, David P.
First Edition, signed
with a personal dedication of the author to the previous owner.

After more than fifty-five years of peace in Europe, it is understandably difficult for subsequent generations, who have not experienced war directly, to fully understand the motivation of those involved. Young men, driven only by a sense of duty and patriotism, regardless of their nationality, have almost always been drawn in to fight these confiicts and this is especially true for those former members of the Luftwaffe who fought during the Second World War.
Some of Germany's top fighter pilots joined the Luftwaffe before the outbreak of the war but most were drawn into the conflict after September 1939 and flew not for political or ideological reasons but in order to protect their families and homes. Following six years of bitter fighting, on a multitude of fronts, only a lucky few remained. It is therefore important, so history can record an accurate account of their achievements and sacrifices, that the stories of those who survived be recorded for future generations,
Following the author's previous book in the 'Hunters of the Reich' series on 'Night Fighters' this is a biographical account of five German day fighter pilots. The author details the lives and careers of these men in an objective and unbiased manner without prejudice or political judgement. Each biography has been supplemented by a large number of photographs taken mostly frorn the pilot's own private collections. The text and photographs take you chronologically through each of their pre-war lives and then concentrates, in particular, on their careers as fighter pilots, detailing the training, the bitter and sometimes desperate fighting, followed by the emptiness of defeat. And then finally, how each of these men made their way in the post-war world after the defeat of Germany.

Hardcover with dust jacket
234 Seiten / pages
many photos
very good condition, signed by the author
Leigh Woods, Bristol, UK - 2002 - Cerberus Publishing
Art.Nr. 19602
45,00 EUR
 
zzgl. Versand
De Brede Zee: Met de "Spirit of St. Louis" over de oceaan
Lindbergh, Charles A.
Netherland langauge edition of Charles A. Lindbergh "Spirit of St. Louis" (New York, 1953)

Hardcover with dust jacket
408 Seiten / pages
one photos
book good condition, dust jacket worn and taped
Amsterdam - Brussel - 1953 - Elsevier
Art.Nr. 13384
18,00 EUR
 
zzgl. Versand
De metalen vliegtuigen van Adolf K. Rohrbach
Staalman, G.J.
Dutch language.

Nummer 1 and 2 / 2014 of the Luchtvaart Historisch Tijdschrift "Luchtvaartkennis" with an 2 part article of G.J. Staalman on the German Aviation Pioneer Adolf K. Rohrbach.
Dutch language

two magazines
many photos
very good condition
Utrecht, Netherlands - 2014 - Luchtvaartkennis
Art.Nr. 14611
5,00 EUR
 
zzgl. Versand
Der Gesang vom Sturmvogel: Über Antoine de Saint-Exupéry
Bauer, Walter


Taschenbuch
46 Seiten / pages
gut erhalten
Bremen - 1949 - Bei Friederich Trüjen
Art.Nr. 20154
5,00 EUR
 
zzgl. Versand
Der Mann mit den Flügeln: Otto Lilienthal
Ahner, Hans


Heft
31 Seiten / pages
3 Fotos
sehr gut erhalten
Berlin (Ost) - 1988 - Militärverlag der Deutschen Demokratischen Republik
Art.Nr. 18958
12,00 EUR
 
zzgl. Versand
Der Rote Baron - Sein letzter Flug: Die Wahrheit über den Tod des deutschen Flieger-Asses
Franks, Norman - Bennett, Alan
Um Manfred von Richthofens letzten Flug am 21. April 1918 ranken sich noch immer viele Mysterien. Flughistoriker Norman Franks, Autor zahlreicher Bücher über Luftkämpfe des Ersten Weltkriegs, hat zusammen mit dem Kanadier Alan Bennett, seines Zeichens Pilot und Ingenieur, Antworten auf viele ungeklärte Fragen gefunden. Historisches Bildmaterial und verschiedene Dokumente vervollständigen diese umfassende Rekonstruktion der Geschehnisse am Tag des Absturzes.

Softcover
142 Seiten / pages
viele Abbildungen
sehr gut erhalten
Königswinter - 2007 - Heel Verlag
Art.Nr. 15408
24,00 EUR
 
zzgl. Versand
Der rote Kampfflieger
Richthofen, Manfred Freiherr von
Die persönlichen Aufzeichnungen des Roten Barons, Neuauflage des erstmals 1917 erschienenen Werkes.

gebundene Ausgabe
142 Seiten / pages
Fotos
gut erhalten
Augsburg - 1989 - Weltbild Verlag
Art.Nr. 17015
12,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die alten Adler: Pioniere der deutschen Luftfahrt
Hackenberger, Willi
Erstausgabe

"Denkmal der damaligen, heute vergessenen Pioniere der Luftfahrt"

"Ein halbes Jahrhundert ist vergangen, seit Orville Wright sein Flugzeug den staunenden Berlinern vorführte und die erste Flugwoche in Johannisthal, die fast ausschließlich
von Ausländern bestritten wurde, eine Völkerwanderung nach dem am 26. September 1909 eröffneten Flugplatz veranlaßte. - Mit dem Jahre 1909 beginnt auch Deutschlands Eintritt in die Eroberung des Luftmeeres, und Flugbegeisterte melden sich bei den neugegründeten
Flugzeugwerken als Schüler, oder bauen selbst Flugzeuge, mit denen sie die kommenden Wettbewerbe bestreiten wollen. Trotz vieler Fehlschläge geben sie nicht auf und
manchem gelingt der Wurf.
Der Verfasser hat aus eigenem Erleben und mit großer Sachkenntnis die dankbare Aufgabe übernommen,
uns die Vergangenheit lebendig zu machen und den damaligen, heute vergessenen Pionieren der Luftfahrt
ein Denkmal zu setzen."

Leinen mit Schutzumschlag
185 Seiten / pages
mit 134 Abbildungen
sehr gut erhaltenes Exemplar
München - 1960 - J. F. Lehmanns Verlag
Art.Nr. 20833
28,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die Brüder Lilienthal: Erzählung
Wissmann, Gerhard und Maria
Erstausgabe

Farbig illustrierter Halbleineneinband
192 Seiten / pages
Zeichnungen
sehr gut erhalten
Berlin (Ost) - 1957 - Altberliner Verlag Lucie Groszer
Art.Nr. 18291
6,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die Brüder Wright und Graf Zeppelin: Wie die Luft erobert wurde
Eger, Rudolf
DEN BRÜDERN WRIGHT UND GRAF ZEPPELIN verdankt die Welt die Eroberung der Luft, die Erfindung lenkbarer Luftfahrzeuge. Spottete man zuerst «die Luft gehöre den Vögeln», so wurden Wissenschaft und Laie durch die aufsehenerregenden Flüge des ersten Zeppelins und der Flugmaschine der Brüder Wright eines Besseren belehrt.
Aber von jenen denkwürdigen Augenblicken, da die Erfinder ihre geniale Idee gefaßt haben, bis zur Verwirklichung ihrer Pläne, lag ein Weg voller Mißverständnisse, Anfeindungen und Schwierigkeiten.
Sowohl Graf Zeppelin wie die Brüder Wright stießen mit ihren epochemachenden Erfindungen zunächst nur auf Ablehnung. Nur ihrem zähen und entschlossenen Willen ist es zu verdanken, daß sie für ihre Erfindungen auch Mittel und Wege fanden, diese durchzusetzen und dem Verkehr neue, bisher ungeahnte Möglichkeiten zu eröffnen, Möglichkeiten, die uns heute als selbstverständlich scheinen. Eger zeichnet in fesselnder Weise, Charakter und Lebensweg dieser genialen Männer, die von starkem Arbeitswillen und großem Ehrgeiz beseelt die Grundlagen für die moderne Verkehrsluftfahrt geschaffen haben.

Leinen mit Titelseites des Schutzumschlags in Folie eingebunden
155 Seiten / pages
viele Federzeichnungen
sehr gut erhaltenes ex-Bibliotheksexemplar
Einsiedeln - Zürich - Köln - 1956 - Benziger Verlag
Art.Nr. 19044
6,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die deutsche Luftfahrt - Band 12: Ludwig Bölkow und sein Werk - Ottobrunner Innovationen
Gersdorff, Kyrill von
Erstausgabe
.dl.

Ludwig Bölkow, Jahrgang 1912, ist eine der markantesten Unternehmerpersönlichkeiten der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie nach dem Zweiten Weltkrieg. Zahlreiche deutsche und europäische Programme haben durch seine Initiative und seinen persönlichen Einsatz den Weg zum erfolgreichen Produkt gefunden. Viele fruchtbare Ideen und Vorschläge - echte Innovationen - gingen von Ludwig Bölkow und seinen Mitarbeitern - vom Wissenschaftler bis zum Facharbeiter - aus.
Nicht jede Entwicklung konnte zum wirtschaftlichen Erfolg führen. Es gab auch Fehlschläge, aber Erkenntnisse zu technisch besseren Lösungen waren oft die Folge. Von vielen Aktivitäten, von Grundsatzuntersuchungen, Prototypen der verschiedenen Produkte, von Versuchsreihen und Testflügen berichtet dieses Buch. Modernste Technologien, konsequentes Systemdenken, Anwendung von Datentechnik und Operations-Research-Methoden kennzeichnen die Wege der zahlreichen Vorhaben.
Die Aufbauzeit der Bölkow-Firmen wird, ausgehend von dem 1948 gegründeten Ingenieurbüro mit drei Mitarbeitern, bis zu den Fusionen zur Messerschmitt-Bölkow-Blohm GmbH mit dem Schwerpunkt Ottobrunn als Entwicklungszentrum ausführlich geschildert und mit zahlreichen Abbildungen dokumentiert. Besonders die Anfänge der Luft- und Raumfahrtentwicklungen werden eingehend behandelt.
Die Fertigungswerke in Süd- und Norddeutschland, das Erprobungszentrum Manching und die Außenstellen sind in die Darstellung einbezogen; denn ohne sie wären aus den Ottobrunner Innovationen keine Produkte entstanden. Das Buch ist die technisch-unternehmerische Lebensgeschichte des Firmengründers Ludwig Bölkow und gleichzeitig eine konzentrierte und umfassende Werksgeschichte.

Leinen mit Schutzumschlag, Großformat
334 Seiten / pages
mit sehr vielen Abbildungen
gut erhalten
Bonn - 1987 - Bernard & Graefe Verlag
Art.Nr. 7402
15,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die deutsche Luftfahrt - Band 32: Edmund Rumpler - Wegbereiter der industriellen Flugzeugfertigung
Kranzhoff, Jörg Armin
Erstausgabe
.dl.

Dieser Band, der die Geschichte der ältesten und bis 1918 größten deutschen Flugzeugfabrik behandelt, schließt eine Lücke in der Reihe "Die deutsche Luftfahrt". Der Aufschwung der von Edmund Rumpler 1908 in Berlin gegründeten Firma, E. Rumpler Luftfahrzeugbau, begann mit dem Nachbau eines von Igo Etrich entwickelten Tauben-Eindeckers, der aufgrund seiner naturgesetzlich geformten Tragflächen eine bis dahin unerreichte Flugstabilität besaß. Die Edmund-Rumpler-Taube gewann 1911 auf Anhieb nahezu alle Flugwettbewerbe und wurde als erster Eindecker von der Heeresverwaltung und der Marine in Dienst gestellt. Anschließend wurde Rumpler zum Wegbereiter der industriellen Flugzeugfertigung, in dem er einen optimierten "Einheitstyp" schuf und ab 1912 als erstes deutsches Flugzeug in Großserie baute. Die Rumpler-Taube blieb bis zum Beginn des Weltkrieges als Standard-Aufklärer im Einsatz. Anfang 1912 war eine Ausführung mit zwei gekoppelten Triebwerken das erste zweimotorige Flugzeug. Zeitgleich wurde mit einer Rumpler-Taube die erste offizielle deutsche Luftpost befördert. Auf der Grundlage einer weithin bahnbrechenden Erforschung der aerodynamischen Gesetzmäßigkeiten baute das 1916 in Rumpler-Werke AG umbenannte und erweiterte Unternehmen bis Kriegsende beträchtliche Stückzahlen von Land- und See-Doppeldeckern. Als Spitzenerzeugnisse galten die Aufklärer Ru C l, Ru C IV und Ru C VII, die bezüglich Steigfähigkeit, Höhentauglichkeit und Geschwindigkeit allen anderen C-Flugzeugen überlegen waren. Neben einem Großbomber und diversen Kampfzweisitzern wurde auch ein Kampfeinsitzer entwickelt, der bezüglich seiner Leichtbauweise und Aerodynamik neue Maßstäbe setzte. Nach Kriegsende betrieb Rumpier mit umgebauten Kriegsflugzeugen einen Luftverkehr. Außerdem schuf er ein legendäres "Tropfenauto" und erstellte Entwürfe für einen 1000-PS-Motor und ein Trans-Ocean-Flugboot. Als Unternehmer konnte er aber nicht erneut Fuß fassen. Nachdem der Rumpler Luftverkehr eingestellt werden musste, verhinderten die schlechten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen auch den Serienbau seiner Automobile und Flugzeuge. Als er sich Mitte der dreißiger Jahre an der Entwicklung eines "Volkswagens" beteiligen wollte, setzte die Rassenpolitik der Nationalsozialisten seinem Schaffen ein vorzeitiges Ende

blauer Leineneinband, Großformat
432 Seiten / pages
mit sehr vielen Abbildungen
sehr gut erhalten
Bonn - 2004 - Bernard & Graefe Verlag
Art.Nr. 15794
35,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die Erfindung des Countdowns: Roman über das Leben des Raumfahrtpioniers Hermann Oberth
Mellem, Daniel
Nach dem Ersten Weltkrieg bricht das Zeitalter der Utopien an. 1920 zieht es den jungen Hermann Oberth von Siebenbürgen nach Göttingen, um Physik zu studieren - die spannendste Wissenschaft der Zeit. Hermann will den Menschheitstraum von der Mondrakete verwirklichen. Als der Durchbruch nah ist, weisen seine Professoren ihn ab.
Seine lebenslustige Frau Tilla versucht, ihnen einen gemeinsamen Alltag als Familie zu ermöglichen, als doch jemand an Hermanns Forschung glaubt: Wernher von Braun, Mitglied der SS. Statt der Mondrakete soll Hermann die V2 mitentwickeln, eine »Vergeltungswaffe« für die Nazis. Seine Kinder Ilse und Julius verliert er an den Krieg. Und so stellt sich ihm und auch Tilla mit voller Wucht die Frage nach der eigenen Verantwortung vor der Geschichte.
Eindringlich und klar erzählt Daniel Mellem in seinem ersten Roman von einem ganz und gar unwahrscheinlichen Leben, das doch wahr ist. Von menschlichen Sehnsüchten und Verfehlungen, von deutscher Geschichte und der Ethik der Wissenschaft.

gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag
287 Seiten / pages
sehr schöne Ausgabe, neuwertig
München - 2020 - dtv
Art.Nr. 20986
28,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die Flugzeuge des Alexander Baumann: Ein Stück vergessene deutsche Luftfahrtgeschichte
Nowarra, Heinz J.
Erste umfassende Schilderung eines fast vergessenen Flugzeugkonstrukteurs und Inhaber des ersten Lehrstuhls für Luftfahrttechnik der Welt an der TH Stuttgart. Baumann entwickelte u.a. die "Staakener Riesenflugzeuge" im Ersten Weltkrieg...

Namen wie Heinkel, Junkers und Dornier kennt jeder, der sich einmal mit der deutschen Luftfahrtentwicklung befaßt hat. Diese Männer haben ihre Arbeit bereits vor dem Ersten Weltkrieg begonnen, sie sind noch heute unvergessen. Einen der genialsten aus der Anfangszeit der Luftfahrt jedoch, Professor Alexander Baumann, der an der Technischen Hochschule in Stuttgart den ersten Lehrstuhl für Luftfahrttechnik in der Welt innehatte, kennt heute kaum noch jemand. Dabei enthalten seine ersten Flugzeugbauversuche bereits faszinierende fortschrittliche Gedankengänge und sein theoretisches Können veranlaßte den 1914 schon recht bekannten Ernst Heinkel, ihn als Konstrukteur des vom Grafen Zeppelin geplanten Riesenflugzeugs vorzuschlagen. Dieses gewaltige Flugzeug war für den Luftverkehr über den Atlantik geplant, mußte schließlich aber durch den Ausbruch des Ersten Weltkrieges zum Bomber umfunktioniert werden.
Es sind von anderen in der Zeit von 1914 bis 1918 ebenfalls Riesenflugzeuge gebaut worden, aber keine dieser Konstruktionen war in der Lage, eine 1.000-kg-Bombe weit genug zu transportieren. Die Qualität seiner Konstruktion bewies Prof. Baumann schließlich bei den 'Staakener Riesenflugzeugen': Von keinem anderen Typ wurden solche große Serien gebaut.
Nach dem Kriege entwickelte Baumann äußerst effiziente Gedanken über den Luftverkehr, Vorstellungen und Visionen, die im übertragenen Sinne noch heute Gültigkeit haben. Er ging dann, nach Japan und wurde dort einer der deutschen Lehrmeister des japanischen Flugzeugbaus.
Sein früher Tod beendete sein Schaffen und riß ihn aus Plänen, deren hoher Wert für die Luftfahrt noch heute erkennbar ist.
Mit Hilfe seines einzigen noch lebenden Sohnes war es möglich, das Leben und Wirken dieses zu Unrecht vergessenen genialen deutschen Flugzeugkonstrukteurs zum ersten Mal umfassend zu schildern und damit ein wesentliches Kapitel deutscher Luftfahrtgeschichte der Vergessenheit zu entreißen.

Leinen mit Schutzumschlag
160 Seiten / pages
mit vielen seltenen Aufnahmen
sehr gut erhaltenes Exemplar
Friedberg - 1982 - Podzun-Pallas-Verlag
Art.Nr. 16416
38,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die Gebrüder Wright und der Beginn des Motorfluges
Holzer, Hans
Erstausgabe, mit einer persönlichen Widmung des Autors an einen Vorbesitzer

Am 17. Dezember 1903 gelangen den Brüdern Orville und Wilbur Wright unweit des kleinen Küstenorts Kitty Hawk im amerikanischen Bundesstaat North Carolina die ersten Motorflüge. Dauerte der erste Flug nur 12 Sekunden, so wurden beim vierten und letzten Flug an diesem Tag bereits 260 Meter in 59 Sekunden zurückgelegt. Die Gebrüder Wright hatten dafür einen Flugapparat konstruiert, der »schwerer als Luft« war. Dieser war vollständig flugtüchtig und aerodynamisch um alle drei Achsen steuerbar. Tragwerk, Steuerung, Propeller und Motor des sogenannten »Flyer« hatten die Gebrüder Wright selbst in jahrelanger Arbeit entwickelt.
Die Flüge der Wrights und die Konstruktion ihrer Fluggeräte beeinflussten nachhaltig die Entwicklung des Motorflugs.
Ereignis und seine Auswirkungen. Fotos, Objekte und Dokumente erläutern die Beharrlichkeit, Akribie und den Einfallsreichtum der Wrights zur Lösung des Flugproblems.

Softcover, Großformat
111 Seiten / pages
viele seltene Fotos und Dokumente
sehr gut erhalten, jedoch ein Knick im vorderen Einbanddeckel
München - 2003 - Deutsches Museum
Art.Nr. 18644
12,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die Gebrüder Wright: Die Erfinder des Motorfluges
Kelly, Fred C.
Deutsche Erstausgabe.

Eine Biographie mit der Genehmigung von Orville Wright. Aus dem Amerikanischen. Titel der Originalausgabe: "The Wright Brothers". Die Veröffentlichung in Deutschland bedurfte noch der Genehmigung der US-Militärregierung. Deutsche Erstausgabe.

Original Pappband
214 Seiten / pages
Fotos
gut erhalten
Stuttgart - 1947 - I. Gnamm Verlag
Art.Nr. 18069
24,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die Gebrüder Wright: Übersetzung
Deutsche Übersetzung einer amerikanischen Schrift zu den Wright Brothers mit Beschreibung der Bilder in der Schrift "The Wright Brothers" (die Bilder sind in dieser Übersetzung nicht enthalten).

Heft
35 Seiten / pages
gut erhalten
Dayton, Ohio - USA
Carillon Park
Art.Nr. 14578
3,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die grossen Flugabenteuer
Mittelholzer, Walter
Erstausgabe

Der Schweizer Walter Mittelholzer (1894 - 1937) war einer der grossen Flugpioniere. Er war kein wilder Abenteurer, sondern ein Entdecker, der sehr besonnen zu Werk ging. Er wollte den Menschen neue Welten erschliessen, Verbindungen mit fremden Erdteilen knüpfen, neue Wege weisen und Vorteile des Flugzeuges aufzeigen. Der vorliegende Band ist eine Sammlung seiner wichtigsten und berühmtesten Flüge, er zeigt Mittelholzers fliegerische Laufbahn und seine «Praxis der Luftphotographie». Walter Mittelholzers Flüge nach Spitzbergen, nach Abessinien, Persien, dem Tschad, dem Kilimandscharo und vor allem die erstmalige Durchquerung des schwarzen Kontinents in der Nord-Süd-Richtung machten den Schweizer weltberühmt. Er war aber nicht nur ein grosser Flugpionier, auch seine Luftaufnahmen waren einmalig und wegweisend für die Zukunft. Doch damit nicht genug. Der Mann mit den vielen Talenten war auch ein begabter Schriftsteller, der immer wieder Zeit fand, seine Erlebnisse einer grossen Leserschaft lebendig und unterhaltsam zu schildern. Mittelholzer hat durch seine Berichte und Fotos Dokumente von bleibendem Wert hinterlassen.

Leinen mit Schutzumschlag
228 Seiten / pages
27 Abbildungen auf Tafeln
sehr gut erhaltenes Exemplar
Zürich - 1977 - Orell Füssli Verlag
Art.Nr. 19928
20,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die Rose des kleinen Prinzen: Erinnerungen an eine unsterbliche Liebe
de Saint-Exupéry, Consuelo
Dreizehn Jahre war Consuelo mit Antoine de Saint-Exupery verheiratet. Sie war seine Inspiration, die »Rose« für den Kleinen Prinzen. Bis zu seinem Tod durchlebte Consuelo eine Ehe voll Leidenschaft und bitterer Enttäuschungen zugleich. Ihre Memoiren zeigen ihren Mann im neuen Licht - und sind zugleich Zeugnis einer unsterblichen Liebe.

Taschenbuch
350 Seiten / pages
Mit zahlreichen Abbildungen
gut erhalten
Berlin - 2004 - Ullstein
Art.Nr. 20125
5,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die Spezialisten: Deutsche Naturwissenschaftler und Techniker in der Sowjetunion nach 1945
Albrecht, Ulrich - Heinemann-Grüder, Andreas - Wellmann, Arend
Die deutsche Wissenschaftsentwicklung; hat als Folge des Nationalsozialismus einen doppelten Aderlaß erlitten - die Einigration nach 1933 und die Verbringung von deutschen Naturwissenschaftlern und Technikern in die Länder der Siegerniächte nach 1945. Namentlich der Sowjetischen Besatzungszone wurde neben den Demontagen und Reparationen ein im Vergleich zu den Westzonen weitaus umfangreicherer Personaltransfer in die Sowjetunion zugemutet.
Während die Einflüsse deutscher »Spezialisten« in den USA, etwa des Raketenteams um Wernher von Braun, weithin bekannt sind, umgab das Wirken deutscher Atomwissenschaftler, Raketenkonstrukteure, Flugzeugingenieure u.a. in der Sowjetunion ein zählebiges Tabu. Den Sowjets ging es um die zügige Überführung technologischer Errungenschaften der deutschen Rüstungsindustrie in eigene Waffen. Zugleich wollten sie den als Rivalen betrachteten Westmächten möglichst viel von der Wissenschaftsbeute vorenthalten und den Aufbau einer eigenständigen Rüstungsproduktion in ihrer Besatzungszone verhindern. Obschon nur eine begrenzte Integration stattfand, machten der Rückzug auf ein technizistisches Selbstverständnis und pragmatische Nutzenkalküle auf Seiten der Sowjets erstaunliche Anpassungsleistungen der »Spezialisten« möglich. Der sowjetische Zugewinn durch den Know-how-Transfer bleibt punktuell, dafür aber beachtlich.

Leinen mit Schutzumschlag
212 Seiten / pages
gut erhalten
Berlin - 1992 - Dietz Verlag
Art.Nr. 18842
18,00 EUR
 
zzgl. Versand
Die Straße zum Himmel: Ein Bericht - Buch 1
Caesar, Heino (Flugkapitän)
46 Jahre Fliegerei liegen hinter dem Autor, davon 36 bei der Deutschen Lufthansa, in denen er neun verschiedene Flugzeugtypen mit Antrieben von Kolbenmotoren über Propellerturbinen bis zu den Strahltriebwerken der ersten drei Jet-Generationen flog. Leitstände und Flugverfahren entwickelten sich dramatisch in dieser Zeit, von den ersten Nachwuchspiloten nach dem Neubeginn erlebt und mitgestaltet. Kindheit und Jugend werden geschildert, um die Prägungen deutlich werden zu lassen, die das Verhalten des späteren Kapitäns beeinflussten, der seiner Firma 29 Jahre als Kommandant, davon 21 als Ausbilder, Prüfer und Leiter der Flugbetriebskontrolle und Sicherheitspilot diente...

Die Autobiographie von Heino Caesar erschien in 3 Teilen:
BUCH 1 - Strasse zum Himmel
ist im Jahre 2009 erschienen und beschreibt die frühen Jahre, Ausbildung zum Piloten bei LH bis zum Ende der Copilotenzeit, Prägungen des späteren Kapitäns, Erfahrungen und Beobachtungen.
BUCH 2 - Der Kapitän
kam im Dezember 2013 heraus und schildert die ersten Kapitänsjahre: von der Kolbenmotor-Convair über die Turboprop-Viscount zum Strahlflugzeug, der Boeing 727. Die Auflage wurde 2014 überarbeitet und ergänzt.
In relativ wenigen Jahren musste man sich mit den verschiedensten Konzepten des Umgangs mit der sich dauernd verändernden Technik dieser Flugzeuge immer wieder neu vertraut machen. Angesprochen werden auch die Arbeitsbelastungen der Piloten in einem sehr technisch dominierten und potentiell gefährlichen Umfeld, sowie Erlebnisse und politische Hintergründe in der BRD und den angeflogenen Ländern.
BUCH 3 - Commander
erscheint im Frühsommer 2014 und befasst sich mit den Großraumflugzeugen DC-10 und B 747, auf denen der Autor in den Jahren von 1973 bis 1992 flog. Dies waren besonders interessante Zeiten, in denen sich die Gesellschaft wandelte und wegweisende fliegerische Verfahren entwickelt wurden.

Softcover, Großformat
567 Seiten / pages
Fotos
sehr gut erhalten, neuwertig
Norderstedt - 2009 - Heino Caesar
Art.Nr. 12116
38,00 EUR
 
zzgl. Versand
Eagle's Wings: The Autobiography of a Luftwaffe Pilot
Herrmann, Hajo
After more than forty years Hajo Herrmann, one of the best known Luftwaffe pilots of World War II has written bis autobiography.
With well over three hundred operational missions and with a tally of nine RAF bombers destroyed during mass attacks on Germany the author was one of the most successful Luftwaffe pilots of World War II. The author writes about his career from the early days when he was an officer cadet in the German army, through his experiences as a founder member of the Condor Legion in Spain, to the part he played in the war. Herrmann was an acknowledged expert in anti-shipping operations, a divisional commander and creator of the 'Wild Boar' method of night fighting. He was a close confidant of Herrmann Goering, who promoted him to high Office in the fighter defence of the Third Reich. Ten years as a prisoner of war in Russia, questions from historians and institutions, and his passion for flying have until now prevented him from writing. The wide range of books published on the basis of his information - often misleading and inconsiderate of the most important facts and background - finally persuaded Hajo Herrmann to write about the Luftwaffe himself. He is a gifted writer and a dedicated historian so Eagle's Wings is more than the biography of an outstanding airman: it is also a unique contribution to the history of a turbulent era.

The Author
Hajo Herrmann was born in 1913, the son of an engineer in Kiel. From May 1933 until the end of the war he was a soldier, first in the Infantry and then as an officer of the Luftwaffe. On 11 May 1945 he was taken prisoner by the Russians, returning to Germany on 12 October 1955 among the last POWs to be repatriated. After a demanding period studying law he opened a legal practice in Dusseldorf in 1965. He and his wife Ingeborg, a Professor of Singing, have two sons, both of whom are flying-enthusiasts. To this day, even though he is well over seventy years old, his hobbies are private flying and history in the widest sense.

Hardcover with dust jacket
270 Seiten / pages
many photos
very good condition
Osceola, Wi, USA - 1991 - Motorbooks International
Art.Nr. 20426
28,00 EUR
 
zzgl. Versand
Ein Leben zwischen den Fronten: Ingenieur im Schussfeld der Weltpolitik
Brandner, Ferdinand
sehr selten

3. Auflage, die Erstausgabe erschien 1973.

»Der Geburtshelfer des Düsenzeitalters« - wie Dipl.-Ing. Brandner oft genannt wird - gehörte zu jenen Wissenschaftlern, Technikern und Spezialisten, die 1945 als Kriegsbeute nach Rußland gebracht wurden. Er war auch dabei, als Abdel Nasser Raketenfachleute und Flugzeugexperten ins Land holte, und auf ihn fiel 1972 die Wahl, als die Technische Hochschule in Peking einen Gastprofessor für Triebwerksbau suchte.
»Konstrukteur mit Leib und Seele«, war er dem Flugmotorenbau bei Junkers in Dessau verhaftet. Die damals größten Triebwerke der Welt trugen sein Siegel (Jumo 222 - Ju 288). Sie waren aber auch sein Schicksal, denn im Mai 1945 flog man ihn als »Kriegstrophäe der 6. Ukrainischen Armee« nach Moskau.
Neun Jahre harter Arbeit lieferten Rußland die stärkste Propellergasturbine der Welt mit 12 000 PS, er und sein Team erkauften sich damit die Freiheit.
Das Glück in der Heimat aber währte nicht lange.
Intrigen, weltpolitische Einflüsse und neue Aufgaben veranlaßten ihn, die Direktoren- und Aufsichtsratsposten bei namhaften Firmen aufzugeben.
Unter ganz anderen Voraussetzungen begann er mit seinem Team den Triebwerksbau für die von Messerschmitt in Ägypten erzeugten Flugzeugtypen buchstäblich aus dem Sand zu stampfen. Was Israels Geheimdienst nicht verhindern konnte, wurde jäh durch den Einfluß Rußlands beendet.
Ein reiches, bewegtes Leben breitet sich vor unseren Augen aus, das bis in unsere Tage hereinreicht und vorläufig seinen Abschluß in der Berufung nach Peking fand. Nur wenige haben die Gegenwart Im fernen Osten durch so unmittelbares Dabeisein erlebt wie Brandner.
Ein hochinteressantes, ein spannendes und ein versöhnliches, aber auch ein mahnendes Buch gegen die Blindheit des technischen Fortschritts.

Leinen mit Schutzumschlag
368 Seiten / pages
viele Bildseiten
sehr gut erhaltenes Exemplar
Wels - 1987 - Welsermühl
Art.Nr. 20946
55,00 EUR
 
zzgl. Versand
Ein westfälisches Fliegerleben: Josef Suwelack 1888-1915
Krewerth, Rainer A. (Herausgeber)
Erstausgabe

Josef Suwelack gehört zu den Pionieren der europäischen Luftfahrt. Schon 1909 steuert er in seinem westfälischen Heimatstädtchen Billerbeck selbst gebaute fliegende Kisten. Erste Experimente mit Gleitern ohne Motor scheitern, doch zwei Jahre später, kurz vor Weihnachten 1911, erringt der blutjunge Flieger einen Erfolg, den die Presse rund um den Globus feiert: In der berühmten Rumpier-Taube, ausgestattet mit einem leistungsfähigen Motor, bleibt er mehr als vier Stunden in der Luft.
Das Buch erzählt, illustriert durch faszinierende Fotos aus den Kindertagen der Luftfahrt, das Leben eines begnadeten Konstrukteurs, Piloten und Unternehmers, der den Himmel über Europa erstürmt. 1914 bricht der Erste Weltkrieg aus. Josef Suwelack geht als Kampfflieger des kaiserlich-deutschen Heeres an die Front in Frankreich. Dort wird er, wie Fachleute vermuten, nach einem Luftkampf und geglückter Landung von britischen Soldaten am Boden erschossen. Er ist nur 27 Jahre alt geworden.

gebundene Ausgabe
128 Seiten / pages
viele seltene Fotos
sehr gut erhalten
Münster in Westfalen - 2001 - Aschendorff
Art.Nr. 18818
18,00 EUR
 
zzgl. Versand
Elsa Andersson: Die erste Pilotin in Schweden
Probst, Ernst
1. Auflage

Die erste Pilotin und die erste Fallschirmspringerin Schwedens war Elsa Andersson (1897-1922). Im Volksmund hat man diese aus Schonen (Skana) stammende Fliegerin und Fallschirmspringerin als „Die verwegene Schonin" (schwedisch: „Den käcka Skanskan") bezeichnet. Sie starb in jungen Jahren auf tragische Weise bei einem Auftritt als Fallschirmspringerin in ihrem Heimatland. Die Kurzbiografie „Elsa Andersson. Die erste Pilotin in Schweden" des Wiesbadener Autors Ernst Probst schildert ihr Leben.
Ernst Probst, geboren 1946 in Neunburg vorm Wald (Bayern), absolvierte ab 1960 in Nürnberg erfolgreich eine Schriftsetzerlehre und wurde 1970 nach einem anderthalbjährigen Volontariat Zeitungsjournalist in Nürnberg, Bayreuth und Mainz. (...)

Softcover
75 Seiten / pages
Fotos
sehr gut erhalten
München - 2010 - Grin Verlag
Art.Nr. 21208
12,00 EUR
 
zzgl. Versand
Empire of the Air: The Advent of the Air Age - 1922:29
Templewood, Viscount (Sir Samuel Hoare)
First edition. This is the author's account of the development of air power and air communications during his first three terms of office as Secretary of State for Air. an account of the early struggles and near demise of the RAF, the early airlines and british airships....

Blue gilt stamped cloth in original dustjacket
319 Seiten / pages
one photo
book very good condition, dustjacket good.
London - 1957 - Collins Publishers
Art.Nr. 2741
48,00 EUR
 
zzgl. Versand
En Prison avec Tupolev
Charaguine A.
French language edition.

Softcover
160 Seiten / pages
good condition
Paris - 1973 - Éditions Albin Michel
Art.Nr. 7884
23,00 EUR
 
zzgl. Versand
Es lag in der Luft: Erinnerungen aus fünf Jahrzehnten Luftverkehr
Bongers, Hans M.
Erstausgabe.

Hans M. Bongers, Schöpfer der neuen Lufthansa, seit 1918 aktiv am Aufbau des deutschen Luftverkehrs beteiligt,
schildert als kompetenter Kronzeuge die Entwicklung des deutschen Luftverkehrs von der »Parterrefliegerei« bis hin zum Zeitalter der Jumbo-Jets.
Seine Erinnerungen aus fünf Jahrzehnten Luftverkehr werden nicht nur jene fesseln, die wie er »dabei« waren
oder an anderer Stelle der Luftfahrt wirkten und jetzt in diesem Buch fast vergessene Zusammenhänge wieder
entdecken können. Es ist auch eine ergiebige Fundgrube für all jene, die erfahren wollen, wie der Luftverkehr in Deutschland zu einem so dynamischen und wichtigen Wirtschaftszweig geworden ist.
Die Entwicklung des Luftverkehrs von den ersten einmotorigen Zivilflugzeugen bis zum Strahlgerät und dem kommenden Überschall-Luftverkehr schildert Hans M. Bongers aus eigenem Erleben. In dieser großen Spanne wird über kaum bekannte Zusammenhänge bei der Gründung der ersten Lufthansa berichtet. Von der Erprobung, dem Aufbau und dem Scheitern des Fluqweqes nach dem Fernen Osten, vom Sicht- zum Blindflug durch Instrumentennavigation.
Nach dem Kriege kam die große Pause - Beschäftigungsverbot und Vermögenssperre für die Lufthanseaten. Der Autor berichtet von den leidenschaftlichen Bemühungen aller am frühen deutschen Luftverkehr Beteiligten, Möglichkeiten zu finden, um wieder fliegen zu können.
Mit der Errichtung des Büro Bongers, das die Bundesregierung beim Aufbau der neuen Lufthansa berät, ist diese Zeit des trostlosen Ausharrens zu Ende. Aus dem Nichts, vom Schreibtisch aus, wird ein Luftverkehrsunternehmen entwickelt, das schließlich, nach dem Erreichen der Souveränität, sofort starten kann.
Hans M. Bongers zeigt, wie um die Flottenpolitik gerungen wird, wie die Finanzierung gesichert und der zunehmende staatliche Einfluß abgewehrt wird.
Schließlich schildert der Autor als unmittelbar Beteiligter die vielfältigen Bemühungen und Versuche, einen integrierten europäischen Luftverkehr (Air Union) aufzubauen, in einer Zeit, in der die Eigenwirtschaftlichkeit im Vordergrund des Lufttransportes steht und weniger die nationale Repräsentanz.
Dies und vieles mehr berichtet Hans M. Bongers, der stets engagiert in nächster Nähe dabei war und alles kritisch registrierte. Seine Erinnerungen aus fünf Jahrzehnten Luftverkehr sind zugleich ein halbes Jahrhundert aktiv erlebter Geschichte.

Kurzbiographie Hans M. Bongers:
am 5.12. 1898 in Itzehoe geboren, war leitender Betriebskaufmann des Junkers-Luftverkehr. Bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs war er Direktionsmitglied der 1926 entstandenen ersten Deutschen Lufthansa, zuletzt ihr Verkehrsleiter, und anschließend als freier Wirtschaftsberater tätig. Als H. M. Bongers wegen Erreichens der Altersgrenze aus dem Vorstand der neuen Lufthansa ausschied, übernahm er vorübergehend Lehraufträge an der Freien und an der Technischen
Universität Berlin. Neben zahlreichen Fachaufsätzen in Zeitungen und Zeitschriften veröffentlichte er 1967 sein Buch »Deutscher Luftverkehr«.
Hans M. Bongers starb am 23.6.1981 in Bollendorf bei Bitburg.

dunkelblauer Leineneinband mit Originalschutzumschlag
437 Seiten / pages
sehr gut erhaltenes Exemplar
Düsseldorf - Wien - 1971 - Econ Verlag
Art.Nr. 7173
26,00 EUR
 
zzgl. Versand
Ferdinand Graf von Zeppelin : Die Geschichte eines abenteuerlichen Lebens
Rosenkranz, Hans


Original Pappband mit Schutzumschlag
206 Seiten / pages
Mit 43 Abbildungen auf 39 Tafeln.
gut erhalten, Schutzumschlag an den Rändern etwas eingerissen
Berlin - 1931 - Im Verlag Ullstein
Art.Nr. 4796
40,00 EUR
 
zzgl. Versand
Ferdinand Graf von Zeppelin: Die Geschichte eines abenteuerlichen Lebens
Rosenkranz, Hans
Erstausgabe.

Original Halbleinen
206 Seiten / pages
Mit 43 Abbildungen auf 39 Tafeln.
Innen sehr gut erhalten, Einband etwas berieben.
Berlin - 1931 - Im Verlag Ullstein
Art.Nr. 3499
20,00 EUR
 
zzgl. Versand
Ferdinand Graf von Zeppelin: Reitergeneral - Diplomat - Luftschiffpionier. Bilder und Dokumente
Italiaander, Rolf
Der heutige Luftverkehr wurde durch Zeppelin-Luftschiffe eingeleitet, die bereits vor dem Ersten Weltkrieg planmäßige Passagierfahrten unternahmen - noch ehe in Deutschland der erste Motorflug stattfand. Ferdinand Graf von Zeppelin war zeitweise populärer als Reichskanzler Bismarck.
1838 in Konstanz am Bodensee geboren, 1917 gestorben in Berlin, war Zeppelin eine herausragende Erscheinung seiner Zeit, ein vorausschauender, genialer Autodidakt. Als 25jähriger reiste er nach Amerika, traf Präsident Lincoln und General Schurz, als er als Beobachter am Sezessionskrieg teilnahm; anschließend folgte eine Forschungsreise zwecks Erkundung der Mississippi-Quellen. Während des Deutsch-Französischen Krieges 1870-71 vollführte er als württembergischer Generalstabsoffizier eine kühne Erkundungspatrouille, die ganz Europa bewunderte und die auch Fontane in einem Geschichtswerk nacherzählte. Zeppelin war persönlicher Adjutant des Königs von Württemberg, von 1885 bis 1887 Militärbevollmächtigter bei der Gesandtschaft in Berlin, danach Gesandter und Bevollmächtigter beim Bundesrat.
Ein Vortrag des Generalpostdirektors H. von Stephan - »Weltpost und Luftschiffahrt« (1874) - richtete Zeppelins Interesse auf die Luftschiffahrt. 1900 verblüffte das erste Zeppelin-Luftschiff die Welt. Ein historisches Ereignis! Doch weiterhin mußte Zeppelin Anfeindungen und Niederlagen erleiden. Aber selbst das erste Ganzmetallflugzeug der Welt ist der Anregung Zeppelins zu verdanken. Der Flensburger Publizist Hugo Eckener wurde der Vollender des epochemachenden Zeppelinschen Werkes.
Rolf Italiaander, der Biograph Eckeners, legt hier mit vielen bislang unbekannten Bildern und Dokumenten ein Werk vor, in dem erstmals die universelle Persönlichkeit des Grafen Zeppelin in ihrer Totalität dargestellt wird. Eingehend wird auch die Tragödie von Zeppelins Konkurrenten David Schwarz, einem Holzhändler aus Agram, behandelt. Viele Zeitgenossen kommen zu Wort! Diese Bildmonographie ist ein Beitrag zur Geschichte der Neuzeit.
Zeppelin war ein genialer Deutscher mit hohen ethischen Grundsätzen. Schon vor 100 Jahren schrieb er: »Jedes Gemeinwesen bedarf für seine Fortdauer einer lebendigen Idee... Verblaßt der lebenserhaltende Gedanke, so beginnt der Verfall, der mit gänzlicher Auflösung endet. Die heutige Wissenschaft entgöttert die Welt, wie sollte sie die Massen erwärmen.« Zeppelin schon kritisierte unsere »Zeit, die nur von materiellen Interessen, von keiner idealen Sehnsucht beherrscht wird«. Der Reitergeneral, Diplomat, Luftschiffpionier Graf Zeppelin war Patriot und Verfechter eines gesunden Fortschritts. Sein Leben und seine Leistungen erweitern unser europäisches Geschichtsbild.

Leinen mit Schutzumschlag, Großformat
191 Seiten / pages
Mit vielen, teils farbigen Abbildungen
Sehr gut erhaltenes, schönes Exemplar.
Konstanz - 1980 - Verlag Friedr. Stadler
Art.Nr. 6060
22,00 EUR
 
zzgl. Versand
Ferdinand Graf von Zeppelin: Reitergeneral - Diplomat - Luftschiffpionier. Bilder und Dokumente
Italiaander, Rolf
Zweite, neugestaltete Auflage.

Leinen mit Schutzumschlag, Großformat
195 Seiten / pages
Mit vielen, teils farbigen Abbildungen
Sehr gut erhaltenes, schönes Exemplar, neuwertig.
Konstanz - 1986 - Stadler Verlagsgesellschaft
Art.Nr. 12451
20,00 EUR
 
zzgl. Versand
Fliegen - mein Leben
Reitsch, Hanna (Flugkapitän)
Flugkapitän Hanna Reitsch beschreibt Ihr Leben bis 1945. Das Buch erschien erstmals 1951 und wurde 1972 beim J.F. Lehmanns Verlag neu aufgelegt. Das neues Vorwort von Hanna Reitsch aus dem Jahr 1972 umreisst auch ihr Leben nach 1945.
Inhalt:
-Elternhaus und Jugend in Hirschberg
-Schulzeit in Hirschberg und Rendsburg
-Ich werde Segelfliegerin. Mein "Fliegervater"Wolf Hirth
-Als Medizinstudentin auf der Sportfliegerschule
-Mein zweites Semester in Kiel
-Mein erster Flug in einer Gewitterwolke
-Als Fluglehrerin der Segelflugschule auf dem Hornberg bei Schwäbisch Gmünd
-Mein Versagen beim ersten Rhönwettbewerb
-Als Double beim Film
-Auf Segelflug-Forschungsexpedition nach Brasilien und Argentinien
-Professor Georgii beruft mich als Versuchspilotin an die "Deutsche Forschungsanstalt für Segelflug"in Darmstadt
-Mit unseren Segelflugzeugen in Finnland
-Ausbildung auf der Verkehrsfliegerschule in Stettin
-Mein erster Nachtflug
-Über die Schweiz,Frankreich,Spanien nach Portugal zum internationalen Fliegertreffen in Lissabon
-Einfliegertätigkeit
-Im Segelflug über die Alpen
-Udet beruft mich an die Flugerprobungsstelle nach Rechlin
-Ich fliege mit dem Focke-Hubschrauber
-In Vertretung Udets bei dem internationalen Air Races in den USA
-Wir gehen wieder auf Segelflug-Forschungsexpediton, diesmal nach Afrika
-Die Versuche gehen weiter
-Folge der EK-Verleihung:Gespräche mit Göring und Hitler
-Ich stürze mit dem Raketenflugzeug Me 163 ab
- Gespräche mit Himmler
-Rußland
-Ich fliege die V1
-Meine Mutter
-Das letzte halbe Jahr
-Nach der Kapitulation

Leinen mit Schutzumschlag
348 Seiten / pages
mit 42 Fotos
sehr gut erhalten
München - 1973 - J.F. Lehmanns Verlag
Art.Nr. 6949
26,00 EUR
 
zzgl. Versand
Fliegen - mein Leben
Reitsch, Hanna (Flugkapitän)
Flugkapitän Hanna Reitsch beschreibt Ihr Leben bis 1945. Das Buch erschien erstmals 1951 und wurde 1972 zuerst beim J.F. Lehmanns Verlag neu aufgelegt. Das neues Vorwort von Hanna Reitsch aus dem Jahr 1972 umreisst auch ihr Leben nach 1945.
Inhalt:
-Elternhaus und Jugend in Hirschberg
-Schulzeit in Hirschberg und Rendsburg
-Ich werde Segelfliegerin. Mein "Fliegervater"Wolf Hirth
-Als Medizinstudentin auf der Sportfliegerschule
-Mein zweites Semester in Kiel
-Mein erster Flug in einer Gewitterwolke
-Als Fluglehrerin der Segelflugschule auf dem Hornberg bei Schwäbisch Gmünd
-Mein Versagen beim ersten Rhönwettbewerb
-Als Double beim Film
-Auf Segelflug-Forschungsexpedition nach Brasilien und Argentinien
-Professor Georgii beruft mich als Versuchspilotin an die "Deutsche Forschungsanstalt für Segelflug"in Darmstadt
-Mit unseren Segelflugzeugen in Finnland
-Ausbildung auf der Verkehrsfliegerschule in Stettin
-Mein erster Nachtflug
-Über die Schweiz,Frankreich,Spanien nach Portugal zum internationalen Fliegertreffen in Lissabon
-Einfliegertätigkeit
-Im Segelflug über die Alpen
-Udet beruft mich an die Flugerprobungsstelle nach Rechlin
-Ich fliege mit dem Focke-Hubschrauber
-In Vertretung Udets bei dem internationalen Air Races in den USA
-Wir gehen wieder auf Segelflug-Forschungsexpediton, diesmal nach Afrika
-Die Versuche gehen weiter
-Folge der EK-Verleihung:Gespräche mit Göring und Hitler
-Ich stürze mit dem Raketenflugzeug Me 163 ab
- Gespräche mit Himmler
-Rußland
-Ich fliege die V1
-Meine Mutter
-Das letzte halbe Jahr
-Nach der Kapitulation

Leinen mit Schutzumschlag
333 Seiten / pages
Mit 42 Abbildungen
sehr gut erhalten
München - Berlin - 1986 - Herbig Verlagsbuchhandlung
Art.Nr. 7921
20,00 EUR
 
zzgl. Versand
Fliegen - mein Leben
Reitsch, Hanna (Flugkapitän)
Im Leben von Hanna Reitsch waren Superlative keine Seltenheit: Als Pilotin stellte sie im Segel- und Motorflug zahllose Weltrekorde auf - letztmalig 1979.
1937 war sie die erste Frau mit dem Titel »Flugkapitän«. Bei ihr jagte ein Fliegerrekord den nächsten, eine Auszeichnung die andere. In ihren Erinnerungen schildert die bekannteste Fliegerin aller Zeiten ihre Kindheit und Jugend in Hirschberg, beschreibt danach den Weg ihrer Flugausbildung, der sie rasch in Leistungsbereiche führte, die die Welt aufhorchen ließen: ob im Segelflugzeug bei der Überquerung der Alpen oder beim Hallenflug mit dem ersten Hubschrauber, immer wieder wurde die »Königin der Lüfte« bestaunt und bewundert. Eine spannend geschriebene Autobiographie, die den Leser zum Zeugen des oftmals dramatischen Geschehens werden läßt.

Taschenbuch
333 Seiten / pages
42 Abbildungen
sehr gut erhalten
Frankfurt - Berlin - 1996 - Ullstein
Art.Nr. 19651
8,00 EUR
 
zzgl. Versand
Fliegen, das sind Augenblicke wie diese
Furrer, Reinhard
Erstausgabe.
Großformatiges Bekenntnis des späteren Astronauten Reinhard Furrer zu seiner persönlichen Fliegerwelt.
Furrer (1940-1995) verunglückte 1995 auf einem Flugtag tödlich.

Prof. Dr. Reinhard Furrer, Jahrgang 1940, studierte Physik in Kiel und Berlin. Nach Diplom und Promotion erwarb er während eines Forschungsaufenthaltes an der Universität Stuttgart seinen Pilotenschein. Seitdem fliegt Reinhard Furrer „wann und wo immer es nur geht" - in der Zeit seiner Habilitation als Assistenz-Professor an der Freien Universität Berlin, zu Tagungen, Vorträgen oder in den Urlaub. Während eines zweijährigen Forschungsaufenthaltes in Chicago, USA, machte er „nebenbei" IFR und seinen Berufspilotenschein. Seitdem überführt Furrer „einmal im Jahr" meist einmotorige Flugzeuge, „wohin auch immer ich noch nicht war"; so ein halbes Dutzend Mal über den Atlantik, nach Alaska, nach Kalifornien, nach Südamerika, aber auch in den Süden nach Afrika, durch die Sahara, an den Äquator. Und wo man in Linienflugzeugen in 30000 Fuß mühsam versucht zwischen Essen und Kino ein wenig Schlaf zu bekommen, entstehen bei ihm, 20000 Füße tiefer, über Ozeanen und Wüsten, hellwach, „seine Augenblicke", die man festhalten kann. Die Augenblicke in diesem Buch sind von der Erde und reichen bis 10000 Füße hinauf. Doch schon ist Furrer auch unterwegs, zu „einer Million Füße hoch", in den Weltraum. Seit 1983 trainiert er als Wissenschafts-Astronaut bei der Deutschen Forschungs- und Versuchsanstalt für Luft-und Raumfahrt für die erste bundesdeutsche Spacelab-Mission.

Leinen mit Schutzumschlag, Großformat
215 Seiten / pages
viele Fotos
sehr gut erhalten, Schutzumschlag etwas berieben
Gelsenkirchen-Buer - 1984 - Aerokurier Verlag Dr. Neufang
Art.Nr. 12296
28,00 EUR
 
zzgl. Versand
Flugpionier Gustav Weißkopf: Legende und Wirklichkeit
Schwipps, Werner - Holzer, Hans
Erstausgabe

Hat Gustav Weißkopf schon 1901, also zwei Jahre vor den Brüdern Orville und Wilbur Wright in den USA den ersten Motorflug der Welt durchgeführt? Diese Frage wird seit Jahrzehnten heftig diskutiert. Während sich die Verfechter Weißkopfs auf dessen eigene Angaben, auf Zeugenaussagen und zeitgenössische Zeitungsberichte stützen, führen die Skeptiker an, dass es bis heute keine stichhaltigen Beweise für Weißkopfs angeblichen Flug gibt. Weder existieren Fotos, die das Flugzeug in der Luft zeigen, noch Dokumente, die einer streng historischen Bewertung standhalten würden. Mit zwei in den USA und Deutschland weitgehend originalgetreu nachgebauten, aber von modernen Motoren angetriebenen Weißkopf-Flugzeugen konnten zwar einige kurze Flüge demonstriert werden, aber auch dies wird von den Kritikern nicht als Beweis dafür anerkannt, dass Weißkopf tatsächlich geflogen ist.
Dieses Buch vergleicht erstmals ohne jede Polemik die vielen Legenden mit den historisch belegbaren Fakten. Das Fazit des Autors: Weißkopf gehörte zwar zu den vielen Flug-Experimentatoren Ende des 19. Jahrhunderts. Aber sein Anspruch, als erster Mensch mit einem Motorflugzeug geflogen zu sein, ist bis heute nicht belegbar.

gebundene Ausgabe
120 Seiten / pages
viele seltene Abbildungen
sehr gut erhalten
Oberhaching - 2001 - Aviatic Verlag
Art.Nr. 18965
24,00 EUR
 
zzgl. Versand
Flugpionier in China
Springweiler, Max
Max Springweiler (8.12.1906-16.11.1994)
Max Springweiler wurde am 8.12.1906 als Zweitältester Sohn des Prokuristen Otto Springweiler und seiner Ehefrau Friedericke, geb. Gwinner, in Waldkirch im Schwarzwald geboren. Nach einer Lehre zum Feinmechaniker verließ er mit 21 Jahren seine Heimat. Auf Schusters Rappen überquerte er die Alpen auf der Suche nach Arbeit und stieß auf die Dornier Werke in Marina di Pisa. Hier kam er zum ersten Mal mit der Fliegerei in Berührung, die sein weiteres Leben bestimmen sollte. Nach einer Ausbildung an der Verkehrsfliegerschule in Berlin und List auf Sylt kam er als Bordfunker über die Deutsche Lufthansa zur Eurasia Aviation Corporation 1931 nach China, wo er Anteil hatte am Aufbau des chinesischen Zivilluftverkehrs.
Er lernte China, das zu seiner zweiten Heimat wurde, in über dreißig Jahren wie kaum ein anderer kennen. Für seine Verdienste um Völkerverständigung und als Helfer bei der Evakuierung von Bürgerkriegsflüchtlingen mit dem Flugzeug der Lutheran Mission wurde er sowohl von der nationalchinesischen als auch später von der bundesdeutschen Regierung ausgezeichnet.
Von 1951 bis 1962 war Max Springweiler Leiter der Chartergesellschaft bei der amerikanisch-chinesischen Fluggesellschaft Civil Air Transport in Hongkong und Taiwan. Anschließend ging er für Lufthansa nach Sydney, wo er als Repräsentant für Australien und Neuseeland zehn Jahre erfolgreich tätig war.
Mit seiner Frau Ruth, geb. Rau, auch aus dem Schwarzwald stammend und von Beruf Apothekerin, die er 1937 in Hongkong geheiratet hatte und die ihm zwei Töchter schenkte, kehrte er 1972 wieder zurück nach Waldkirch. Hier in seiner Heimatstadt verbrachte er weitere 22 Jahre als Mittelpunkt seiner großen Familie und als Gastgeber seines weltweiten Freundeskreises.

Original Pappband mit Schutzumschlag
500 Seiten / pages
seltene Fotos, Karten und Dokumente
sehr gut erhalten, wie neu
1996 - Verlag Dr. Kovac
Art.Nr. 20979
36,00 EUR
 
zzgl. Versand
Flugzeugbau Friedrichshafen GmbH: Diplom-Ingenieur Thedor Kober
Borutzki, Siegfried
Erstausgabe.
"Dem Lebenswerk Theodor Kobers und seiner Firma "Flugzeugbau Friedrichshafen GmbH" ist das vorliegende Buch gewidmet."

Gebundene Ausgabe, Großformat
191 Seiten / pages
viele Abbildungen
neuwertig
Berlin - Königswinter - 1993 - Verlag Markus Burbach
Art.Nr. 20849
22,00 EUR
 
zzgl. Versand
Flyers!: The Spirit of Kitty Hawk
Rendall, Ivan
Aviation is not essentially about aeroplanes but about the men who fly them. Pioneers like Orville and Wilbur Wright, Louis Bleriot, 'Chuck' Yeager and John Young have changed the way we live and perceive the worid. Their spirit and determination have led us to the conquest of space but the aircraft they developed have added a new and dreadful dimension to warfare. Flyers! is afascinating history of aviation, which concentrates on pilots rather than the machines. In this book we follow the careers of Samuel F. Cody, the illiterate cowboy who invented the British Army's powered aircraft, and A. V. Roe, who built his aeroplane under a railway arch and then went on to found the great Avro aviation Company. We share the experiences of McCudden and Richthofen, two of the glamorous tacticians of aerial combat, and of Charles Lindbergh, transatlantic soloist and tireless promoter of aviation. From the heroes and eccentrics who flourished before the First World War to the 'right stuff ofthe modern test pilots and spacemen, this is an epic story of the conquest of the air.

Softcover
160 Seiten / pages
photos
very good condition
London - 1985 - Ariel Books
Art.Nr. 14706
8,00 EUR
 
zzgl. Versand
Zeige 1 bis 96 (von insgesamt 229 Artikeln)